Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durchschrotung bis durchschwätzen (Bd. 2, Sp. 1678 bis 1679)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchschrotung, f. Stieler 1914.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschrunden, wie beschrunden oben 1, 1597.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschusz, m.
1. die heftige fortbewegung. der durchschusz des wassers; s. durchschieszen 2 c.
2. bei den webern der einschlag, eintrag, einschusz, die fäden welche in den aufzug, zettel oder die kette eingeschlagen, eingetragen oder eingeschossen werden, franz. trame.
3. bei den buchdruckern der leere raum zwischen zwei zeilen, franz. interligne.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschuszblatt, n. ein eingeschaltetes Beil 158.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschütteln ,
1. untrennbar, durcheinander schütteln, peragitare. die arznei durchschütteln. das fieber hatte ihn durchschüttelt.

[Bd. 2, Sp. 1679]


das ausgesagt, nimmt er den becher,
durchschüttelt seine würfel basz
und wirft
Klamer Schmidt Komische dichtungen 18.


2. trennbar, gehörig schütteln, das stroh wird durchgeschüttelt. durch etwas schütteln, mehl durchschütteln transmittere, ejectare et excutere farinam Stieler 1945.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschütten, hindurch schütten, colare, perfundere Stieler 1944. man machte eine öffnung in die wand und schüttete das wasser durch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschüttern, durch und durch bewegen, erschüttern. uneigentlich,

die todesangst die meine gebeine durchschüttert
Klopstock Mess. 10, 75.

diese (die priesterin), sobald sie Bellona durchschütterte (Bellonae
motu est agitata), brennende glut nicht
scheuet sie, nicht in der wut scheuet sie geisel und schwung
Voss Tibull 1. 7, 45.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschwang, m. das durchschwingen. uneigentlich, die geistige erhelung. ein einziger gedanke und durchschwang durch Christi wunden ist gott lieber Michael Neander. wann die welt ihnen noch so sehr zusetzt, so bringet ein einiger anblick ihres Jesu und ein einiger durchschwang durch seine bluttriefende wunden alles in die richte Scriver Seelenschatz 1, 176.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschwärmen ,
1. untrennbar, in einem raum sich lebhaft und mit lust bewegen. die biene die alle blumen durchschwärmt Lessing.

im anmutigen thal, durchschwärmt von silbernen schafen
Voss Ilias 18, 588.

diesem auch verstattete nicht der erschaffer des weltalls
wild zu durchschwärmen die luft ders.

die führer
durchschwärmen laut das ganze schlosz
Körner.

uneigentlich.

der sorgen heere
durchschwärmen ohne rast
den glanz am ziel der ehre,
den goldsaal im pallast
Matthisson Ged.

gestein von chalcedongängen durchschwärmt Schubert Reise ins morgenland 1, 245.
2. trennbar, eine zeit in ausgelassener lust hinbringen, perbacchari.

nach einer durchgeschwärmten nacht
Wieland 2, 95.
Uhland Ged. 366.

trennbar, in uneigentlicher, ungewöhnlicher bedeutung. nicht einer sondern zwei wahrhafte beauxesprits, das ist, wahrhaft seichte köpfe, haben uns Les amours d'Horace geliefert. der eine hat in fünf briefen alle weibliche namen die in den gedichten des Horaz vorkommen in ein ganzes zu bringen gewuszt. sie sind ihm eine reihe von willigen schwestern die alle der flatterhafte Horaz durchgeschwärmt ist Lessing 4, 19.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschwarz, adj. sehr schwarz Maaler 95a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschwätzen durchschwatzen.
1. nach allen seiten besprechen. wir haben schon was ehrliches zusammen durchgeschwätzt Göthe 43, 172. noch einmal jene glücklichen zeiten mit einer werthen geduldigen und nachsichtigen freundin durchschwätzen zu können 48, 189. ich befinde mich ganz erträglich, und wir hätten allerlei durchschwatzen können Göthe an Schiller 157.
2. reflexiv, sich mit schwätzen durchhelfen, durchlügen. jetzt aber ist er einmal im geleise und schwatzt sich durch Heinse Ardinghello 1, 24.

denn er schwätzt sich nicht durch, ich hab ihn selber betroffen
über der that
Göthe 40, 191.