Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durchher bis durchhöhnen (Bd. 2, Sp. 1627 bis 1629)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchher, adv. her durch Schmeller 1, 393. vergl. DWB auszer 8. nachher.

sprach 'herr, ir müest gar vest steen
und mir gleich nach durcher geen' Theuerdank 22, 38.

ergriff gar bald ein scharpfe scher
und schniet daselben flux durchher
Waldis Esopus 259a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchherschen , durchaus, überall herschen.
1. untrennbar.

die nennt er den anfang
weiterer reiche die satan durchherrscht
Klopstock.

also durchherscht er das heer und ordnete
Voss Ilias 2, 207.

[Bd. 2, Sp. 1628]



und der stadt weitkreisende mauern durchherrscht sie ders.


2. trennbar. den sausenden ton ein bischen tüschen (zum schweigen bringen), der durchherrscht Jacobi an Göthe 49.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhetzen, hetzend durchjagen, mhd. durchhetzen Ben. 1, 642b.

das wild springt auf, und nun erst setzen
ihm eure jäger nach, durchhetzen
die weite welt nach seinem lauf
Thümmel Reise 3, 27.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchheucheln, reflexiv, sich durchheucheln sich mit heuchelei durchhelfen.

geh hin, versuche nur dein glück!
und hast du dich recht durchgeheuchelt,
so komme matt und lahm zurück!
Göthe 57, 280.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchheulen, mit geheul erfüllen, durchdringen. in der nacht durchheulte ein hund den hof. wölfe durchheulen die thäler. der wind durchheult die straszen.

der eichbaum lehret es; denn, noch in dem er sprach,
schwang sich ein nordwind auf, der wild die flur durchheulte,
mit starken fittigen die schwarzen lüfte theilte
und brausend auf den eichbaum eilte
J. A. Schlegel Fabeln 133.

Minervens aftersohn (die in einen pedanten verwandelte eule) der in die welt itzt eilte,
blieb immer was er war, als er das thal durchheulte,
weil er, als mensch, den tag in stuben itzt verschrieb,
wie er den tag hindurch, als eul, im neste blieb 262.

die stürme durchheulen die luft
Ramler 1, 12.

sein weib und kind durchheult um ihn
den sturm, ohn hüll und glut (ohne kleider und feuer)
Voss 4, 169.

(dir) will ich im blumentopf junge rosen erziehen,
wann der winter die flur durchheult
Hölty 61.

der bebende zöllner mit weib und kind
durchheulte nach rettung den strom und den wind
Bürger 37a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhieb, m. wie durchhau.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhilen, wie durchhölen; vergl. DWB aushülchen und das mhd. hüln, erhüln Ber. 1, 680.

secht sunst nichts dann sanct Jacobs bild,
fast (sehr) alt, von würmen gar (ganz) durchhilt
Wickram Bilger 82.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhin, adv. hindurch, vorarlberg. durî Frommann Mundarten 3, 400. bair. durchi Schmeller 1, 393. holstein. dörhin Schütze 1, 239. ich wil nur zu fusz durch hin gehen 5 Mos. 2, 28. und (Elia) schlug ins wasser, das teilet sich auf beide seiten das die beide trocken durch hin giengen 2 Könige 2, 8. und hast das meer fur inen zurissen das sie mitten im meer durch hin giengen Nehem. 9, 11. Psalm 78, 13. und liesz Israel durch hin gehen Psalm 136, 14. da er aber höret das volk das durch hin gieng, forschet er wer das wäre Lucas 18, 36. und solt die riegel mitten an den breten durch hin stoszen 2 Mos. 26, 28. 36, 33.

der wider thet sich durch ein hecken
mit seiner hundshawt durchhin strecken
H. Sachs 4. 3, 109d.

zwischen durchhinbrechen, zerbrechen Maaler 94b. durchhinlugen, fleiszig durchschauen ders. durchhintringen 94c. durchhinwaten ders. durchhinkriechen Stieler 1035.

hol mir doch wasser in die eimer
und thu mir zu gefallen das,
weil du gereit (bereits) bist durchhin (durch und durch) nasz
Waldis Esopus 247.

in dem thor fand ich ein enge lucken,
in dleng thet ich mich durchhin schmucken 264.

die armen mucken warn so swach
und matt das keine durchhin (durch das spinnegeweb) brach
Fuchs Mückenkrieg 3, 192.

das grüne gras an dem fürüber fleuszt
das wasser und durchhin mit stillem rauschen fleuszt
Opitz.

es ist ein volk das seine pferd an fremde krippe bindet,
das sich beim fremden feuer wärmt, zu fremden teller findet:
verhön sie nicht! es ist ein volk das uns im werke weiset
wie dasz ein mensch hier nicht daheim und wie durchhin nur reiset
Logau 3. zugabe 47. s. 226.

wo man gehöhlt waschgruben mit rinnender flut die beständig
klar durchhin sich ergosz, die schmutzigsten flecken zu säubern
Voss Odyssee 6, 87.

doch sie vermochten
nicht ihm durchhin (durch den schild) zu verwunden den leib mit grausamem erze ders.

steigt von den sätteln ab, haut weg die zweige (im walde)
mit euerm schwert und macht euch bahn durchhin
Gries Bojardo 3, 7, 16.

die papierpflanze machet beinahe den flusz unzugänglich und beenget mit ihren wurzeln den weg durchhin gänzlich

[Bd. 2, Sp. 1629]


Bartels Briefe über Calabrien und Sicilien 3, 37. uneigentlich. er redet zuviel durch einander, man kommt ganz durchhin man kann nichts beachten, fest halten. was aber die hauptstuck sein, das lassen sie ungeacht durchhin faren Franck Weltbuch 158b. der witzige (kluge) sihet das unglück und verbirgt sich, die albern gehen durch hin und werden beschedigt Sprüche Salom. 22, 3.

gott sei dank! ihr seid durchhin (habt es überstanden),
seht nun traurig abeziehn
das verruchte raubgeschmeisze
Logau 2, zugabe s. 343.

ich werde mich also durchhin (durchweg) auf diese schrift beziehen Herder 20, 169. der anhang bezieht sich durchhin auf das werk Münch. gel. anz. 1839 s. 153. er ist durchhin es ist keine hoffnung mehr dasz er sich bessere, er ist ganz aus der art geschlagen Adelung. he is der gans dörhen ganz verwirrt, hat sich festgesprochen Schütze Holst. idiot. 1, 219. durchhin thun verthun, dann auch heimlich umbringen Schmeller 1, 393.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhinaus, adv. büchsenschüsse gehen durchhinaus und machen löcher Birken Ostländ. lorbeerhain 23.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhitzen , durch und durch erhitzen, wie durchheizen, mhd. durchhitzen Ben. 1, 658a.
1. untrennbar. die sonne durchhitzt die erde.

und in dem augst ein küeler wint,
so vihe und liut durchhitzet sint Renner 6068.

als ein brûthenne ob eiern sitzet
hungerec, durstic und durchhitzet 7653.


2. trennbar. der ofen ist schon durchgehitzt. intrans. des ersten wend in (den braten) sitlich (almälig) von dem fewer und denn je neher, bisz er durchhitz, so hat er sein genug Küchenmeisterei b v.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchhöhnen, verspotten, deridere, wie behöhnen, verhöhnen Stieler 848.