Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
dürrheit bis dürrlich (Bd. 2, Sp. 1745)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dürrheit, f. ariditas, wie dürrigkeit. durrheit dirrheit Diefenb. Gloss. lat. germ. 48a, dürrheit Stieler 351, niederl. dorheid.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dürrhin, adv. geradezu, rücksichtslos, ohne umstände. diese so dürrhin ausgesprochene ungerechtigkeit Göthe 38, 287.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dürrhof, m. haushalt wo nichts zu beiszen und zu brechen ist aus geiz oder aus armut Reinwald Henneb. idiot. 2, 36.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dürrholz, n. trockenes holz Dasypod. 317b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dürrigkeit, f. trockenheit, wie dürrheit, mhd. dürrekeit Ben. 1, 322b. von dürrigkeit, wässerigkeit und feistigkeit L. Thurneisser Von wassern 75. s. dorrigkeit.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dürrkerbicht, adj. und adv. depygis cui arida inter nates turpis hiat anus Stieler 954.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dürrkraut, n. s. DWB dörrkraut.
1. flöhkraut, donnerwurz, dürrwurz, conyza major vulgaris.
2. persicaria mitis.
3. bruchkraut, polygonum minus, herniaria glabra. s. DWB dörrwurz. dürrwurz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dürrländer, m. der arm an geld und mitteln, gleichsam in einem dürren lande zu hause ist. den dürrländer soll das wetter erschlagen. aber ich will ihn auf die wache werfen und so lange hungern lassen bis er (der sich für eine summe geldes verbürgt hat) bezahlt Chr. Fel. Weisze Briefwechsel der familie des kinderfreundes 8, 300. thüring., henneb. ein dürrer mensch Frommann 3, 132. vergl. das folg.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dürrleder, m. speiderling, monogrammus Stieler 1106, ein dürrer mensch, vergl. das vorige.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dürrleibig, adj. und adv. mager. so dürrleibig wie eine heuschrecke Musäus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dürrlich, m. heiszt in Schlesien ein dürrer, magerer mensch Hoffmann von Fallersleben.