Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durstigkeit bis durstnatter (Bd. 2, Sp. 1755)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durstigkeit dürstigkeit, f. kühnheit, keckheit, verwegenheit, wie durst f., mhd. turstekeit Ben. 3, 16a. turstigkeit, gemutigkeit, gahheit, heftigkeit, unsinnigkeit, vehementia Voc. theut. 1482 hh 3b. Voc. incip. teut. y 4. wer den obgenanten irem gotshaus und iren lewten an iren obgeschriebenen freiheiten rechten und gnaden ingriff thet mit frevelicher durstikait Mon. boica 7, 208. zu mehrer dürstigkeit reizen Reichsabsch. zu Eszlingen von 1526. aus freveler dürstigkeit Luther 3, 94b. 97. teuflische dürstigkeit ders. Tischreden 33b. wo hast du so vil gedurstigkeit genommen, um solches mit mir zu reden Wirsung Calistus K 3. gedenkstu nicht an die dürstigkeit unsers alten propheten Davids, der in seiner jugend unterstehen dorft den groszen Goliam umzubringen Galmy 20. dürstigkeit audacia saevitia ferocitas tyrannis Stieler 280. auch Steinbach 1, 312 führt es noch an, dann erscheint es nicht weiter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durstigkeit, f. wie durst sitis Steinbach 1, 312. s. blutdürstigkeit.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durstiglich dürstiglich adv. kühn, mutig, frech, vermessen, audacter, mhd. türsteclîche Ben. 3, 16, turstiglich Voc. incip. teut. y 4, getursteclich Diefenbach Gloss. lat. germ. 60a. also toben sie auch durstiglich hinaus nach eiteler ehre Luther Briefe 2, 580. da er (der teufel) dürstiglich zu ihm sagte 'wo du niderfellest und mich anbetest' ders. Tischreden 200. namen die zween söne Jacob ein iglicher sein schwert und giengen in die stad thürstiglich und erwürgeten alles was menlich war 1 Mos. 34, 25. der verstörer hütten haben die fülle, und toben wider got thürstiglich Hiob 12, 6. ein trewer zeuge leuget nicht, aber ein falscher zeuge redet dürstiglich lügen Sprüche Sal. 14, 5. ein weiser fürcht sich und meidet das arge, ein narr aber feret hindurch thürstiglich 14, 16. die sich wider den sone gottes, seine diener und erbe freventlich und dürstigklich auflehneten Mathes. 98a. das gott heftig wider alle diejenigen zurne die da gottes gebot durstiglich uberschreiten und ubertreten Corpus doctr. christ. 968. also gienge der ritter in das loch gar dürstiglich und suchet das grausamliche thier Buch der liebe 283, 4. dürstiglich, beherzt, animose, magno animo Henisch 778. auch Stieler 280 führt es noch in dieser bedeutung an, hernach zeigt es sich nicht mehr.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durstiglich dürstiglich, adv. in der bedeutung von begierig, verlangend. dürstigklich, begirig, sitienter (aliquid appetere) Henisch 778. durstiglich ardenter Steinbach 1, 312. Wieland hat es wieder herbei geholt, wie er im glossar 28, 322 bemerkt, nach Luther, der es aber nur in der bedeutung von audacter gebraucht.

sie küszten sich, sobald er nur den rücken
ein wenig kehrt, so rasch, so durstiglich 22, 261.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durstlich, adv. audacter, turstlich oder turstiglich Voc. incip. teut. y 4.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durstlöschend, adj. durstlöschender trank. s. durststillend.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durstlöscher, m. durstlescher extinctor sitis Stieler 1148.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durstlöschung, f. dann saur heisz gewürz bringt saur heisz fürz, darausz die merdici gleich prognastiken von folgender gottesackriger ewiger durstleschung und himmlischer gesundheit stellen Fischart Garg. 57. die ankunft an die serischen gränzen, dieser elende und dürre beschaffenheit, der Scythen daher verursachte erbärmliche durstleschung Lohenstein Armin. 1, 502.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durstlosigkeit, f. adipsia, eine krankheit Nemnich Lex. nosolog.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durstmacher, m. der durst erregt, wie gesalzene speisen, hering Stieler 1193.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durstnatter, f. coluber dipsas Nemnich, durstschlange. ihr bisz erregt einen unerträglichen durst.