Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durchgreifig bis durchgutzen (Bd. 2, Sp. 1624 bis 1625)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchgreifig, adj. durchgreifbar. sind compact und nicht compact, sind durchgreifig wie das wasser und doch nicht wasser Paracelsus 2, 10c. s. greifig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchgrübeln, mhd. Ben. 1, 563a. 1. wie durchgraben. sie hatten durchgribelt die innersten ort des erdreichs Petr. 28a. 2. uneigentlich, spitzfindig durchforschen, perscrutari, investigare. Rädlein sagt es sei gleichbedeutend mit durchstänkern 208b.

man sol niht sêre die heiligen schrift
durchgrübeln Renner 13493.

am besten ist noch dasz die weisheit, nach dessen tode, seinen leichnam gleichsam durchgrübeln, die krankheiten und ursachen der übelregierten gemeine ersehen und solchen helfen kann Butschky Patmos 560.

durchgrübelte die schrift und weisheit der Chaldäer
Lohenstein 28.

durchgrüble nicht das einzigste geschick
Göthe 41, 220.

der fuchs heiszt in dem sächsischen Siebenbürgen der durchgriwwelt der listige, verschlagene Haltrich Thiersage s. 7.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchgründen, völlig ergründen, mhd. durchgründen Ben. 1, 582, niederl. doorgronden. im mhd. heiszt es auch im eigentlichen sinne bis auf den grund durchdringen, gewöhnlich wird es aber uneigentlich gebraucht wie jetzt, perscrutari Maaler 94b. Stieler 711. Rädlein 206b. indagare, rimari, vestigare Henisch 772. perquirere Steinbach 1, 650. durchgrunden oder zusammenhaben (zusammenhalten) comprehendere (geistig erfassen) Voc. theut. 1482 f 5a.

wie sie (die weisen) natürlich hant durchgründt
gar manche tugent sampt der sünd
Schwarzenberg 157, 1a.

wan man die wisheit ganz durchgründt
Brant Narrensch. 64, 51.

das ir die subsumpta wol durchgründet und beweiset Luther 4, 380b. breve apostolicum Alexandri VI, darin er die bücher der cabala durchgründt Reuchlin Augenspiegel 13a.

man mag al ding durchgründen nicht
Hermann v. Sachsenheim 16.

durch mancherlei subtiel spitzfünd
wird die (heilige) schrift grübelt und durchgründ
H. Sachs 2. 2, 92b.

die sterk der liebe durchgründen Bocc. ja können auch die heimlichkeit der nieren durchgründen Fischart Bienenkorb 185b. es wöll ein jeder sein herz und conscienz durchgründen und erinnern Fronsperger Kriegsb. 1, 17b.

da sprach der fuchs 'ich hab die schrift
durchgründt, befinde das sichs trift'
Waldis Esopus 207b.

[Bd. 2, Sp. 1625]


die gemeine red war dasz allein sein studieren und speculieren nichts anders wäre dann ob er finden und durchgründen möcht dasz gott nicht wär Boccaccio 2, 18a.

diese kunst sei immer zu durchgründen
Opitz.

(sie) durchgründen deinen rath ders.

bistu ein weiser man, so durchgründe das innerste aller sachen Olearius Pers. baumgarten 2, 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchgründer, m. percontator, indagator Stieler 711.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchgründet, adj. ein junger arzt, ein durgrünter (profondo molto, tiefgelehrter) meister und doctor der arznei Bocc.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchgucken, wie durchsehen, durchblicken, durchscheinen, niederl. doorkijken. 1. untrennbar. sie gingen in das zimmer und durchguckten neugierig die ausgestellten sachen. wir haben alle zimmer durchguckt Heynatz 1, 314. 2. trennbar. sie nahm das fernrohr und guckte durch. uneigentlich, in dem ermel war ein loch und das fleisch, die blosze haut guckte durch Stieler 714.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchgucktau, n. franz. cargue à vue, engl. slab-line Beil 156.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchguckung, f. prospectus, perlustratio Stieler 714.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchgurgeln, durch die gurgel jagen, mit trinken verschwelgen. alle die wälder und felder, die der heillose trunkenbold in seinen tagen verkauft, verpfändet und durchgegurgelt hat E. M. Arndt Wanderungen mit dem reichsfreiherrn v. Stein 282.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchgusz, m.
1. das durchgieszen, die durchseihung, filtratio Stieler 648.
2. der guszstein, spülstein, wasserstein in einer küche Beil 156. vergl. ausgusz.
3. die seihe, colum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchgutzen, wie durchgucken; s. DWB angutzen, DWB ausgutzen.

ich sach in eins die kirch durchgutzen
und ie zu zeiten eine anschmutzen anlächeln Fastnachtsp. 544, 9.