Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
anleimen bis anlesen (Bd. 1, Sp. 400 bis 401)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) anleimen, agglutinare, nnl. aanlijmen: ein bret dem andern anleimen; wo er sich anleimt mit dem eignen blut. Schiller.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anleinen, acclinare, galt früher für anlehnen: angelaint auf iren liebsten, angelaint irem liebsten. Keisersb. sch. der penitenz 124.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anleite, f. inductio, ahd. analeita (Graff 2, 187), mhd. aneleite, später auch anleit, das wort männlich zu gebrauchen ist sünde gegen die sprache. vor alters galt analeita, anleite technisch für den grenzbegang, wenn schöffen, geschworne und zeugen feierlich an die grenze und die grenzzeichen leiteten, von dieser anleite reden die weisthümer oft (z. b. 3, 25); anleide hat eine urk. von 1220 bei Günther 2, 142, vgl. Haltaus 34. es genüge hier stellen aus der Frankfurter reformation beizubringen: gebürt dem obersten richter allein zu den anleiten oder undergengen für zu gebieten. 1. 7, 3; so oft gericht, auch anleiten durch die scheffen gehalten und begangen werden. 1. 8, 10; von einer anleit zu begehen. 1. 41, 12; fürgebietgelt zu den anleiten. 1. 41, 36; irrungen von wegen der bäuw und nachbarlichen dienstbarkeiten, so bei uns anleiten, sonst undergänge genannt werden. 1. 43, 11; von anleiten oder undergängen. 8, 9; zur anleit fürgebieten. 8. 9, 7; anleiten so zu feld oder der feldgüter halben zwischen nachbarn zu führen. 8. 9, 14; einer anleit ins feld begehrte. 9. 2, 1; da die anleit gehalten soll werden. 9. 2, 2; der so die anleit füret, ehe sie ausgeendt. 9. 2, 3; welchen parteien die anleit entfället oder deren verlustigt wird. 9. 2, 3. auszer solcher grenzbesichtigung hiesz anleite auch, wenn der gläubiger gerichtlich in besitz einiger güter des schuldners gewiesen oder gesetzt wurde. Haltaus 35. es könnte figürlich auf die einführung in jeden gegenstand angewandt werden, wir sagen aber heute anleitung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anleiten, inducere, nnl. aanleiden, einführen, anweisen, ahd. analeitan (Graff 2, 184. 187), ags. onlædan, engl. lead on, an, zu etwas leiten oder einführen: verstehest du auch was du lisest? wie kan ich, so mich nicht jemand anleitet? apost. gesch. 8, 30. 31; diejenigen, welche andere in einer wissenschaft, in der sie kaum buchstabieren können, zur redehaltung anleiten wollen. Klopst. 12, 87; leite mich, o herr, an zu allem guten; einen blinden anleiten; die hopfenranken anleiten, an die stangen führen; zu der grenze anleiten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anleitsbrief, m. für einen anleitsbrief sechs schilling. Frankf. ref. 1. 41, 24.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anleitsweise, adv. inductive: solches anleitsweis an unsere schultheisz gebracht. Frankf. ref. 8. 11, 4; anleitsweis klagen. 8. 12, 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anleitung, f. inductio, introductio: du gibst mir gute an leitung dazu, leitest mich wol dazu an.

[Bd. 1, Sp. 401]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) anlenden, s. DWB anländen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anlenken, advertere: die aufmerksamkeit ablenken und anderswohin anlenken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anlernen, addiscere: das alles habe ich mit vieler mühe angelernt. weit häufiger aber steht es für anlehren, durch lehre mittheilen:

der teufel lernt dich solches an. fastn. sp. 41, 43;

und hett einen angelehrnt, er solte fliehen. Fronsp. 3, 251b;

ich bin schuldig an diser that,
die mich gewalt anglernet hat.
Ayrer 419b;

er habe nicht anders gethan, dann ihn sein mutter angelernet und unterwiesen. Ayrer proc. 1, 8; da bin ich bei dem Caiphas und Hannas gewest und sie angelernet, dasz sie die landsknecht vor sich fordern sollen. 2, 5. der meister musz sich einen neuen lehrling anlernen. s. DWB lernen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anlesen, an etwas, aus etwas lesen: ich kanns seiner stirne anlesen (ansehen); den sternen anlesen, an den sternen lesen; einem buche sinn anlesen, in dem keiner ist. Klinger 11, 251; die kränkliche empfindsamkeit und empfindlichkeit, jene aus büchern angelesene krankheit. 12, 10. man sagte mhd. an dem buoche lesen. gramm. 4, 852. wir sagen heute aber auch anlesen für anfangen zu lesen: das büchelchen habe ich nur angelesen, und dabei genug gehabt. Göthe an Knebel 315. gegensatz ist dann auslesen.