Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seitenbewegung bis seitenbuhle (Bd. 16, Sp. 392 bis 393)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seitenbewegung, f. nach der seite gerichtete bewegung; in der musikalischen theorie spricht man von seitenbewegung, wenn die eine stimme fortschreitet, während die andere oder die anderen liegen bleiben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbild, n. gelegentliche bildung, vergl. seitenstück: ew. hoheit würden .. mit dem gröszten antheil die verschicdenen formen dieser seelenkrankheit betrachten, und höchstdieselben würden in andern zeiträumen der vergangenheit, ja in früheren zuständen unseres eigenen volkes viele bedeutsame seitenbilder finden. Freytag ges. werke 7, 276.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbinde, f. lateralis fascia Nemnich (als ausdruck der naturbeschreibung).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenblatt, n.: 'so werden z. b. an den gemeinen pferdegeschirren gewisse lederne blätter, welche die stelle der reitscheiden vertreten, seitenblätter genannt'. Adelung. s. oben reitscheide theil 8, sp. 789.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenblech, n.: seitenbleche einer lafette, eines puchtroges. Jacobsson 4, 135b.

[Bd. 16, Sp. 393]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seitenblick, m. Adelung und Campe erklären: ein blick, welchen man von der seite auf eine sache wirft; einen schiefen seitenblick auf etwas thun oder werfen. Adelung. ein blick, der heimlich etwas zu verstehen gibt oder auch verachtung ausdrückt. Campe; vergl.jemanden von der seite ansehen oben unter seite II, 8. doch bezeichnet seitenblick auch den nach der seite gerichteten blick, oft mit ganz neutralem ausdrucke: ohne seitenblicke behielt er sein ziel fest im auge, u. ähnl.; ich that zugleich einen seitenblick auf die vielen und groszen vortheile. Schiller 1, 113; beim ersten seitenblick der tugend (sobald diese wegsieht, nicht wacht). Fiesko 4, 12;

(wenn die sonne) mit einem seiten-blicke nicht
unsern land-strich nur bescheint.
Brockes 1, 272 (1739);

sie würd' in ihrem leben
auf einen andern mann (und wär es ein Adon)
sich keinen seitenblick vergeben.
Wieland 10, 222 (Aurora u. Cefalus).

gewöhnlich allerdings in prägnanter bedeutung, als ausdruck verschiedener empfindungen: ich habe also den seitenblick dieser philosophischen kritik der ältesten zeiten .. mit einem seitenblicke obwohl des unwillens und ekels, erwiedern müssen. Herder zur phil. und gesch. 3, 43; wie böse sind die guten leute auf uns! — welche falsche, schiefe seitenblicke werfen sie nicht bald auf diesen, bald auf jenen stand. Klinger 9, 288; mit einem scharfen, schwarzen seitenblick sah sie ihn an. Göthe 18, 143; er begleitete diese worte mit einem tückischen seitenblicke, den er auf Philinen warf. 18, 202; er sieht die menschen nur auf augenblicke oder mit seitenblicken an. Raimund 2, 236; herr Götz warf einen eignen fragenden seitenblick auf den sprecher. Alexis hosen12 189; ein goldnes horn — so könnte man die dogenmütze ihrer form wegen wohl nennen? versteht sich, ohne höhnischen seitenblick. Ludwig 4, 304 (1891); mit einem verächtlichen seitenblick auf mich. Heyse kinder der welt13 1, 16;

er starb; ein kleines licht im leben,
dem, was im glanz des goldes prahlt,
kaum einen seitenblick gegeben.
Göckingk 1, 226 (1780);

bald ein sanftes busenwallen,
bald ein nasser seitenblick.
Fr. Müller 2, 357.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenblutader, f.: seitenblutadern am oberarm (venae collaterates) Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenblüte, f.: 'in der pflanzenlehre, eine blüte oder ein blütenstand, wo die blüten aus den seiten des stengels, nicht aus der achsel hervorkommen'. Campe; vgl. Oken 2, 43.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbraten, m.: seytenbraaten, von eim wilden schweyn. Maaler 372c; vgl. seite II, 12.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbrett, n.: seiten - brett, tavola laterale. Kramer deutsch-it. dict. (1702) 2, 762a; seiten-bret an den schlaf-betten. Frisch 2, 262a; seitenbretter eines schranks. Jacobsson 4, 135b; sidel-, sielbreder einer schubkarre. brem. wb. 4, 784; nur beileibe nicht auf das seitenbrett (in einem schachte) treten. H. Heine 3, 29 Elster.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbuhle, m.: Lysander, vor diesem Cardenio seitenbuhl. A. Gryphius 1, 191 (1698); seitenbuhler: die zween seitenbuhler der schönen Nisa. Harsdörfer lust- u. lehrreiche gesch. 1, 58 (1653).