Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
senkling bis senkrechtkettig (Bd. 16, Sp. 596 bis 597)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) senkling, m. 1) senkling, eines strauches, eines rebstocks, wie absenker, senker. 2) holzstücke, die in den triften, holzflöszen sich voll wasser saugen und zu grunde sinken. Scheuchenstuel 224; vgl. auch Schm. 2, 314 senklingholz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senklinie, f. bei Campe für senkrechte linie.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkloch, n. zur aufnahme von abfällen, unrath; wie senkgrube.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkloth, n. bleiloth, senkblei, senckeloth Comenius sprachenth. 526 (1657).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkmauerung, f. auskleidung, sicherung von schachten durch eine mauerung, die auf einem starken roste ruht. Scheuchenstuel 113; etwas anders bei Veith bergwb. 336 (auskleidung eines durch senkarbeit niedergebrachten schachtes).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senknadel, f. 1) 'in einigen gegenden, aber ungut, für senkelnadel, schnürnadel' Campe. 2) verdeutschung für sonde ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senknetz, n. senkgarn, senker, senke, hänge-, hebenetz, einfaches netztuch, am kreuzbügel oder rahmen eingespannt; es wird freihändig oder mittelst einer hebelstütze ins wasser gesenkt oder herausgehoben. Frischbier 2, 338b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkpfahl, m. kleiner unten zugespitzter pfahl, 'die senken eines weinstocks zu bemerken, dasz sie nicht umgetretten werden, und dasz man sie hernach, wenn sie ausschlagen, daran binden kan'. Frisch 2, 265a; 'oft macht er mit dem senkknecht (s. d.) nur ein und eben dasselbe stück aus'. Jacobsson 4, 141b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkrebe, f.: senk-rebe, vite che sotterra verso l'inverno Kramer deutsch-ital. dict. (1702) 2, 768a, eine rebe, die vom stock abgebogen und eingelegt wird, eine senke, ein senker, s. DWB senken 3, a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkrecht, adj., vgl. DWB senkelrecht, der durch das bleiloth bestimmten linie entsprechend: senk-recht, ad perpendiculum Frisch 2, 265a; senkrechte linie, senkrechter stamm, senkrechte wurzel, senkrechter hieb. senkrecht stellen, nach unten fallen; senkrecht brannte die sonne herab. in der mathematik: eine senkrechte (scil. linie) ziehen, fällen (ein loth fällen). das wort ist neu, wol nicht mit dem verbum componiert, sondern eher aus senkelrecht entstellt:

mit senkrecht- oder schräger strahlung.
Schiller Wallenst. tod 1, 1;

[Bd. 16, Sp. 597]



senkrecht beglühte
sein (des tagesgestirnes) strahlen, was sich drauszen mühte.
Immermann 13, 189 Boxberger;

fast schon senkrecht trifft der sonne pfeil.
Grillparzer 6, 31.

hierzu ein seltnes senkrechtigkeit, f.: er (Rafael) besitzt aber auch im höchsten grade die eigenschaft der senkrechtigkeit aller figuren. Merck briefs. 1, 363.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkrechtkettig, adj.: senkrechtkettige, hochkettige tapeten, hautelissetapeten, tapeten, deren kette auf dem stuhl senkrecht eingebracht wird. Jacobsson 2, 237b.