Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durchreinigen bis durchreitbar (Bd. 2, Sp. 1657 bis 1658)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchreinigen, perfricare, perpolire Stieler 1587.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchreimen, den reim in einem gedicht durchführen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchreise, f. transitus, wie durchreisung. peragratio Frisch 2, 106. Steinbach 2, 253. bei seiner durchreise habe ich mit ihm gesprochen. vergl. DWB durchzug 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchreisen ,
1. untrennbar, durchwandern, peragrare Henisch 774. Stieler 1589. niederl. doorreizen.vergl. durchfahren.

welcher ein land durchreisen wil
der darf nicht newes bringen vil
Eyering 3, 171.

an allen orten die ich durchreiset und durchfahren Philand. 2, 20. sie hatten einen groszen theil von Italien zusammen durchreist Göthe 20, 247.

dasz auf dem erdenkreise nun wieder leben sei,
und wenn ich ihn durchreise, ich mich kann freun dabei
Rückert Ged. 214.


2. trennbar, durch einen ort reisen. er hat sich in Berlin nicht aufgehalten und ist nur durchgereist. ein durchreisender braucht einen pasz nicht vorzuzeigen. mit unrecht transitiv,

zweimal drüber (nach 1616) war die sonne
durchgereiset diese bahn
Logau 2. zugabe s. 243.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchreisen, n. durch die festung war das durchreisen nicht gestattet. ein so schnelles durchreisen erwartete man nicht.

[Bd. 2, Sp. 1658]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchreiser, m. der die länder durchzieht. in den folgenden beispielen ist wol ein durchzug mit einem heer gemeint, wie im mhd. reise heerfahrt, kriegszug bedeutet.

du bist ein gewaltiger keiser,
der welt ein mechtiger durchreiser
H. Sachs 2. 4, 41c.

sei gegrüszet, frumer keiser,
der welt ein gewaltiger durchreiser 3. 2, 14b. 35c.

o groszmächtiger herr und keiser,
der welt gebieter und durchreiser 4. 1, 20d.

Jul. Cäsar spricht

hab das reich gemehrt als wie ein keiser,
der welt ein ernstlicher durchreiser
Jac. Ayrer 105b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchreisung, f. wie durchreise Steinbach 2, 253.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchreiszen , ganz und gar zerreiszen, perscindere, cum impetu penetrare Stieler 1591, niederd. dôrrîten Schambach 46a.
1. untrennbar. er durchrisz das blatt papier. der schwarze sclave durchrisz die stricke wie bindfaden.

der strom der feld und damm durchreiszt
Günther.

durchreiszen will ich alle diese eisernen ketten Schiller 193a. uneigentlich. wie meinst du denn das ein schmerz werd sin nit allein ein zanwee sunder ein zerriszung aller glider: die müssen all durchrissen werden, ee das der gruselich tod di sele vom lib scheidet Keisersberg Bilger 47c. unser lieber vater ist nun auch ümgefallen und todes verblichen, und also unsere herzen durchrissen, betrübt und immer weinend gemacht worden Butschky Kanzellei 637. die verführte Floramene klagt

die rosen sein vorbei, mein garten ist durchrissen,
mein stock ist abgepflückt, ja schande liegt dafür
Riemer Polit. Stockfisch 357.

unter grauenvollen bildern durchrisz das gefühl sein herz Klinger 4, 265.

ein schweres ach der zunge band durchreiszt
Schiller.

der kühne riesengeist
wird unsrer staatskunst linien durchreiszen 265b.

den traum durchrisz ein schöner langer jüngling J. Paul Flegelj. 1, 140.
2. trennbar. durchgerissene felsen, um über abgründe von strömen zu gelangen Heinse Ardinghello 1, 43. so wie heute nach und nach am himmel durch lichte fugen das blaue durchrisz durchbrach J. Paul Hesp. 1, 239. uneigentlich.

(stachel) womit du dann und wann, auch öfters ohn gewissen,
des nächsten ehrenkleid erbärmlich durchgerissen
Günther 484.

durchbrechen, denkt ihr wohl gar mit den waffen noch durchzureiszen? Schiller 123b. reflexiv, sich durchreiszen sich durcharbeiten, frei machen. uneigentlich. eh noch seine thränen durch den harten schmerz sich durchgerissen hatten J. Paul Hesp. 4, 57. er risz sich durch solche kleine und doch eng umschnürende schmerzen durch ders. Titan 3, 20.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchreiszen, n. s. durchrisz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchreiszung, f. Stieler 1592.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchreitbar, adj. und adv. wo man durchreiten kann. erwog er wie schwer durchreitbar und nur in der sommerzeit diese grosze insel sel Dahlmann Gesch. v. Dänemark 2, 180.