Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
selbstbetrug bis selbstbildung (Bd. 16, Sp. 461 bis 463)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) selbstbetrug, m. Adelung: dasz einem die gedanken vergingen, wie es zu geschehen pflegt, wenn uns das handgreiflich unwahre, als etwas das sich von selbst versteht, zutraulich vorgesprochen wird, wo man denn weder den selbstbetrug noch die unverschämtheit in solchem grade für möglich hält. Göthe 31, 222; die kinder sind ein rechter probierstein auf lüge und wahrheit, es ist ihnen noch gar nicht so sehr wie den alten um den selbstbetrug noth. briefe 6, 366 (an frau von Stein den 5. oct. 1784);

o welch schöner selbst-betrug
riesz mich vor entzückung nieder!
Günther 287 (s. auch s. 561. 1019);

nun lern ich wieder richtig denken.
nun seh ich meinen selbstbetrug.
Lessing 1, 84;

es sey ein süsser selbstbetrug,
es sey realität.
Wieland 9, 140;

ihr aber, die ich hier oft, doch nicht oft genug
erblickte, die (verzeiht der hofnung selbstbetrug)
die ich auf widersehn nur zu verlassen wähne.
Gotter 1, 278;

euch ist es viel, ich will es glauben
und gönn' euch solchen selbstbetrug.
Göthe 1, 48 (lebend. andenken; ferner s. 31 als überschrift);

wann endet dieser selbstbetrug?
Platen 14a.

dafür selbbetrug:

man sagte, du betrieger, das wolte Frantz nîcht leiden
man sagte, deiner selbsten; da must er sich bescheiden:
den selb-betrug zu zeichnen hat welt nicht so viel kreiden.
Logau 3, 156, 4;

o wie leicht ist selbbetrug.
Rückert 380.

dazu selbstbetrüger, m. Campe: denn so können sie der entstehung und bildung des künftigen selbstbetrügers gleichsam unmittelbar zusehen. Wieland 15, 183;

doch, dem bethörten schmeichelt
die eitelkeit, die selbstbetrügerin,
dasz Rezia den spröden blick nur heuchelt. 22, 202 (Oberon 5, 26).

[Bd. 16, Sp. 462]


s. auch selbstbetriegen, n. bei Günther unter selbstvertrauen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbeurtheilung, f. Adelung: selbstheurtheilung nach den wirklichen handlungen. Novalis 3, 220 Meiszner.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbevollmächtigung, f. vollmacht, die man sich selbst nimmt. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbeweger, m., als übersetzung von automat, sieh Campe.dazu selbstbeweglich, adj., für automatisch. selbstbewegung, f.: da er (das kind) doch leben, selbstbewegung sieht, ja beide dem unbelebten eindichtet. J. Paul bei Campe s. v. eindichten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbewerben, n.: dasz es mir da nicht fehlen soll, so bald ich mich selbst um etwas bewerben will. doch das selbstbewerben ist für mich eine gar harte nusz. Lessing 12, 353.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbewunderung, f.: auch hatte ja Sabina schon den letzten liebesblick der zärtlichsten selbstbewunderung in den spiegel geworfen. Böttiger bei Campe s. v. liebesblick.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbewuszt, adj., bei Campe noch nicht verzeichnet, aber schon bei Göthe ganz gewöhnlich, sich seiner selbst bewuszt, bei klarem bewusztsein: sie war natürlich, ruhig und sich völlig selbstbewuszt. Göthe 17, 410; etwas, dessen man sich selbst bewuszt ist: dasz bei einer solchen vorstellung (der römischen komödien), der begriff der nachahmung, der gedanke an kunst, immer lebhaft blieb, und durch das geschickte spiel nur eine art von selbstbewuszter illusion hervorgebracht wurde. 38, 177. gewöhnlich von einem, der sich seines eignen wertes bewuszt ist: sich auf die basis seiner eigenen verdienste selbstbewuszt stellen. Dahlmann gesch. der franz. revol. 321; nicht aus den klasseninteressen eines reichen und selbstbewuszten bürgerthums entsprang der deutsche liberalismus. Treitschke d. gesch. 2, 15;

des thrones glatte schwelle, wie selbstbewuszt,
wie fest betrittst du sie!
Platen 106a (an könig Ludwig);

doch die herrscher kleidet
selbstbewuszter sinn. 337a (Abbass. 7);

mit verschiebung der beziehung:

zusehens schwellen sie von selbst-bewusstem werth.
Wieland 9, 58 (Musar. 2).

