Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
selbstgethan bis selbstgezeugt (Bd. 16, Sp. 475 bis 476)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) selbstgethan, adj.: selbstgethan ist bald gethan. Simrock sprw. 9482. in älterer sprache selbgethan: selbgethane tauffe (nottaufe). Luther tischr. 156b (am rande); selbgethaner bann. (überschr.) unser wucher, seuffer ... dürfften wir nicht in bann thun, sie thun sich selbst in bann. (am rande: selbthetiger weisz verbannete.) 177b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgetriebe, n. triebwerk, das sich von selbst bewegt, automat. Campe. beim kettenwirkstuhl im gegensatz zum handgetriebe, Dawson-wheels. Karmarsch-Heeren3 10, 737.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgewachsen, adj.: viva sepes, ein selbstgewachsener zaun. Corvinus fons lat. 589a; welche selbstgewachsene laube bedeckt dich! Wieland 33, 151; zwischen zauberischen gärten von selbstgewachsnen pommeranzen, zitronen, und andern frucht- und ölbäumen. Heinse Ardingh. 2, 310;

zuweilen käm' ihr .. der schönen rosen form und flor,
als eine selbst-gewachsene polierte balsambüchse vor.
Brockes 8, 101;

in der ältern sprache selbgewachsen, in übertragenem sinne: aber dieweil man vor der thur stett und schuld an unns fordern mussen lassen, ist es ein selbgewachsen antwurt: 'wer nit hatt, der kan nit geben'. Steinhausen privatbr. des mittelalt. 1, 268 (kurf. Albr. v. Brandenburg vom 11. märz 1485); von menschen: selbstgewachsener tichter. Schottel 544 (vgl.selbstwachsen); einer under yn (den landsknechten) zu gespöt dem bapst, kleidet sich mit iij kronen, chormantel, unnd der gleichen pomp wie der bapst pflegt z reitten ... etwan liesz sich diser gemacht und selbgewachsen bapst tragen. S. Franck 234a; warlich lieben freunde, dise zeit hat vil selbgewachsener und unberuffner, ungegründter und unbestendiger lerer unnd predicanten geben. Mathesius Luth. (1580) 182a. das noch übliche selb(st)wachsen s. besonders.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgewählt, adj.: warum lassen sie verschwinden die goldene zeit (der jugend) und beugen dem selbstgewählten joch (des alters) seufzend den nakken? Schleiermacher 3, 1, 410 (monol. 5);

jede hoffnung selbstgewählter wonne,
wenn zu unsern wünschen alles sich vereint.
Wieland 9, 343.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgewaltig, adj. eigenmächtig, nur in älterer sprache in der form selbsgewaltig: dasz es musz von der selbsgewaltigen und privat rache zu verstehen seyn. Luther tischr. 393a (413a, vgl. unter selbstwillig); dasz er mit kleidern wol ein münch, aber mit dem gemüt ein selbsgewaltiger herr gewesen sey. Stumpf 2, 38b, vgl. auch selbwaltig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgewirkt, adj.: allein wenn achtung gleich ein gefühl ist, so ist es doch kein durch einflusz empfangenes, sondern durch einen vernunftbegriff selbstgewirktes gefühl. Kant 4, 19; müszt ihr euch nicht ... nach dem universum sehnen und nach einer selbstgewirkten vereinigung mit ihm streben? Schleiermacher über d. rel. 122.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgewisz, adj. seiner selbst gewisz, sich sicher fühelend, voll vertrauen auf sich selbst.

[Bd. 16, Sp. 476]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) selbstgewiszheit, f.: sie (die ansicht von 'der vollgewalt des königthums', s. selbstvergötterung) konnte ... nur auf deutschem boden erwachsen, nur auf dem boden jener romantischen weltanschauung, welche in der schrankenlosen entfaltung aller gaben, in der selbstgewiszheit und dem selbstgenusse des stolzen ichs ihr ideal fand. Treitschke d. gesch. 5, 6; mit unvergleichlicher selbstgewiszheit tritt Amos auf. Smend alttestamentl. religionsgesch. s. 161.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgewogenheit, f. philautia, amor sui. Stieler 2523.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgewölbt, adj.:

selbst jener wilde quell ...
zerreiszt nicht mehr die selbstgewölbten decken.
Göthe 13, 257.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgezeugt, adj.:

wenn ich die rebe sehe,
wie sie sich in die höhe
durch selbst-gezeugte häcklein schwingt.
Brockes 1, 219.