Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
anordnung bis anpfeifen (Bd. 1, Sp. 419)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) anordnung, f. höhere, höchste anordnung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anpacken, attrectare, arripere, nnl. aanpakken, hart angreifen, antasten: einen mit gewalt anpacken; die häscher packten den dieb auf offener strasze an; der mann packt mich wieder mit seinem geschwätz an; das fieber packt mich an; dieses bild packte seine phantasie gewaltsam an. J. Paul flegelj. 1, 46. das wort erscheint kaum vor dem 17 jh.: etliche jungen die hatten das fortgelaufene pferd angepackt. Weise erzn. 387; eine jungfer anpacken, rapere virginem. Stieler 1410. s. DWB packen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anpappen, was ankleistern, ankleben. s. DWB pappe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anpassen, adaptare, nnl. aanpassen: ein kleid, schuhe anpassen; eine sache der andern anpassen; eine rede der fassungskraft der hörer; meistens intransitiv, passen, passend sein: der harnisch, der des pygmäen schmächtigen körper zwingt, sollte der einem riesenleib anpassen müssen? Schiller 162; als dasz ihm die formen überall ungezwungen anpassen könnten. 1206; weil ihr (der erfahrung) ein gegenstand nicht anpast. Kant 2, 386; begriffe des verstandes, sofern sie der vernunft anpassen sollen. 2, 415; den manigfaltigsten sinnen zubereitet, dem geräusch und prunk anpassend. Tieck 4, 82; zierrathen, die mehr der munterkeit des jünglings anzupassen scheinen. J. Paul teuf. pap. 1, 100.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anpatschen, accedere per humida: der frosch patscht an; die ente kommt angepatscht. s. DWB patschen und DWB platschen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anpechen, pice inducere: weil aller augen theils auf den sterbenden barden, theils auf die entzückte Ziwolane gleichsam angepecht waren. Lohenst. Arm. 2, 788. besser anpichen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anpeitschen, flagello incitare: die pferde anpeitschen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anpesten, tabe inficere: die luft ist angepestet; angepestet von dem hauch der fremden sitte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anpfählen, palis affigere: den baum anpfählen; den missethäter anpfählen. das nnl. aanpalen ist angrenzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anpfeffern, pipere condire: die speise ist zu stark angepfeffert; er pfeffert seine reden noch mit spott an.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anpfeifen, assibilare, συρίζειν: die gänse pfeifen an; der wind hat uns stark angepfiffen;

pfif sie mich an wie ein atter.
H. Sachs 1, 449c;

daher ist der zorn des herrn über Juda und Jerusalem komen, das man sie anpfeift. 2 chron. 29, 8; und Babel sol zum steinhaufen und zur drachenwonung werden, zum wunder und zum anpfeifen. Jer. 51, 37; alle die fur uber gehen, klappen mit henden, pfeifen dich an. klagl. Jer. 2, 15; alle deine feinde sperren ir maul auf wider dich, pfeifen dich an, blecken die zähn. 2, 16; die kaufleut in lendern pfeifen dich an. Ez. 27, 36; werden dich anpfeifen. 33, 31; aber wenn ich hie widerumb spreche, ich lasz mir den leib Christi vom wort nicht scheiden, so solten sie mich wol anpfeifen und pfisten. Luther 3, 377;

denn die ketzer auf deinen bann
und decret nichts mehr geben,
als ob sie ein gans pfiff an.
Soltau volksl. 464;

kein mensch ist der dich sieht, der in die hand nicht klopfe,
und pfeife dich nicht an und winke mit dem kopfe
dir, kind Jerusalems.
Opitz 3, 35;

mein werthes vaterland, vor (ehmals) aller länder kron,
itzt ihr verdammter hasz und angepfifner hohn.
Fleming 70,

man musz nicht jedem narren geben, der einen anpfeift. Claudius 1. 2, 137; wie ein wind allemal in den obern luftgegenden

[Bd. 1, Sp. 420]


sauset, eh er unten an unsere fenster anpfeift. J. Paul Hesp. 4, 105. auf einen pfeifen bedeutet aber ihn verleumden, ein lied auf ihn pfeifen. fastn. sp. 758, 27. s. anpipen.