Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durchsuchungsrecht bis durchtaumeln (Bd. 2, Sp. 1699 bis 1700)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchsuchungsrecht, n. franz. droit de visite. das durchsuchungsrecht das allen kriegsschiffen der nationen, den handelsfahrzeugen gegenüber, zugestanden werden sollte, fand viele gegner Ergänzungsblätter zu allen conversationslexiken (1846) 635.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchsummen, summend durchziehen, durchfliegen.

bien auf bien durchsummt
bald die blümchen
unterm baume,
bald die wipfelblüten
die der morgen mit gold bemalt
Hölty Mailied.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchsupfen, einschlürfen persorbere Maaler 95b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchsüszen, mit süszigkeit erfüllen, durchdringen, mhd. durchsüezen.

es liegt (am kaffeehause) ein Araber an einem caffeebaume:
ihm bringt in hellem gold von dem durchsüszten schaume,
den man aus bohnen kocht die die Levante schickt,
ein nackter liebesgott der lächelnd auf ihn blickt
Zachariä Renommist 3, 70.

uneigentlich.

ach got! wâ wart ein maget ie sô genge!
ir forme durchsüezet hât
swaz in dem trône wonet und dar under MSHag. 3, 406b.

solch wirde,
wie gar durchsüezet und gehêret
Frauenlob s. 31, 5.

o Thais, mein wollust durchsüszt,
was sagst uns guts in deinem sinn
von deiner seitenspielerin?
H. Sachs 5, 217d.

durchsüszet sind ir beider herz
in süszer wunne, schimpf und scherz ders.

Jesus wird euch den bittern trank durchsüszen und verzuckern Otho Evangel. kirchentrost 1359.

musz ich auch gleich hier feuchten
mit thränen meine zeit,
mein Jesus und sein leuchten
durchsüszet alles leid
Paul Gerhard.

man sagt es habe Amphion, auf solchem lautenspile schlagend, die mauer von Thebe (denen leuten diese also durchsüszend) erbauet Butschky Patmos 775.

[Bd. 2, Sp. 1700]


die wahrheit die alles kan durchsüszen
was menschen saur eingeht
A. Gryphius 2, 403.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchsüszung, f. D. Schirmers Rosen (1657) 109.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtakten, den takt durchhin schlagen. uneigentlich.

auch nicht vergessen
wird da das chor
der neun prinzessen
die thür und thor
zur ewigkeit
aufthun so weit
dasz viel spektakel
das land durchtakt
und kieckelkakel
die dummheit kakt
Klamer Schmidt Poetische briefe (1782) 22.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtändeln, durchtandeln, tändelnd zubringen.
1. untrennbar. er durchtändelte mit ihr die stunde. s. DWB auständeln. 2. trennbar.

die strenge grenze doch umgeht gefällig
ein wandelndes das mit und um uns wandelt;
nicht einsam bleibst du, bildest dich gesellig
und handelst wohl so wie ein andrer handelt:
im leben ists bald hin- bald wiederfällig,
es ist ein tand und wird so durchgetandelt
Göthe 3, 101.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtanzen ,
1. untrennbar.
a. durch einen raum tanzen. man durchtanzte paarweis den saal. uneigentlich, in fröhlichkeit sich bewegen.

sie kürzen die zeit und spielen sich ins herz
dasz man sogleich die welt durchtanzen möchte
Klamer Schmidt.

an diesem hain, vom erlenbach durchtanzt,
ein gärtchen nur vor einer kleinen hütte,
mit schlanken pappeln malerisch umpflanzt,
ist alles was ich vom geschick erbitte
Matthisson Ged. 83.

so durchtanzte sie in seiner gesellschaft die straszen J. Paul.
b. eine zeit mit tanzen zubringen. die mädchen durchtanzten die ganze nacht.
2. trennbar.
a. mit allen in der gesellschaft tanzen.

da ward gegeigt, da ward trompett
und durchgetanzt mit allen,
wie mit der burgemeisterin
so mit der besenbinderin
Bürger 26a.


b. einen tanz zu ende tanzen. sie tanzten den walzer durch. die reihen durchtanzen, tanzt schneller durch.
c. die schuhe im tanz durchlöchern.

unsere schuhe sind durchgetanzt,
wir laufen auf nackten sohlen
Göthe 12, 230.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtappen , tappend durch einen raum schreiten, meist im finstern.
1. untrennbar.

nach welcher dunkeln, schwer entdeckten schwelle
durchtappen pfadlos ungewisse schritte?
Göthe 22, 91.


2. trennbar. er fühlte im dunkeln an der wand, fand eine öffnung und tappte durch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtasten ,
1. untrennbar, mit den händen untersuchen, durchforschen, befühlen, palpando pertractare. die köchin durchtastet alle hühner, bevor sie eins kauft. im kabinet soll er alle nägel der bilder durchtasten und drücken J. Paul Titan 1, 36. uneigentlich.

wir wollen alles finden
durchtastend deinen grund der gar nicht zu ergründen
Opitz.


2. trennbar, durch etwas greifen. die leinwand hatte einen risz und er tastete durch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchtaumeln , taumelnd sich fortbewegen, titubare.
1. untrennbar.
a. eigentlich. in der trunkenheit durchtaumelte er die straszen.

geh immer, in der brust den himmel,
geraden pfad,
durchtaumle niemals das gewimmel
der goldnen stadt
Hölty 121.


b. uneigentlich. er hat seine jugend im übermasz der freude durchtaumelt.

die riesen des wassers (die hohen meereswellen)
durchtaumeln, aufs neue belebt. die unabsehbaren flächen
Ew. v. Kleist 202.

kontuschen, strümpfe, mieder
und hauben sonder zahl,
des pfarrers priestermantel
und kragen allzumal
durchtaumelten die fluten
nebst einem halben schock
zerriszner blauer hosen
und manchem unterrock
Hölty Töffel und Käthe im Almanach der deutschen musen 1773.

[Bd. 2, Sp. 1701]



angstvoll schnappten die aal und fisch umher in den strudeln,
welche die schönen gewässer durchtaumelten hiehin und dorthin
Voss Ilias 21, 354.


2. trennbar. er gelangte an die pforte und taumelte durch.