vgl. auch unter selbstvergessend. — dazu selbstbewusztsein, n. 'das bewusztsein seiner selbst, die einfache vorstellung des ichs (apperception)'. Campe: dies prinzipium der individuation (wir mögen es selbstgefühl, selbstbewusztseyn oder anders nennen). Herder 16, 574 Suphan; (Theano.) eine lebendige und diese gestickte rose, der rosenbusch und die nachtigall, die auf ihm singet, .. können weder dieselbe art noch denselben grad des selbstgefühls, des selbstbewusztseyns, mithin des daseyns haben; und wir menschen? Theophron. also sind sie und wir verschiedne 'weisen der existenz', mit verschiednen arten und graden des selbstbewusztseyns. ebenda; den faden des selbstbewusztseins hat ein solcher seis niemals angesponnen, seis wieder zerrissen. Schleiermacher 3, 1, 364 (monol. 2); weil noch nicht ein immer ununterbrochener zusammenhang des hellen selbstbewusztseins mir für seine wahrheit bürgt, darf auch noch nicht in immer gleicher und ruhiger haltung die selbstbetrachtung gehn. 368; was haben wir in der zeit zu thun, deren zweck selbstbewusztseyn der unendlichkeit ist? Novalis 3, 77 Meiszner; sie (die theologie) sollte nicht mehr in gehässiger polemik die einzelnen bekenntnisse des christenthums bekämpfen und verdammen, sondern sie alle als höhere und niedere formen des christlichen selbstbewusztseins zu verstehen suchen. Treitschke d. gesch. 2, 89. gewöhnlich, bewusztsein des eignen wertes (vgl.selbstgefühl): die mutter war gegen diese nachspielerei aus selbstbewusztsein und Liane aus demuth. J. Paul Titan 3, 90; viele in der gesellschaft, die sich plötzlich zu tapferen fortschrittsmännern hinauf geschwindelt hatten, sahen auf mich in ihrem stolzen selbstbewusztsein mitleidig herab. Hoffmann v. Fallersleben leben 5, 25; das mächtige selbstbewusztsein, das sich in diesen blättern ('dichtung und wahrheit') aussprach, war die heitere ruhe eines ganz mit sich einigen geistes. Treitschke d. gesch. 2, 35. ferner selbstbewusztwerden, n.: es konnte uns daher kein freudigerer beweis jenes deutschen selbstbewusztwerdens zukommen, als dasz an demselben tage, an welchem könig Ludwig der familie Lists jene groszmüthige unterstützung gab, ein einfacher schönfärbermeister aus München uns einen ducaten sandte. Augsburger zeitung 1847, s. 84b.

[Bd. 16, Sp. 463]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) selbstbeziehung, f.: zur welt suchen wir den entwurf ... die ausführung musz ihm aber auch in der freithätigkeit und selbstbeziehung gleich seyn. Novalis 3, 109 Meiszner.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbezwingung, f.:

die selbst-bezwingung ist der krantz
von allen helden-thaten.
Günther 43.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbildend, adj.: der künstler hat den keim des selbstbildenden lebens in seinen organen belebt. Novalis 3, 3 Meiszner; die einfachheit ihrer ansichten, ihrer sich selbstbeschauenden, selbstbildenden natur. Bettina briefw. 1, widmung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbildung, f. Campe: ich wünschte, mein buch erreichte nur einige striche zu darstellung dieser groszen aussicht, die mich seit meiner frühesten selbstbildung erfaszt hat. Herder 13, 25 Suphan (ideen 1, 4); bei ihm (Winckelmann) selbst lesen wir hier die äuszerung, dasz er beinahe in allem sein eigener lehrer gewesen. die allgemeinern vorkenntnisse in geschichte und alten sprachen mag er bald durch unterweisung jüngerer schüler erweitert ... haben; zu welchem vorzüglichen hülfsmittel der selbstbildung ihn glücklicherweise seine umstände nöthigten. Göthe 37, 83; es ist gewöhnlich selbstbildung, entwicklung der innern kräfte durch die umstände. Klinger 11, 173; indem er (der gleichgewichtspunkt) gemeinhin nur ein zauberwerk der mit den idealen der menschen spielenden natur, und nur selten das resultat einer angestrengten und durchgeführten selbstbildung ist. Schleiermacher üb. d. rel. 9. s. auch Fichte unter selbstig 2.