Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
selbstsicher bis selbstspott (Bd. 16, Sp. 492)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) selbstsicher, adj.: sie sehnte sich zu fühlen, dasz die grausamkeit, welche sie zerrissen, ... nicht zu einem selbstsichern ungeheuer werde, welches auch andere zerfleischen könne. Brentano 8, 374. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstsicherheit, f.: einzelne der bedränger sollen fortwährend betrug schreien, andere mit selbstsicherheit verlauten lassen, man werde sie nächstens aufgreifen und heimlich einsperren. 378; die bildung konnte an breite des gehalts gewinnen, aber gewisz verlor sie an vollkommenheit der form, an harmonischer ruhe und selbstsicherheit. Biedermann in d. Hall. jahrb. 1839, s. 1901.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstsieg, m. sieg über sich selbst. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstsieger, m.: auf Schoppe's gesicht stand die wärme und eile des selbst-siegers. J. Paul Tit. 4, 43.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstsinn, m.: nun zeugt es freilich von einer besondern unbekanntschaft mit der welt, von einem jugendlichen selbstsinn, wenn ein laienhafter schüler den gildemeistern zu widersprechen wagt. Göthe 55, 164;

vor ihrem athem, wie vor frühlingslüften,
zerschmilzt, so längst sich eisig starr gehalten,
der selbstsinn tief in winterlichen grüften;
kein eigennutz, kein eigenwille dauert. 3, 27.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstsorge, f. sorge für sich selbst. Campe, lieblingswort von Pestalozzi: von wirtschaftlicher sicherheit, zu welcher der einzelne mensch ... nur da gelange, wo ihn die herrschaft ... auf das gleis der selbstsorge führe. Lienh. u. Gertr. 3, 144; nimmst zu in allem fleisz, in aller ordnung, ... und in aller weisheit der selbstsorge? 221; die selbstsorge, die sie in ihrem innersten sinn nicht von der rohen selbstsucht trennte. schr. 3, 264; unter den tausenden, die sich durch den schrecken der vergangenen jahre zur besonnenheit einer gereiften selbstsorge erhoben haben. 6, 57, s. noch 7, 11. 25. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstsorger, m. (bei Campe irrig für selbstsieger, s. das.), nd.: dat es en selfsörger, dä sorget men för sinen kijak (schnabel). Woeste 235b. Wander 4, 536.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstspanner, m. eine art des radschlosses bei gewehren. Böheim waffenk. 476.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstspiegel, m.: so sah er sich immer in seinem selbst-spiegel, nämlich nur verschleiert. J. Paul Tit. 3, 185.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstspiel, n.: erst später, wenn in den fünf akten der fünf sinne die erkennung der welt geschehen ist, ... hebt die gröszere freiheit des selbstspiels an. J. Paul Lev. 1, 92 (dafür weiter oben: schaffendes spielen, selbstthätige spiele).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstspott, m. spott über sich selbst. Campe (als neubildung). dazu: 'das haus Diethelm bleibt', sagte er halb selbstspöttisch. Auerbach dorfgesch. 4, 27.