Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
senker bis senkicht (Bd. 16, Sp. 595 bis 596)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) senker, m.: senker, et senkerinn, mas et foemina mergens Stieler 2008; wie das vorhergehende wort; setzling, steckling von fruchtbaren bäumen, sträuchern, gartengewächsen, besonders von rebstöcken (s. das vorhergehende wort), auch absenker: der gärtner legte säncker ein; weinsäneker, vitis tradux Steinbach 2, 774. Hertel thür. sprachsch. 228;

so wie das gärtchen, engst umhegt,
der kräuterkund'ge mann belegt
mit keimen, körnern, senkern, knollen.
Immermann 13, 207 Boxberger.

freier, im bilde: er (Schiller) nimmt aus Shakespeare oder der alten griechen garten senker, entfernt die wurzeln, und pflanzt sie so in den seinen. O. Ludwig 5, 323. senker, stücke von eisen, blei oder stein zur beschwerung eines fischnetzes. Jacobsson 7, 336b; senker, beutelförmiges fischernetz, das an einem rahmen- oder kreuzbogengestell befestigt ist und ins wasser eingesenkt und herausgehoben wird. Adelung; bei Frischbier 2, 338b senknetz, senkgarn, der senker, die senke, hänge-, hebenetz. ausreiber, senker, versenker, senkkolben, ein werkzeug, bohrungen an ihrem ende so zu erweitern, dasz schraubenköpfe darin platz finden. Karmarsch-Heeren techn. wb.3 1, 260. 3, 619; bei Campe steht senker als verdeutschung von trochäus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkerde, f. im deichbau 'diejenige erde, womit jede buschlage, woraus reisz- und packwerke bestehen, unter wasser nothwendig gesenket werden musz'. Jacobsson 7, 336b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkfäustel, m. der gröszte fausthammer der bergleute. Jacobsson 4, 141a (hier als n.); s. DWB senken 3, b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkfeder, f. feder an der angel, auf der oberfläche des wassers schwimmend: aber zum unglück muszte um die dunsin die sogenannte kleinste .. als senkfeder der angel schwimmen, und die feder würde sich, hätt' er nur eine lippe an den köder gesetzt, sogleich gereget haben. J. Paul Hesp. 1, 205.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkgarn, n. 'fischernetz, welches vermittelst angehängter bleystücke in das wasser bis auf den grund gesenkt wird'. Jacobsson 4, 141a; auch als bezeichnung eines andern (unter senker geschilderten) netzes: tauchbärn, senkgarn, beutelförmiges von kreuzbogen gefasztes netz, das an einer stange ins wasser gelassen wird (hebekäscher, lauerhamen, laus, schnappgarn, taupel) Popowitsch 572; vgl. Frischbier 2, 338b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkgrube, f., worein man die senken des weinstocks bieget. Frisch 2, 264c; s. DWB senken 3, a. dann auch grube zur vorläufigen aufnahme des mistes, unraths, der abfuhrstoffe. Karmarsch-Heeren techn. wb.3 8, 220. Hügel 148b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkhaken, m. eine vorrichtung am webstuhl der leineweber. Jacobsson 4, 141a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkhamen, m. ein gröszeres netz, auch setzhamen. Frischbier 2, 338b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkhammer, m. ein werkzeug der schmiede zum ausschmieden von verzierungen, bei den schlossern das gesenke. Jacobsson 4, 141a; vgl. DWB senken 3, c.

[Bd. 16, Sp. 596]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) senkholz, n. holz, das bei der flösze auf den grund sinkt, liegen bleibt und nachgeflöszt werden musz. Jacobsson 4, 141b; vgl. senkling 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
senkicht, adj., von Stieler aufgestellt: senkicht, mersus, propendens, reclinatus; senkichte gewächse, mergi, propagines 2008; senkig, adj. vom fuszboden, acker, sich senkend. Danneil 191b; de boden is senkig. Schambach 190a; senkige, f. senkung im boden, delle. ebenda.