Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durchquälen bis durchrasseln (Bd. 2, Sp. 1655)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchquälen ,
1. untrennbar, mit qual und not erfüllen, durchdringen; s. DWB durchmartern. durchpeinigen. leiden sie doch nicht die freien ehelichen kinder der mutter der kirchen, bis das sie dieselben mit iren giftigen leren, vergiftigen und verlipten (verlüpten, vergifteten) pfeilen durchquelen Luther 1, 539b.

und was mit hunger so durchquelt,
du hettest im all sein rippen zelt
Waldis Esopus 351a.

was noch einig hat gefehlet
in die anzahl meiner noth,
die mich dürftigen durchquälet,
ist, herr Rhenisch, ewer todt
Tscherning 36.


2. trennbar, in qual zubringen. ach! der traurigen nächte die ich durchquälen muszte, waren auch zu viele Bürger 253b.

wo nach hundert durchgequälten stunden
deine kraft dem stärkern unterlag
Kosegarten.

sich durchquälen in not und bedrängnis sich durchhelfen, niederd. sik dôrquêlen Schambach 46a.

niemand sol ins kloster gehn,
als er sei denn wohl versehn
mit gehörigem sündenvorrath,
damit es ihm so früh als spat
nicht mög am vergnügen fehlen
sich mit reue durchzuquälen
Göthe 56, 109.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchqualmen, mit dampf, rauch erfüllen. rauch durchqualmte den saal.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchquarzt, adj. mit quarz durchmischt. bis wir endlich zu felsmassen gelangen, die ganz aus quarz bestehen, flecken jedoch von einem dergestalt durchquarzten glimmer enthalten dasz er als glimmer kaum mehr zu erkennen ist Göthe 51, 104. es (das schlosz Kinsberg) ist auf starkdurchquarzten thonschiefer gegründet 51, 164.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchquellen ,
1. untrennbar, quellend durchströmen.

wohlgeruch durchquoll das zimmer
Lenau Neu. ged. 252.


2. trennbar, hervor quellen. die wunde war verbunden, aber das blut quoll durch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchquetschen, wie durchdrücken, durchpressen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchrädern, durchsieben. s. DWB durchredern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchragen, über andere sich erheben, hervor, in die höhe ragen; vergl. überragen. uneigentlich, es habe die jungfrau, wie meistens der jüngling, ein geschäft das jede minute einen neuen gedanken befiehlt, so kann der alte nicht immer durchragen und vorglänzen J. Paul.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchranken, rankend durchschlingen. der epheu hat die zweige des baums durchrankt.

du zerdrückst mir den hopfen, durchrankt mit blühender winde
Voss.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchrasen ,
1. untrennbar.
a. eine zeit in raserei zubringen. er hat die ganze nacht durchrast.
b. uneigentlich, mit wildem ungestüm durchdringen, durcheilen, durchlaufen, durchspringen, durchstürmen.

winde durchrasen die wipfel
Denis.

hirsch und rehe können grasen,
wo nur was zu grasen ist:
wenn sie auch mein korn durchrasen!
Voss.

wie durchraset mir der geist des Bassareus die seele!
Ramler 1, 9.

o selig der, dem er (der tod) im siegesglanze
die blutgen lorbeern um die schläfe windet,
den er, nach rasch durchrastem tanze,
in eines mädchens armen findet
Göthe 12, 81.

mein gatte lebt, und mich durchrast noch liebe!
Schiller 621b.

wild schüttelt er (Roland im kampf) das haupt, durchrast die bahnen
und hebt mit beiden händen Durindanen
Gries Bojardo 1. 15, 20.

ein prächtger vollmondhimmel war dein träumen!
jetzt prasseln sterne, fallen in den räumen,
durchrast von blitzesknäueln, wolkenfetzen
A. Grün Nachruf an Lenau.


2. trennbar. das wüthende thier drang in den garten und raste durch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchraspeln, mit der raspel zertheilen, entzwei reiben Beil 157. man raspelte das hirschgeweih durch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchrasseln , mit gerassel durch einen ort fahren Stieler 1523.
1. untrennbar, die wagen durchrasselten die straszen der stadt.

[Bd. 2, Sp. 1656]


auch hausmäus in der kammer, die streu mit den füszen durchrasselnd,
suchen ein lager der ruh, wenn Zeus platzregen bezeichnet
Voss Aratos 1138.


2. trennbar, das thor öffnete sich und unser wagen rasselte durch.