Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
anranken bis anrauchen (Bd. 1, Sp. 423)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) anranken, ramulis adhaerescere: die erbsen ranken an.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anranzen, objurgare, increpare, einen anfahren: blitz, ich musz fort, sonst ranzt er mich um seine nichten an. Fr. Müller 2, 66. Schmeller 3, 116 einen ranzen, ihm übel mitspielen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrasen, furere incipere und impetere: wenn der nordwind mich anraset. Dav. Schirmers singende rosen. lied 33.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anraspeln, lima arrodere, anfeilen: angeraspeltes brot, raspelbrot; holz anraspeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrasseln, intonare: der wagen rasselt über die strasze an, kommt angerasselt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anraten, consiliari, suadere, nnl. aanraden, zu etwas raten: ich riet immer den frieden an; er riet ihm das mädchen an; ich der es euch anrät und befiehlt. mhd. hiesz es an etw. râten: an sîner swester minne riet er im. Greg. 148; dô er an die schœnen Adelheit die fürsten râten hôrte. Ernst 173; riet im an vrouwen Kr. klage 34. zugleich aber bedeutete es gefahrvollen, bösen rat geben, verraten: si râten an die geste began. Nib. 1961, 4 und diesen sinn hatte vorzugsweise das ahd. anarâtan: ubile rieten mih ana, cogitaverunt adversum me (Graff 2, 460), nhd. ist das erloschen. vgl. gramm. 4, 843.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anraten, n. consilium: auf mein anraten geschah es. ahd. bildete sich ein besseres subst. anarâtî proditio (Graff 2, 467).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrätig, consilians: einem anrätig sein = anraten; eben darum würde ich allen anräthig sein, die tugend nicht in ihrer hoheit zu zeigen. Hippel lebensl. 1, 288; es ist ein groszer unterschied zwischen dem wozu man uns anräthig ist und dem wozu wir verbindlich sind. Kant 4, 138; diesen weg gleichfalls einzuschlagen .. kann uns jenes beispiel anräthig sein. Kant 4, 289; dieses ist ihm nicht blosz die technischpraktische vernunft anräthig, sondern die moralischpraktische gebietet es ihm schlechthin. 5, 212. anrätig machen = anraten: dasz gewisse vorzeichen die nothwendigkeit einer reform anräthig machen musten. 1, 203. dem ist anrätig gleicht ein mhd. wart anrætec Wh. 308, 8 in der form, nicht der bedeutung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrätlich, commendabilis, utilis: anrätliche bedingung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anratung, f. suasio: behaupten, dasz es gar keine praktischen gesetze gebe, sondern nur anratungen zum behufe unserer begierden. Kant 4, 125; anratungsgründe, rationes suasoriae. Hippel 11, 153.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrauchen, fumum haurire und fumo afflare, fuscare: eine pfeife anrauchen, in brand setzen; dasz er sich seine zigarre von mir anrauchen liesz. Bettine br. 2, 205; meerschaumköpfe anrauchen, durch das erste rauchen einrichten; eine stube mit taback anrauchen, die wände anrauchen; worauf die angerauchten kupfer befeuchtet und der sonne ausgestellt wurden. Göthe 24, 194; nach der sonne, wenn man vorher ihre mächtigen strahlen durch eine angerauchte scheibe gemäszigt hat. 58, 281.