Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seminar bis semling (Bd. 16, Sp. 558 bis 559)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seminar, n., nach Weigand4 2, 695 im 17. jahrh. aus lat. seminarium, pflanzstätte, entlehnt, anstalt für geistige ausbildung, so von lehrern, schullehrerseminar, dazu seminarist, besucher, zögling eines solchen schullehrerseminars, seminardirector,- lehrer, die an solchem seminar angestellt sind. seminare an universitäten, einrichtungen zu methodischer wissenschaftlicher ausbildung von studenten in persönlichem verkehr mit professoren: classisch - philologisches, deutsches, englisches, romanisches, historisches seminar.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
semisch, adj. fettgar, weich, vom leder, s. sämisch oben theil 8, 1739. substantivisch, sämisch leder: man findet auch in den alten (lärchen-)bäumen unten im stock, nahend bey dem marck, einen alten lumpen oder hader, biszweilen einer ellen lang, der ist dem semisch, darausz man handtschuh macht, fast ähnlich. Tabernaemont. (1664) 1348 J.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
semischgar, adj.: semischgares leder. Jacobsson 4, 139a. vgl. das vorige und sämischgar oben theil 8, 1739.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
semischlederer, m.: ein semschlederer, alutarius Dief.-Wülcker 829. vgl. sämischlederer oben theil 8, 1739.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
semischledern, adj.: semischlederne handschuh, strümpfe, hosen u. dgl. Kramer deutsch-ital. dict. 2 (1702), 767b. vgl. semisch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
semischmacher, m., s. sämischmacher oben theil 8, 1739.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
semkuchen, m.: komm her, komm her, ich will dir von meinem semkuchen geben (der angeredete thut es in der meinung nudelküchlin zu erhalten, bekommt aber geiszelhiebe). Garg. 198a. das wort soll wol 'seimkuchen' bedeuten, zugleich aber eine versteckte beziehung auf die lederne geiszelschnur enthalten. vgl. DWB sem, subst. und das folgende.

[Bd. 16, Sp. 559]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) semleder, n. ò sämleder, semisch leder. Kramer deutschital. dict. 2 (1702), 767b, ndl. zeemleder. vgl. DWB sem, subst.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
semlich, adj. ebenso beschaffen, derselbe, solch, gleich, ähnlich, s. sämlich oben theil 8, 1739. nachträgliche belege: die semlicher (äuszerlicher) feinheyt pflegen, das sind weltliche ungottsförchtige hertzen. Keisersberg seelenparadies (1510) 3b; got ist ein lebendig ding, ein wesenlich ding, er ist nit ein stock, so musz er doch in im selber ein semlich (ebenso beschaffenes, d. h. lebendiges) innerlich wort haben. evang. (1517) 13a; da er sij (der mensch die gerechtigkeit) nun verloren hatt in Adam, so ist er in semlich leiden gefallen, das die frawen miesen mit schmertzen geberen und daʒ wir alle also unglückhafft leut mieszen sein. Marie himelf. 11d; wie lang äfft man und betrügt den gemeinen man! wie lang msz mans liden, semlichen offenlichen misbruch! Schade sat. u. pasqu. 3, 62, 14; es sollen auch semliche richter yndedenck sein des künigs, den (lies der) ein richter schinden liesz, der falsch geurteilt het. Pauli sch. u. ernst 88 Österley; wir lesen von einem tyrannen, der seinen armen lüten hert was, got wolt in mit einem semlichen traum (der jetzt erzählt werden soll) darvon ziehen. 125; man findt noch auf disen heutigen tag semlich grosz Marterhanssen und eysenbeisser, thnd dergleichen, als wolten sy allen menschen in einem streich die oren abschlagen, so gar bösz sind sy. Wickram rollw. 68, 22 Kurz; semlichs geredt (nachdem dies geredet war), risz er jr die handzwehel vom kopf und mit beiden feisten fieng er an z schlagen. 77, 7; wann wir nn wenig menschen z solchem alter kummen sehen, das wir dar durch ein hoffnung haben möchten, semlich alter zerlangen. irreit. bilger vorr. A 4a; das sie (die wasser) die metallischen kräffte empfahen darvon, das sie über semliche mineralia und metall fliessen. Thurneisser von wassern (1571) 1; eine semliche art wassers kan man auch mit destillieren zu wegen bringen. 25; derwegen .. richtet jm Kindlob sein studium auff ein semliche weisz an, dasz er nit eine tagstund unnützlich verzeret. Garg. 173a;

wo wott mir semlich gelt harkon (herkommen)? fastn. sp. 826, 7 Keller;

do künig David Bersabee
schentlichen blet in der ee,
das sy im mit glimpff mocht werden,
brucht er ouch semlich geferden.
Murner narrenbeschw. 55, 66 neudruck;

die frow gibt antwurt: 'lieber man,
nit sihe uns für semliche an! ...' 60, 33;

do sy in iren iungen tagen
leren (lernen) solt semlich fragen. 61, 56;

(du, der tod)
hast mir bracht semlich angst und pein
mein hertz solt mir zersprungen sein,
da du mich braubst meins gemahels zart.
Wickram irrreit. bilger 2b;

ein semlich ton, und lieplich klang
wie Amphion der könig sang.
Thurneisser archidoxa (1575) 6a.

auch mit entwicklung eines b hinter m semblich: bedarf aber ain nachpauer prauchholz, semblichs solle er den dorfmaistern anzaigen. tirol. weisth. 3, 80, 43 (16. jahrh.); sollen sie (gemeindevertreter) semblichs, was auszurichten, mit züchten stille .. ausrichten. 85, 18 (dieselbe quelle).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
semlich, adv.: semlich, semelich, semmelich, semmenclich, samlich, samelich, sammelich, samenlich, sammiclich, gregatim Dief. 269c; semelich:

nu komme, lieber Andreas und Peter!
gehen mer zu Maria semelich! Alsfeld. pass. 5844 Grein.

die formen sind in sämmtlich aufgegangen. vgl. dies oben theil 8, 1754.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
semling, m. in Siebenbürgen bezeichnung einer kleinen barbenart der aus den Karpathen entspringenden gewässer, barbus Petenyi Heck. Siebold süszwasserfische 111, semlenk, afterbarbe Haltrich 67b.