Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
anhäkeln bis anhaltsamkeit (Bd. 1, Sp. 364 bis 366)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) anhäkeln, unco affigere, festigen: die thür anhäkeln,

[Bd. 1, Sp. 365]


spitzen anhäkeln; figürlich, einen kunden anhäkeln. Gotter 3, 300; das geht nun freilich so nicht, wenn man immer den mann gehen läszt, bis er von selbst kommt, ihn nie anhäkelt. Möser p. ph. 4, 57. sich anhäkeln: der vogel häkelt sich mit seinen krallen an (die stange); häkelt sich an durch ein verliebtes band. Menantes 1, 216; anhäkeln an kinder. J. Paul uns. loge 1, 61.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhaken, unco affigi, nnl. aanhaken: der kessel hakt noch nicht an; das papier hakt an, klebt an dem gebacknen kuchen. Zuweilen auch transitiv: das boot anhaken, den schlüssel anhaken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhalftern, capistrare equum, das pferd an die halfter legen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhallen, sonum repercutere: die stimme hallt hier an, hallt wider.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhalsen, weidmännisch, cani lorum indere, s. DWB halse, helse.

besorglich uns das joch der knechtschaft halsen an.
Lohenst. Cleop. 94, 419.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhalt, m. remora, retardatio, sustentaculum. es gab hier einen anhalt, der zug hielt an; anhalt machen, halt machen; die sache hat keinen anhalt; nun erst ist fester anhalt gewonnen; sie ist ohne anhalt, hat nichts, woran sie sich halte; auch die tragischen poeten bedürfen dieses anhalts, dieser ruhe, um sich zu sammeln. örtlich, anhalt, station, ort, wo angehalten wird, daher name einer burg:

er heiʒet wol von Anehalt, grâve Otte. MSH. 3, 39b;

in urkunden: Heinricus comes de Anehalt. aber auch was anhält, hemmt: bisz dasz der zehnde schlag (decimae impetus undae) mit ungeheurem sausen den anhalt überschwemmt. Gryphius 70.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhalten, instare, insistere, remorari, perseverare, andauern, fortwähren, nnl. aanhouden: der regen hält schon drei tage an; der anhaltende frost, die anhaltende hitze; das fieber hält an, läszt nicht nach. ihre thränen hielten lange an, anhaltendes schluchzen unterbrach ihre worte; anhalten im gebet, im wachen, an der arbeit, im essen und trinken, gegenüber dem einhalten, aufhören: haltet aber nur an mit fleisz. Jos. 22, 5; haltet an mit dem streit wider die stad, das du sie zubrechest. 2 Sam. 11, 25; hielt an mit beten und weinen. Tob. 3, 12; haltet an am gebet. Röm. 12, 12; haltet an am gebet und wachet in demselben mit danksagung. Col. 4, 2; halt an mit lesen, mit ermahnen, mit lehren bis ich komme. 1 Tim. 4, 13; predige das wort, halt an. 2 Tim. 4, 2;

drumb lasz uns weidlich halten an
und saufen.
Alberus 110b;

arm und verwaisete kinder zur schul anhält und versorget. Luise 3, 760;

