Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seitenbeet bis seitenblech (Bd. 16, Sp. 392)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seitenbeet, n. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbehälter, m.: brust- und seitenbehälter (eines rockes). Immermann Münchh. (1841) 1, 147.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbein, n.: ossa parietalia, seitenbeine Nemnich. 'beine des vorderhauptes oder des wirbels', gedanken-, vernunft-, nerven-, bogen-, seitenbeine. Adelung. seitenbeine des beckens. Meckel anatomie 2, 231 (1816); physiognomie, in welcher der mund sich zum breiten maule verzogen ... die augen aber erschreckt von diesen verwandlungen, nach den seitenbeinen des schädels auseinander gewichen waren. Immermann Münchh. (1841) 2, 79.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbeistosz, m.: 'das schmale brett an einem schrank, so längst hinaufgeht, und woran die thüren des schranks durch ihre gewindc befestiget werden'. Jacobsson 4, 135b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbemerkung, f., die nebenbei abfällt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbetrag, m. neubildung bei Campe, betrag aller auf einer seite (pagina) verrechneten summen zusammengenommen, seitensumme.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbewegung, f. nach der seite gerichtete bewegung; in der musikalischen theorie spricht man von seitenbewegung, wenn die eine stimme fortschreitet, während die andere oder die anderen liegen bleiben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbild, n. gelegentliche bildung, vergl. seitenstück: ew. hoheit würden .. mit dem gröszten antheil die verschicdenen formen dieser seelenkrankheit betrachten, und höchstdieselben würden in andern zeiträumen der vergangenheit, ja in früheren zuständen unseres eigenen volkes viele bedeutsame seitenbilder finden. Freytag ges. werke 7, 276.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenbinde, f. lateralis fascia Nemnich (als ausdruck der naturbeschreibung).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenblatt, n.: 'so werden z. b. an den gemeinen pferdegeschirren gewisse lederne blätter, welche die stelle der reitscheiden vertreten, seitenblätter genannt'. Adelung. s. oben reitscheide theil 8, sp. 789.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seitenblech, n.: seitenbleche einer lafette, eines puchtroges. Jacobsson 4, 135b.