Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durchhölen bis durchjackern (Bd. 2, Sp. 1629 bis 1630)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchhölen, durchholen, durch und durch hol machen, excavare, niederd. doorhollen; vergl. DWB aushölen.
1. untrennbar, durchholen perforare, perfodere, pertundere Henisch 773. durchhölet Rädlein 206. Steinbach 1, 770. einen berg durchhöhlen durch bergwerksgänge Frisch 1, 462.

der wurm durchhölt sein (des geizhalses) korn, der armuth wirds versagt,
die ihn verfluchen wird, wenn jener einst ihn nagt
Lichtwer Recht der vernunft 69.


2. trennbar, die ratten haben die wand durchgehölt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhölern, durchholern, wie durchhölen; vergl. DWB aushölern. erhölern. durchholern cavare Voc. incip. teut. d 4. durchhöleren Kramer Hoch- und niederteutsches wörterbuch 58b. man findet im 15ten jahrhundert auch durchholdern. durchgraben, durchholdern, durchporn oder durchstechen, perforare Voc. theut. 1482 f 4a. durchholderter, durchlocherter oder geslagener, pertusus das.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhören, hindurch hören. die wand ist dünn, man hört den gesang durch. man hört die melodie eines volksliedes durch. auch wurden verse gesungen, wo sie so tapfer einstimmte dasz man sie durch den ganzen chor durchhörte Bettine Briefe 1, 201. die reihe durch bis zu ende hören. er hat die juristischen vorlesungen durchgehört. und solche späsze die ich ehemals von den politischen herrn habe mit durchhören müssen Göthe 8, 229. sie hätten sonst die geschichte die ich mir so gerne selbst erzählte mit allen ihren kleinen umständen durchhören müssen 20, 62. man schieszt eine solche wissenschaft nicht im fluge. indessen ist sie doch einmal in der ordnung durchgehört, und der himmel wird weiter helfen Göthe an Fritz v. Stein s. 54.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhungert, adj. von hunger erschöpft. der arme teufel ist ganz durchhungert Stieler 646.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhungerung, f. abschwächung durch hunger Stieler 646.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhüpfen , freudig hindurch springen, transilire.
1. untrennbar.

[Bd. 2, Sp. 1630]


die bahn des lebens durchhüpfen
Alxinger.

unsern hain durchhüpft kein bockmensch
Denis.

jetzo spielt er (Jupiter als stier) sie (Europa) an und durchhüpft
die grünenden kräuter
Voss Ovid nr. 13, 30.

so fröhlich
als die singenden vögel im wald hier, oder das eichhorn,
welches die luftigen zweige durchhüpft ders.

o die guten kinder, sie durchhüpften oft den garten
Höltys elegie auf einen dorfkirchhof.

wo der vogel zwischen den durchhüpften blättern schwirrt J. Paul Unsichtb. loge 3, 68. lindengrün, von zwei zahmen und doch freien grasmücken durchhüpft ders. Hesp. 1, 252. 2. trennbar. die kinder liefen zu dem gebüsch und hüpften durch. man hielt dem hündchen einen reif vor und es hüpfte durch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhuren, wie aushuren Stieler 835. auch schmähen, schimpfen 1659.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhuschen, durchschlüpfen, eilig durchlaufen. sie kam in den garten, huschte aber durch. die vögel sind zwischen den bäumen durchgehuscht. uneigentlich, beohrfeigen, an den haaren ziehen; s. DWB huschen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhutzeln, durchrennen; vergl. hutzen Schmeller 2, 260 und hutzeln Hausmärchen nr. 63. an allen orten die ich durchhutzelt und durchburzelt Philand. 2, 20.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchirren, ungewis, unsicher durchziehen, durchwandern. der fremdling durchirrte die straszen der stadt. er hatte den wald durchirrt. die unglückliche durchirrte die fluren.

warum durchirrt nach gut und geld
der mensch die fernsten meere?
Chr. Fel. Weisze.

als er die morgenländer
nach seines herren tod durchirrte
Wieland Oberon 6, 35.

also jetzt mit jammer umringt durchirre die meerflut,
bis du dem volke genaht der gottbeseligten männer
Voss Odyssee 5, 377.

denn wer die welt durchirrend in Ithakas fluren gelanget,
meiner gebieterin nahet er gleich und schwatzet erdichtung 14, 126.

jetzt von diesen (den Achaiern) zu meiden den tod und das schwarze verhängnis,
flieh ich, dieweil mir hinfort die welt zu durchirren bestimmt ist 15, 275.

denn gerne gedenkt ja ein mann auch der trübsal,
welcher schon so vieles erlebt und vieles durchirrt hat 15, 400.

denn gram fühlt billig ein mann wohl,
wenn von der heimat ferne so lange zeit, wie ich selbst nun,
er viel städte durchirrt der sterblichen, müde der drangsal 19, 170.

horch wie des bergstroms wildes tosen
zum lispel wird!
wie sanft er dort mit leisem kosen
die trift durchirrt!
Friederike Brun in Schillers musenalm. 1798. s. 184.

uneigentlich.

hier ist der grazien ruhplatz:
kunstlose gärten durchirrt hier die ruh
Ew. v. Kleist 28.

nur mein auge solls mit schmachtendem feuer durchirren 1, 21.

hier durchirrt er mit grimmigem blick den göttlichen weltbau ders.

zum reden öffnet schnell den mund die neue schöne;
zuerst durchirren ihn unordentliche töne
J. Ad. Schlegel Vermischte ged. 2, 246.

schlanke kräuter durchirren das gras mit zarten ästen und manigfaltigem laube Geszner.

(die sterbende) durchirrt, das süsze licht der sonne zu erspähen.
des äthers weiten plan und seufzt, da sies gesehen
Schiller 46b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchjackern, er durchjackerte das feld er ritt in lebhafter bewegung durch das feld.