Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
selbstanzeige bis selbstäugicht (Bd. 16, Sp. 457 bis 458)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) selbstanzeige, f., anzeige eines verbrechens durch den thäter selbst, s. z. b. Schröder d. rechtsgesch.2 80 f. 339. — anzeige eines buches durch den verfasser: durch diese abgenöthigte selbstanzeige. Fichte üb. d. franz. rev. 265; in einigen selbstanzeigen des buchs ... habe ich mich über die gründe ausführlich erklärt, welche mich bei der auswahl, behandlung

[Bd. 16, Sp. 458]


und anordnung der lehren ... leiteten. Mühlenbruch lehrb. des pandectenrechts (1839) 1, iii.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstarbeit, f., arbeit, die man selbst, persönlich (nicht durch einen andern) oder für sich selbst (nicht im dienste eines andern) verrichtet: dem letzten (d. schreiner) zumal half ich aus allen kräften, sodasz ich dies handwerk ziemlich gelernt und mir mit meiner selbstarbeit manchen schilling erspart habe. Bräker der arme mann im Tockenburg z. 127 Recl.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstasche, f.: o wie liegt die unendliche vorwelt so still und schön gewickelt in den eignen schatten, auf das bette der selbst-asche weich gelegt. J. Paul Titan 5, 13.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstaufforderung, f.: ein zweifacher grund bestimmte ihn zur herausgabe dieser vorträge, nämlich einerseits aufforderung von auszen und andererseits innere selbstaufforderung. Hall. lit. zeit. 1846 nr. 265, sp. 961.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstaufgewachsen, adj.: ein anfänger in diesen beiden künsten überläszt sich nicht so leicht einer wilden natur und einem selbst aufgewachsenen wesen. J. E. Schlegel 3, 305.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstauflösung, f.: wahrscheinlich wären dann wenigstens einige mitglieder desselben (des sonderbundes) bedenklich geworden und hätten durch freiwilligen rücktritt die selbstauflösung herbeigeführt. Zachariä schweiz. eidg. 69; alle befriedigung ist selbstauflösung. Novalis 3, 223 Meiszner.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstaufopfernd, adj.: Makaria, Jolaos, Alkmene geben zusammengenommen völlig den character der Spartaner. tapfer noch im hohen alter, selbstaufopfernd für die ihren, grausam gegen die feinde. Grillparzer4 14, 33.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstaufopferung, f. aufopferung seiner selbst, s. Campe: in rücksicht auf die menschen der gegenwärtigen und künftigen zeiten war er (mein freiwilliger tod) eine glorreiche selbstaufopferung. Wieland 28, 232; es läszt sich daher, wenn in der europäischen politik wendungen eintreten, die für Östreich-Ungarn eine antideutsche politik als staatsrettung erscheinen lassen, eine selbstaufopferung für die vertragstreue ebenso wenig erwarten, wie während des Krimkrieges die einlösung einer dankespflicht erfolgte. Bismarck ged und erinn. 2, 250.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstaufraffung, f.:

du, die du liegst am boden ausgestrecket,
du stehst nicht auf in kräft'ger selbstaufraffung.
Rückert (1882) 1, 10 (geharn. son. 8).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstaufreibung, f.: aine hauptursache unsrer innern consumtion oder selbstaufreibung liegt in dem beständigen blutumlauf. Hufeland makrob. 1, 212; neid und miszgunst vermehren durch den allgemeinen gallenreiz die selbstaufreibung entsetzlich. 2, 49.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
selbstäugicht, adj.: Parysatis erblaszte und verstummete über dieser nachricht. denn sie glaubte nunmehr: dasz Ada ein selbstäugichter zeuge ihres verbrechens gewesen sey. Lohenstein Arm. 1, 105b.