Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durchpfeifen bis durchpilgern (Bd. 2, Sp. 1653 bis 1654)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchpfeifen, mit pfeifendem ton durchdringen. ein kalter wind durchpfiff uns.

das schnelle wild
durchpfeift die luft
Ramler.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchpfeilen , mit einem pfeil durchbohren Stieler 124.
1. untrennbar. in manchen gegenden Deutschlands durchpfeilen sich die mädchen die haare stecken zur befestigung und als zierat einen goldenen pfeil durch die zusammen gewundenen haare. uneigentlich.

eure augen können meine seele durchpfeilen und auch heilen Niobe 46.

o ihr holdseligst durchpfeilende augen
Joh. Christ. Hallmann Heraklius 26.


2. trennbar.

hat nun der kleine schütz den felsen durchgepfeilt
Sigm. v. Birken.

uneigentlich,

mein herz ist durchgepfeilt in mir
Morhof.

herr, solche thränen weinen sie
und haben mit vereinter müh
vor dich der wolken höh bestürmt, gelübd und bitten abgeschicket.
der himmel wurde durchgepfeilt,
und sichtbar liesz er antwort lesen:
das regenmeer, die wolke ward zertheilt,
das weltlicht, was verhüllt gewesen,
wies seinen strahl
Karschin Ged. 355.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchpfeilung, f. Stieler 124.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchpflanzen, völlig bepflanzen. der garten ist mit obstbäumen durchpflanzt. uneigentlich,

die milte reines herzen grunt
mit maneger tugent durpflanzet und durzwîet
Der Kanzler MS. 2, 247b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchpflastern, völlig bepflastern, durchweg auspflastern Stieler 500.

und wär durchpflastert in allen gassen
mit jaspis und adamassen Fastnachtsp. 1143.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchpflügen , mit dem pflug umarbeiten, durchackern Stieler 1449. Frisch 2, 56b. vergl. DWB aufpflügen.
1. untrennbar. das land musz durchpflügt werden.

einen acker wol durchpflügen, einen acker wol betüngen
macht dasz unkraut musz verwelken und das land musz früchte bringen
Logau 2. 1, 40.

der acker spricht zum landmann

'durchpflügst du doch schon wieder mir den rücken?'
Willamow Dialogische fabeln.

uneigentlich.

das schiff das die wogen durchpflügt
Klinger 7, 46.

lauernd durchpflügte die see mit hundert gerüsteten schiffen
Hayraddins liebling, Al-Mansor
Pyrker Tunisias 2, 382.


2. trennbar. die bauern pflügen die erde durch Steinbach 2, 183. mit dem pflugeisen durchschneiden, die wurzeln des unkrauts wurdeh durchgepflügt. uneigentlich. die bücherpresse ist es, so die blumen in dem garten eines mit fleis und übung wohl durchgepflügten und mit dem samen mancherlei wissenschaften besäeten verstandes nicht verwelken sondern zu allen zeiten blühen läszt Butschky Patmos 664.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchpfriemen, mit einem pfriem durchstechen Stieler 1450. s. anpfriemen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchpfriemung, f. Stieler 1450.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchpichen, mit pech überstreichen, überziehen Stieler 1422. s. anpichen. auspichen. verpichen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchpicken, mit dem schnabel ein loch hacken; s. aufpicken Stieler 117. die vögel, wenn sie ausgebrütet sind, picken die schale des eies durch und kommen heraus.

[Bd. 2, Sp. 1654]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchpilgern , als pilger durch einen ort ziehen.
1. untrennbar. er hat ganz Syrien durchpilgert. uneigentlich. er hat die welt, das leben durchpilgert.
2. trennbar. er ist hier durchgepilgert.