Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
senkrebe bis senkspaten (Bd. 16, Sp. 596 bis 597)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) senkrebe, f.: senk-rebe, vite che sotterra verso l'inverno Kramer deutsch-ital. dict. (1702) 2, 768a, eine rebe, die vom stock abgebogen und eingelegt wird, eine senke, ein senker, s. DWB senken 3, a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkrecht, adj., vgl. DWB senkelrecht, der durch das bleiloth bestimmten linie entsprechend: senk-recht, ad perpendiculum Frisch 2, 265a; senkrechte linie, senkrechter stamm, senkrechte wurzel, senkrechter hieb. senkrecht stellen, nach unten fallen; senkrecht brannte die sonne herab. in der mathematik: eine senkrechte (scil. linie) ziehen, fällen (ein loth fällen). das wort ist neu, wol nicht mit dem verbum componiert, sondern eher aus senkelrecht entstellt:

mit senkrecht- oder schräger strahlung.
Schiller Wallenst. tod 1, 1;

[Bd. 16, Sp. 597]



senkrecht beglühte
sein (des tagesgestirnes) strahlen, was sich drauszen mühte.
Immermann 13, 189 Boxberger;

fast schon senkrecht trifft der sonne pfeil.
Grillparzer 6, 31.

hierzu ein seltnes senkrechtigkeit, f.: er (Rafael) besitzt aber auch im höchsten grade die eigenschaft der senkrechtigkeit aller figuren. Merck briefs. 1, 363.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkrechtkettig, adj.: senkrechtkettige, hochkettige tapeten, hautelissetapeten, tapeten, deren kette auf dem stuhl senkrecht eingebracht wird. Jacobsson 2, 237b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkreis, n. steckling, setzling (im garten).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkreuse, f. senkreise, fischkorb, der an tiefen stellen eines gewässers eingesenkt wird. Jacobsson 4, 142a; die fachreuse dagegen wird in den 'verschlagenen fachen', eingezäunten fischplätzen an pfählen befestigt 1, 633b: die fischer brauchen auch allerhand art grosze und kleine senck-reuschen und fischkörbe. Hohberg ad. landleben 2, 487b; senkreischen legen ist durchaus bei straff des gricht verbotten. steir. taid. 208, 32.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkrippe, f. ein in den strom gelegter 'einbau, so aus groszen auf einander eingesenkten, länglich viereckigten, von busch und laubreith zusammen verbundenen stücken bestehet und dann mit kleineren senkstücken umher verwahrt wird'. Jacobsson 4, 142a. 7, 337b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkrücken, m. der gekrümmte rücken des greisenalters.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senksatz, m. in gruben eine pumpvorrichtung zum heben der grubenwasser, im besonderen sinne ein solcher, der gleichzeitig mit dem weiteren absinken eines schachtes tiefer gesenkt wird. Veith bergwb. 393.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkschacht, m. ein in lockerem und gleichzeitig wasserreichem oder in schwimmendem (sandig-thonigem, wassergetränktem) gebirge niedergebrachter senkrechter schacht. Veith bergwb. 399.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkschlacht, f. damm, aus faschinenwerk, würsten u. s. w. bestehend, der ins wasser eingebaut wird. Jacobsson 4, 142a; vgl. DWB schlacht II, th. 9, sp. 236.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkspaten, m. 'ein groszer eiserner spaden der brunnenmacher mit einem starken stiel, der vorne am auge des eisens etwas umgebogen ist, dasz die erde unter dem kreutz und der brunnenmauer damit herausgenommen werden kann'. Jacobsson 4, 142a; vgl. DWB senken 3, b, senkbrunnen. im Bistritzer dialect heiszt der spaten sinkschaufel.