Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durchwirken bis durchwollen (Bd. 2, Sp. 1713 bis 1714)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchwirken, durchwürken, durcharbeiten, mhd. durchwürken.
1. untrennbar.
a. durchweben, durchmischen als zierde; s. DWB auswirken. ein mit goldfäden durchwirktes zeug.

Herôdes hete schône kleit,
als er mohte unde wolde,
rîch durchworht von golde Passional 159, 32 Hahn.

ir kleider wâren reine
mit golde und mit gesteine
durchworht an allen orten 26, 45 Köpke.

gewant mit (so ist zu ergänzen) silber unde golt
gar durchworcht und durchsnitten
nâch den wertlîchen sitten 630, 27.

etwas mit gold durchwirken Stieler 2560.

die schönheit musz dir warlich mangeln,
sonst dürfte dein durchwirktes kleid
nicht erst mit gold nach herzen angeln,
die deine prahlerei beschreit
Günther 944.

indem ich also stand und dacht,
erblickt ich dasz des kleides dunkle pracht
noch mehr geschmückt und schöner noch gezieret,
mit schönem rankenwerk brodiret
und recht durchwirket war
Brockes 3, 587.

von purpur sei mit zarten fäden goldes
durchwirkt der gürtel
Schiller 496b.

uneigentlich.

das holde grün bedecket die jüngst noch welke flur,
mit blumen überall durchwirket und gesticket
Brockes 7, 34.

die erde mit ihrem von blumen durchwirkten kleide J. Paul Biogr. belust. 1, 183.
b. bildlich, wirksam durchdringen. eine sache wol durchwirken causam penetrare, perspicere, cognoscere, animo tractare Stieler 2560.

acker, soll er tragen frucht, musz gebrochen werden vor:
wen das creuze nicht durchwürkt, richtet keinen sinn entpor
Logau 2. 10, 36.

ein heldengeist gleicht sich gefäszen die zibeth und ambra hat durchwirkt Lohenstein Sophonisbe 88, 332. wenn dir etwa diese frühen früchte allzusauer schmeckten, wirstu von mir ersuchet du wollest sie mit der sonnen deines linden urtheils etwas besser durchwürken und reifer machen ders. Ibrahim.
2. trennbar, ganz und gar durcharbeiten, durchkneten. der teig zu dem kuchen musz durchgewirkt werden. uneigentlich, als wenn er nunmehr seinem charakter gemäsz das leben durchzuwirken und auszudulden habe Göthe 29, 168.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchwirrung, f. ungeschickte vermischung. nicht leicht mag in einer andern literatur eine ähnliche durchwirrung von gespreiztem pathos und gemeinster plattheit vorkommen Gersdorfs Repertorium 1846. heft 34. s. 277.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchwischen , früher auch durchwüschen (vergl. DWB abwuschen) Maaler 95a, niederl. doorwischen.
1. intr. entschlüpfen, entwischen, entfliehen, clam se subducere Frisch 2, 453b. sag, als du das fleisch an dem messer hast wöllen stecken, sei es vor übriger mürbe hindurchgewüschet Galmy 174. der fisch ist (aus dem netz) wiederum durchgewischt Henisch 775. Rädlein 209a. der hase ist durch die gitter durchgewischt Stieler 2565.
2. unbemerkt, ohne ahndung, ohne strafe durchkommen, durchschlüpfen. es wären gleichwohl zwei schöne pärchen die bei dem morgenden beilager könnten mit durchwischen Chr. Weise Ueberflüssige gedanken O 5. nun ist eure meiste sorge, sobald ihr morgens aufgestanden, wie ihr den bart rüsten und zuschneiden möget, damit ihr vor junge narren und lappen könntet durchwischen Philander 2, 77. bei mir kann ein mischmasch verschiedener naturen zur noth ein groteskes quodlibet heiszen und in solcher art mit durchwischen Möser 1, 107. darüber wischte er hernach auch seiner ausrufe halben ohne strafe durch Klopstock 12, 275. ein böser witzling hätte Virgilen gewisz nicht so höflich durchwischen lassen Herder 14, 130. es blieb möglich, dasz ich mit der bloszen verbannung auf einige jahre durchwischen

[Bd. 2, Sp. 1714]


konnte Wieland 2, 122. ich war eben erst so glücklich durchgewischt Tieck 12, 143.
3. trans. durchwischen, auswischen Stieler 2564. durchwüschen, dispungere, austilgen Frisius 428b. Maaler 95c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchwischer, m. der entflieht, entwischt, refugus, profugus Stieler 2565.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchwischung, f.
1. lapsus, prolapsio Stieler 2565.
2. durchwüschung deletio Maaler 95c, auswischung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchwitschen, durchschlüpfen, wie durchwischen 1. bitt euch steht mir doch bei gegen diesen centauern, fangt einen streit an dasz ich durchwitsche Friedr. Müller 2, 107.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchwittern, eine steinart ist durchwittert, wenn sie mit anderm zersetztem gestein durchmenget ist. ein mit kies durchwittertes gestein. uneigentlich, es dauerte keine zwei jahre, da waren beide seelen so ganz von einander durchwittert, waren mit einander in so geheime durchgängige befassung gerathen dasz sie nie in etwas sich miszverstanden Jacobi Woldemar 58.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchwohnen, wie bewohnen. uneigentlich, völlig einnehmen, erfüllen, durchdringen. so ist jedes geschöpf das an eine engbegrenzte bestimmte auszenweit gewiesen ist ein abdruck des geistes der diese auszenwelt durchwohnt: oder ein abdruck des geistes und der stimmung den diese auszenwelt in der menschlichen seele anzuklingen fähig ist Minerva 1847 s. 387. ein geschöpf erscheint als ein abdruck des geistes der diejenige natursphäre durchwohnt, in welcher es seine ihm angewiesene auszenwelt hat das. 384.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchwölben, rings, überall umwölben, überwölben, auswölben. ein durchwölbter keller. durchwelben concamerare Stieler 2573.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchwölken, mit dunkeln wolken überziehen Stieler 2574. der himmel ist durchwölkt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchwollen, s. DWB durch B, 4.