Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
selbstfeind bis selbstgebärung (Bd. 16, Sp. 469 bis 470)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) selbstfeind, m. nemico di se stesso. Kramer dict. 2, 764a; sein selbstfeind, inimicus sibi Stieler 462.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstfluch, m. fluch, den man über sich selbst ausspricht. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstfolge, f. was von selbst folgt, selbstverständliche folge.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstfrei, adj.: wie Eva selbstfreie mit eignen augen schende göttinn sein wollte. Herder bei Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstfreund, m. sibi amicus. Stieler 555.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstfrieden, m. frieden mit sich selbst, innerer frieden in einem volke: wie wenig braucht das tapfere abgehärtete deutsche volk eine andere erziehung zum kriege als die zum

[Bd. 16, Sp. 470]


geistigen selbst-frieden, dieses volk, das im neuesten selbstzweikampf seine kräfte wieder gezeigt. J. Paul friedenpred. 7.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstführer, m.: wir fuhren auf zwey calessen, weil wir uns als selbstführer durch das gewühl der stadt nicht durchzuwinden getrauten. Göthe 28, 29.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgang, m.: der glaube an den selbstgang alles guten. Pestalozzi 8, 368; sie vermögen nichts gegen den selbstgang der kraftvollen göttlichen natur. 369.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgängig, adj. automatum Steinbach 1, 542; selbsgängig werck Dentzler 2, 262b; dann er het .. ein lebendig bratspiszwerck: oder selbsgengig bratspüszmül von 72 pratspissen erfunden. Garg. 80b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgebacken, adj.: selbstgebackenes brot, das man mit eignen händen, oder im eignen hause gebacken hat, s. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstgebärung, f.: unser skeptiker .. hielt geradezu diese vermehrung der begriffe aus sich selbst, und, so zu sagen, die selbstgebärung unseres verstandes .., ohne durch erfahrung geschwängert zu sein, für unmöglich. Kant 2, 574. vgl. selbstgeboren.