Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sendgesell bis sendling (Bd. 16, Sp. 577 bis 578)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sendgesell, m. collega, sende-, sent-, senntgesell, mitebotte Dief. 132a, send-, gesandtgesell nov. gloss. 100b. nicht zu send, m., sondern wie aus der glossierung mitebotte hervorgeht, zu senden gehörig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sendgraf, m.: Karl d. gr. ernannte für mehrere gaue zusammen jährlich zwei besondere beamten, einen weltlichen und einen geistlichen, welche sendboten oder sendgrafen hieszen. Schlosser weltgesch. 5, 403.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sendherr, m. mitglied des geistlichen gerichts. Schiller-Lübben mnd. wb. 4, 191a. sendherrn oder sendrichter. Schottel 496. send- oder senet-herr, einer der vollstrecken hilft was im synodo beschlossen worden, als ein decanus. Frisch 2, 263c; sentherren, qui habent jus visitandi dioecesanos Scherz-Oberlin 1487. entsprechend der allgemeineren bedeutung von send (synodus), geistliche versammlung:

er sprach: vernemet ir senthêrren allesamt. kaiserchron. 8937.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sendicht, adj. junceus, juncidus Steinbach 2, 580; sendichter ort, wo viel binsen wachsen. s. DWB sende, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sendiglich, adj., mhd. senedeclîch, sehnsüchtig, voller sehnsucht, so noch im älteren nhd.:

thut mich mit sendigklichem leiden,
mit schmertzen so oft von ir scheiden.
H. Sachs 12, 517, 31 Keller-Götze;

in solchem sendiglichen leiden
ist er in dieser nacht verscheiden. fastn. sp. 1, 2, 41 neudruck.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sendin, f., s. senntin.

[Bd. 16, Sp. 578]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sendkorn, n. abgabe in getreide für die geistliche visitation Schottel 496; send- oder synodat-korn, certa frumenti portio archidiacono praestanda. Frisch 2, 263c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sendkosten, plur. 1) send - kosten, expensae a subditis sendicis praestandae Frisch 2, 263c. 2) sendkosten, ausgaben, die eine sendung verursacht. Campe; besser sendekosten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sendleute, plur., vgl. DWB sendmann und sendbar; in besonderer anwendung nach Adelung in einigen schleswigschen ämtern, als bezeichnung derjenigen, die in einem criminalgerichte sitzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sendlich, adj.: missilis, gut bequem zu senden, sendelich. Dief. gloss. 363c; ein anderes sendlich, von Frisch 2, 265a angeführt, gehört zu mhd. seine; vgl. oben letztes senden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sendling, m. abgesandter: sendlinge der kirche; ein nur wenig gebrauchtes wort.