Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durchschnittsansicht bis durchschnuffeln (Bd. 2, Sp. 1677)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchschnittsansicht, f. profil in der baukunst Beil 157.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschnittsertrag, m. die nach vergleichung der hohen und niedrigen erträge eines gegenstandes sich berechnende mittelste höhe des ertrags. der durchschnittsertrag des roggens von einem jahre läszt sich in einem staate erst berechnen, wenn die angaben des ertrags aus den einzelnen provinzen bekannt sind. ein zehnjähriger durchschnittsertrag.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschnittslinie, f. durch das centrum, franz. ligne diamétrale Beil 157. durch eine linie, franz. ligne de section 158.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschnittsmeszkunst, f. franz. stéréotomie Beil 158.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschnittespunct, m. Beil 158. s. durchschnitt 1 c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschnittsverhältnis, n. franz. proportion diamétrale, in der mathematik Beil 158.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschnittswerk, n. in der münze die schere womit die münzstücke zu schrötlingen beschnitten werden, franz. coupoir Beil 158.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschnittswert, m. vergl. durchschnittsertrag.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschnittszahl, f. mittelzahl, franz. chiffre moyen; s. DWB durchschnitt 2 b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschnoppern, wie durchschnuppern. vergl. DWB beschnopern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschnuffeln, durchschnüffeln, durchschniffeln, niederl. doorsnuffelen, alles beriechen, wie hunde und schweine thun. uneigentlich, völlig durchsuchen, wie durchschneiken.

[Bd. 2, Sp. 1678]


trennbar und untrennbar. der hund hat den hasen gesucht und den garten durchschnüffelt oder durchgeschnüffelt. sie durchschnüffelte die zurückgelassenen briefe. nachdem er (der thorschreiber) alles betastet und durchgeschnüffelt hatte Falk. vergl.heschnuffeln oben 1, 1589. ebenso