Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
selbstsacher bis selbstschlusz (Bd. 16, Sp. 489 bis 490)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) selbstsacher, m. actor principalis Haltaus 1673, selbstbetheiligter, hauptperson in einem procesz; der selbst seine sache führt; 'person, welche selbst partei ist, im gegensatz des anwalts'. Schm. 2, 265; nur in der ältern sprache: alle und yede verkündungen in hangendem .. rechten, sollen dem selbstsacher, oder seinem anwald under augen beschehen. Nürnb. reform. (1564) 8a; wo aber der selbstsacher, sich von hynnen ausz der stat thete, und keinen anwald hinder jm verliesz, so soll die verkündung in seiner gewönlichen behausung ... geschehen. ebenda. sonst immer in der form selbsacher: ausserhalb diser obgemelten personen, soll niemand von ains andern wegen in gericht zuhandeln zugelassen werden, ... ob er gleich sicherheit thet, das der selbsacher, sein vertreters handlung angenem halten würde. 21a; wir ordnen und wollen auch, so die prinzipalen und selbsacher anheymsch und gegenwertig seynt, dasz sie solchen eydt für gefehede (l. gefehrde?), selbst persönlich vor gericht erstatten sollen. Frankf. reform. 1, 23, § 6 (bl. 37a); wurde sich aber iemands solcher pfandung wëhren und dem gerichtspotten oder selbsacher oder seine potten kain pfand hintreiben lassen. Salzb. taid. 156, 41 (vom j. 1585); mit umlaut: derselbe graf Rudolf nam sich in disem span dero von Schwitz als ein bistand, selbsächer und schirm-vogt hantlich an. Tschudi 1, 49a. auch in der zwischenform selbssacher: vorbenambste gemaindsgewalthabere und respective selbssachere sich verpflichtet, ir habendes galtvich .. unter ainer gemainen huetschaft zu stellen. tirol. weisth. 2, 130, anm. (vom jahre 1748); und so dann ainem procurator ain geltstraff auffgeladen, solle er ... dieselbig gelltstraff von seinem clientulo oder selbssacher nit wiederummen begern. qu. vom j. 1557 bei Haltaus 1673; auch für den hauptschuldigen (item in criminali causa reus principalis. ebenda): an ötlichen orten werden andre nachpauren. ... die doch der sach gar nicht verwandt sein, dürch bann mit dem selbssacher beschwärt etc. auch ob sy fürsetzlich oder mutwillig mit dem gebannten selbssachern participiert u. s. w. qu. vom j. 1521 bei Haltaus 1674. — dafür die weiterbildung selbsächiger, m.: in mitte der zceit, dy selbsechiger und principales, dy sach in der gute bey zculegen versuchen. urk. von 1496 bei Haltaus 1673.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstschach, n.: den getreuen Mohr, der bei tage den krankenwärter machte und ... seine ganze erholung darin fand, an Balder's drechselbank sitzend zahllose partieen selbstschach zu spielen. Heyse kinder der welt 2, 45.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstschaffen, n.: dasz seine geisteskräfte, zum selbstschaffen bestimmt, durch verkehrt geleitete erziehung ... blos an das hinnehmen des gegebenen ... sich gewöhnt hätten. allgem. lit. zeit. 1840, 1, sp. 272.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstschänder, m. der sich selbst schändet, besonders indem er am eigenen leibe unzucht treibt. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstschändung, s. onanie. ebenda: von der wollüstigen selbstschändung. Kant 5, 254.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstschätzer, m. immodicus aestimator sui Stieler 1741. selten in anderm sinne: selbschetzer jrer haab. Luther tischr. 62b (am rande).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstschätzung, f. Campe: die selbstschätzung ist verwerflich. Scheffler cherub. wandersm. s. 163 ndr. (6, 144, überschr.); diese selbstschätzung ist pflicht des menschen gegen sich selbst. Kant 5, 268; aus unserer aufrichtigen und genauen vergleichung mit dem moralischen gesetz ... musz unvermeidlich wahre demuth folgen; aber daraus, dasz wir einer solchen inneren gesetzgebung fähig sind, ... zugleich erhebung und die höchste selbstschätzung, als gefühl seines inneren werths. 269; nicht meine bescheidenheit, sondern meine selbstschätzung verbietet das. Freytag handschr. 1, 19.

[Bd. 16, Sp. 490]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) selbstschau, f.: fürst Metternich hat in einer selbstschau die zusammenstellung der wichtigsten ereignisse seines lebens verfasst. Wiener zeit.; ferner titel eines werkes von Zschokke (Aarau 1842 u. ö.). — auch als übersetzung von autopsie vorgeschlagen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstscheltung, f.: er nahm die sämmtlichen vorfallenheiten unserer nachmittagswanderung wieder auf, benutzte sie rednerisch zur selbstscheltung. Göthe 25, 263.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstschilderung, f.: die rauhe oder ermattete hand, die das schwerdt, den scepter ... führte, verachtete meistens die reiszfeder mühsamer selbstschilderung. Herder 17, 22 Suphan (human. br. 5).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstschlusz, m. contumacia, pertinacia. Stieler 1842.