Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
anharren bis anheb (Bd. 1, Sp. 369 bis 370)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) anharren, exspectare, retineri: ich harre noch an.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anharrig, durabilis: item musz man wegen der hursten und gereiser schlieferlin haben, die sint anharrig und legen sich hart an. Sebiz feldbau 576. s. schlieferlin.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhart, subdurus, härtlich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhaspen, affibulare: die thür ist angehaspet. bergmännisch, die fahrten anhaspen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhau, m. locus lignorum plaga signatorum: so wist der scheffen, dat die hern von Bruwilre sullen broeholz hauwen in dem aenhauwe. weisth. 2, 820. vgl. mhd. anehou (Ben. 1, 722b).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhauch, m. afflatus, anblast: von ihrem sanften anhauch glitschte eine zarte flamme von schönem unwillen aus den seelenvollen augen des mädchens. Wieland; unter dem hohen rufe der glocken und dem durchdringenden anhauch der orgel. Herder 16, 267; bildet sich in den klüften ein anhauch (anflug) von den allerkleinsten amethystkrystallen. Göthe 60, 130; silbermünzen, die weil sie lange genug in feuchter verschlossener luft aufbewahrt worden, die wolerhaltenen gepräge mit einem bläulichen anhauch darwiesen. 31, 221; der göttliche anhauch, afflatus divinus. Wolfs mus. der alterth. wiss. 1, vii;

die welt ist kalt und rauh,
ihr anhauch schnürt zusammen.
Rückert 255;

möcht er doch mit seinen treuen händen
jeden rauhen anhauch von mir wenden. 351.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhauchen, afflare, aspirare:

wie zarte schwalbenzucht, für hunger fast verschmacht,
das alte paar anhaucht, das nichts zu hause bracht.
Gryphius 1, 551;

obschon ein spiegel anlauft, wenn man ihn anhauchet. pers. baumg. 9, 19;

er sprachs und Abrahams stimme
hauchte mit leisem lispel ihn an.
Klopst. Mess. 9, 298;

[Bd. 1, Sp. 370]



vom nelken- und vom rosenstock
süsz angehauchet.
Gökingk 1, 83;

an all den wasserfällen
und von rosen angehauchten stellen. 3, 53;

ich weisz nicht was für ein böser geist mich anhauchte, so dasz ich den tollsten plan erfand. Göthe 23, 109; wodurch sie (die natur) uns bald in die düstre tiefe zieht, bald in die schwindelnde höhe auf unserm geiste angehauchten flügeln emporträgt. Klinger 12, 120; mädchen, das so mächtig von der phantasie in allen segeln angehaucht wird. Arnim 1, 24; der stahl ist röthlich angehaucht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhauen, incipere caedere, forstmäszig, signare arbores plaga (s. DWB anhau), das gehölz, den schlag anhauen, die bäume anhauen zur bezeichnung, wie der specht den baum anhaut, anhackt; nuszbaum, da der specht angehauet hat. Fischart Garg. 238b; bei den schlächtern, den ochsen, das schwein anhauen, vom gefällten thier das erste stück hauen; bei den fischern, den fisch mit der angel anhauen, die angel schütteln, dasz sie den fisch, welcher angebissen hat, fester fasse; in der landwirtschaft, das getraide anhauen, so dasz beim fallen es an das noch stehende anlehne; im bergwerk, an frischer stelle anhauen; beim reiten, die pferde anhauen, antreiben:

gehorchend hieb Saturnia
die rosse an.
Bürger;

daher die redensart angehauen kommen (s. DWB angehauen). auch das brot, den käse anhauen. wegen der starken oder schwachen flexion s. hauen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhäufeln, cumulos pusillos facere, die erde am kohl, an den kartoffeln häufen, die reben mit erde anhäufeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhäufen, accumulare, nnl. aanhoopen, haufenweise vermehren: geld und schätze anhäufen, schulden anhäufen; angehäufte knospen, wenn an einer stelle mehrere treiben. sich anhäufen, cumulari: seine kinder häufen sich an, der feind häuft sich in dieser gegend an.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anheb, von dem folgenden anheben, sei es nun als erste person oder als imperativ gemeint, scheint in der schweizerischen mundart blosze partikelbedeutung zu überkommen: anheb, wenn ich im nachdächt. fastn. sp. 836, 21. wolan? doch? halt?

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer
1) abgrasen
 ... gramen depascere, das gras wegfressen. die lämmer grasen den anger, die junge saat ab.
 
2) acker
 ... meʒʒen' Parz. 174, 30. niederfallen, s. anger .
 
3) ackerumsatz
 ... zuweilen die wechselwirtschaft, wenn das feld einige jahre als anger, dann zum getraide dient.
 
4) anger
 ... anger , m. pratum, viridarium, ahd. angar ( Graff
 ... ahd. angar ( Graff 1, 350 ), mhd. anger ( Ben. 1, 45 b ), grasbewachsnes land,
 ... ), grasbewachsnes land, weidetrift, wie schon mhd. gewöhnlich grüene anger, altn. engi pratum; vielleicht dasz der alte volksname
 ... dazu gehört, einzelne dörfer heiszen Angersbach, Angersberg, Angersdorf. die anger sind vol schafen und die awen stehen dick mit korn.
 ... landes. Ez. 34, 13 ; auf einen schönen anger. Dan. 3, 1 ; die reichen zelten auf
 ... schönen grünen angern. maulaffe 276; hütten auf dem grünen anger, den ich aus meinem fenster übersehen konte. westf. Robins.
 ... westf. Robins. 122; welch ein anger, o ihr schönen, o wie dünkt er mir
 ... umschattet war mit rasen bedeckt ein weiter grünender anger vor dem dorfe. Göthe 40, 284
 ... angers. Rückert 294 ; eigentlich liegt anger hoch und trocken, aue und wiese feucht: er kommt
 ... feucht: er kommt über wiesen und auen, umgeht auf trocknem anger manchen kleinen see. Göthe 22, 151 .
 ... 22, 151 . auch pferde werden auf dem anger getummelt: sieh .... den anger
 ... anger getummelt: sieh .... den anger voll finsterer rosse. E. v. Kleist 2, 9
 ... 2094 sagt von einem niedergestochnen ritter, dasz er den anger maʒ, wie es sonst heiszt den acker meʒʒen
 
5) anger
 ... anger , enger , steht in den weisthümern für
 
6) angerblume
 ... kurzer, ich bin langer' alsô strîtents ûf dem anger bluomen unde klê. Walth. 51, 36
 
7) angerhäusler
 ... m. hintersasz, nd. brinksitter, einwohner, der auf dem anger ansäszig ist.
 
8) aue
 ... zum frischen wasser. ps. 23, 2 ; die anger sind vol schafen und die awen stehen dick
 
9) befleischen
 ... betrat an einem frühlingsmorgen der fetten anger feuchtes grün. da sah er mit erwünschten freuden
 
10) bestellen
 ... erhellt, wiederum am saum mit schînât; anger und walt bestalt sind wunneclîch. MS.
 
Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer