Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durchthun bis durchtrauern (Bd. 2, Sp. 1701 bis 1702)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchthun ,
1. die ursprüngliche bedeutung ist zu stand, zu wege bringen, wie abthun, ahd. durhtuon perficere Graff 5, 323.
2. austilgen, expungere, abstergere, delere Maaler 95b. mit netzen etwas durchthn oder abwaschen deluere das. vergl. austhun 2.
3. durchstreichen Rädlein 208b. ein rechnung durchthn also dasz sie nichts mer gilt und bezalt ist, expungere nomen debitoris Maaler 95b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtilgen, durchtilgken, z nüti machen, vernütigen, hinnemmen daz nur kein gschmack nit darvon überig bleibt abolere, abrogare, antiquare, obliterare Maaler 95a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtilgung, f. durchtilkung einer geschrift inductio Maaler 95a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtoben ,
1. mil toben erfüllen, durchdringen.

er durchtobte das feld, dem geschwollenen strome vergleichbar
Voss Ilias 5, 87.

hierhin und dorthin durchtobte der kampf das gefilde 6, 2.

also durchtobten den feind die gewendeten 11, 326.

so voll ungezähmter vermessenheit scheinen mir jene
schwelgend den saal zu durchtoben Odyssee 1, 229.

aber die freier durchtobten mit lärm die schattige wohnung 1, 366.

und sie entsprangen den thronen, den saal durchtobend mit aufruhr 22, 23.

moge nie der tag erscheinen,
wo des rauhen krieges horden
dieses stille thal durchtoben
Schiller 79b.

wall ich an das ziel der sehnsucht
aus der stadt durchtobten straszen
A. Grün Ged. 11.

uneigentlich. das raste in mir! durchtobte mir das mark! Klinger Theater 2, 204.

[Bd. 2, Sp. 1702]


sie klagt und feur durchtobet ir geäder
Alxinger.

diesen gewaltigen brand, der mir den busen durchtobt
Göthe 1, 302.

wer machte jetzt den zorn des grafen kund,
den grimm, die wut die seine brust durchtoben
Gries Bojardo 1, 26, 28.


2. tobend zubringen. sie durchtobten die ganze nacht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtönen, tönend durchdringen. einen groszen ton oder klang geben Maaler 95b. 1. untrennbar. seine laute stimme durchtönte den saal.

der trommeln schlag, der zimbeln klang
durchtönt den jubel der mänaden
Hagedorn 3, 127.

dieser durchtönte die grünenden ufer mit klagen
Voss.

da waren die sommernächte mit gesang der einsamen wächter und nachtigallen durchtönt Bettine Tageb. 43. 2. trennbar, in dem lärm tönte seine stimme durch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtosen, wie durchtoben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtost, adj.

in sturmdurchtoster welt
Rückert Ged. 153.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtraben , trabend durch einen ort reiten.
1. untrennbar, er durchtrabte das feld. an allen orten die ich durchzöpelt und durchtrabet Philand. 2, 20.
2. trennbar, er kam zu einem bach und trabte durch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtragen, durch einen ort tragen Henisch 775, niederd. dôrdrâgen Schambach 45a. die kinder blieben vor dem wasser stehen: der knecht nahm sie auf den arm und trug sie durch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtränken, mit einer flüssigkeit, feuchtigkeit erfüllen, irrigare, madefacere. das papier war mit öl durchtränkt. er zeigte das hemd das ganz mit blut durchtränkt war. uneigentlich, beim erwachen war ich wie von einem heiszen quell der glückseligkeit durchtränkt und berauscht Gottfr. Keller Grüner Heinrich 2, 147.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtrauern, die zeit in trauer zubringen. die nächte durchtrauern. sie durchtrauerte als wittwe ihre tage.