Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
selbstbeichte bis selbstbeschäftigung (Bd. 16, Sp. 459)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) selbstbeichte, f. beichte, die man sich selbst ablegt. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbekenntnis, m. bekenntnis über sich selbst. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbeliebig, adj.: dasz .. meine seele .. unter andern geringen naturgaben auch diese besitzt, .. sich in jede selbstbeliebige bestimmung des raumes und der zeit .. zu versetzen. Wieland 28, 244 (lustr. ins Elys.); man braucht .. nicht ein selbstbeliebig gezeichnetes bild wieder auszulöschen, und mit unbehagen die wirklichkeit an dessen stelle aufzunehmen. Göthe 30, 190; (gott hat) meinen stolz, der sich auf sich selbst verliesz, und sich stark genug schien, zu gelegner und selbstbeliebiger zeit sich selbst zu helfen, scharf gezüchtiget. Reiske lebensbeschr. 28.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbemächtigung, f. eigenmächtige besitzergreifung Campe, nach Stieler 1206: mächtigung, .. aliàs bemächtigung. selbstmächtigung, est proprius ausus. sich einer selbstmächtigung underfangen, rem proprio ausu aggredi, im reg. dafür selbstbemächtigung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbeobachtung, f.: weil ich aber dennoch eine gewisse selbstbeobachtung über mich ausgeübt habe. Lichtenberg 1, 21; zu einem solchen abarbeiten in der selbstbeobachtung berechtigte jedoch die aufwachende empirische psychologie. Göthe 26, 248.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstberäucherung, f.: die sieger gefielen sich in maszloser selbstberäucherung. Treitschke d. gesch. 5, 479.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbereicherung, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbereitung, f.: anweisung zur vortheilhaften selbstbereitung künstlicher und nützlicher bedürfnisse, sieh Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstberühmung, f. ostentatio sui. Stieler 1638.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstberührung, f.: der geist galvanisirt die seele, mittelst der gröbern sinne; seine selbstthätigkeit ist galvanismus, selbstberührung en trois. Novalis 3, 146 Meiszner, s. auch s. 38.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstbeschäftigung, f. beschäftigung mit dem eignen selbst. Campe: sie (die Griechen) haben starke und erhabene,

[Bd. 16, Sp. 460]


und sanfte und zarte empfindungen, aber nicht die fein und mannigfaltig ausgebildete, die von selbstbeschäftigung zeugt. Humboldt an Schiller s. 179 Muncker.