anhaltende lust, freude, trauer. das geld wird nicht lange mehr anhalten. Vorzugsweise anhalten mit worten, mit der frage, der bitte, insistere verbis, prece, instanter sollicitare, um eine sache oder person werben: sie aber hielten an und sprachen, οἱ δὲ ἐπίσχυον λέγοντες. Luc. 23, 5; als sie nun anhielten ihn zu fragen, οἱ δὲ ἐπέμενον ἐρωτῶντες. Joh. 8, 7; doch daneben musz ein prediger bei dem volk anhalten und mit vleis unterrichten. Luther 3, 153b; zur vermanung, das e. k. m. solte frisch und frölich anhalten, das heilige gottes wort in Hungerland zu fördern. 3, 288b; woltestu umb ein beischlafen bei mir anhalten. H. Jul. v. Br. Sus. 2, 2; mit eifrigem gebete um abwendung solches unglücks anhalten. Weise kl. leute 287; ein junges mädchen von achtzehn, blühend wie ein frühlingsmorgen, ein junger landmann aus einem benachbarten dorfe, der bei dem alten um sie anhielt. Wieland 8, 130; zum doctor gehen und um einige magentropfen zur schwächung des appetits anhalten. J. Paul teuf. pap. 1, 112.
Dann aber in der fast umgedrehten bedeutung von sisti und sistere, einhalten, stillhalten: der wagen hält an, steht still, sistit cursum; vom pferde gilt: rennen, gengen, anhalten. Garg. 176a; da uns die nacht übereilte, musten wir (wagen, pferde) anhalten; haltet an mit dem schreien und toben, laszt nach!; haltet an das feuer (mäszigt euch), bis die stimme der führer euch fortreisze! Klinger 2, 159; er hielt den athem an, cohibuit spiritum, hielt ihn ein, zurück;

er hält den oden mühsam an.
Lessing 1, 126;

Alban gieng, aber auf dem wege zersprangen die gefüllten thränendrüsen und das angehaltene herz. J. Paul Tit. 1, 101; doch hielt sie sich an (continuit se) und nahm sich zusammen. Göthe 40, 326. die uhr anhalten, still lassen stehn; das pferd anhalten, den feindlichen boten, den fliehenden dieb anhalten.

[Bd. 1, Sp. 366]


in dem dorfe anhalten und füttern, in dem gasthaus anhalten und zu mittag essen.
Im einzelnen fall kann kaum zweifelhaft sein, ob die bedeutung von insistere oder sistere gemeint werde; der schmerz hält an will doch immer sagen: er bleibt, nicht: er unterbleibt, und man kann nicht unterscheiden wollen zwischen anhalten am gebet, fleiszig beten und anhalten im gebet, aufhören zu beten. eher liesze sich, da anhalten = insistere stets intransitiv bleibt, anhalten = sisti aber transitives sistere werden kann, anhalten am oder im gebet entgegenstellen dem anhalten das gebet, wiewol dies auch nicht gesagt wird, nur einhalten. haltet an im feuer! soll ausdrücken: setzt das begonnene feuer ununterbrochen fort; haltet an das feuer! haltet es zurück, unterlaszt es. Man vgl. ἐπέχειν darreichen, hinhalten, anhalten und lat. inhibere sc. equum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhalten, n. instantia, assiduitas: wiewol unser allerliebesten kinder mit heftigem anhalten und groszem ernste begeret, ein gemein frei christlich concilium auszuschreiben. Luther 6, 329b; was ists denn, das man mit solchem anhalten die leute nur dester mehr reizet und hetzet. 3, 139; mein lieber herr doctor Justus Jonas liesz mir keinen friede mit anhalten. 3, 332b;

und widrumb durch standhaft anhalten
musz das eis in kristall erkalten.
Fischart gl. schif 629;

legen sie aber mein dringendes anhalten nicht falsch aus. Lessing 2, 10; endlich gab er seinem anhalten nach. Wieland 3, 40. Auch in der andern bedeutung des wortes kann gesagt werden: das anhalten des wagens, des athems u. s. w.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhalter, m. retinaculum, ein geräth und werkzeug zum anhalten; auch persönlich, der anhalter, retentor, z. b. in salzwerken, der unter dem kessel einen hammer da anhält, wo auf der andern seite angeschlagen wird. das nnl. aanhouder m. und aanhoudster f. nur persönlich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhaltsam, assiduus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anhaltsamkeit, f. assiduitas: dieser (nutzte sein glück) mit bedacht und anhaltsamkeit. Göthe 15, 272; er hatte alles nur durch unsäglichen fleisz, anhaltsamkeit und wiederholung erworben. 24, 45; so dasz ich Racine und Moliere ganz und von Corneille einen groszen theil durchzuarbeiten die anhaltsamkeit hatte. 24, 171; eifer und anhaltsamkeit. 24, 190; in Jena waren seine freunde zeugen gewesen, mit welcher anhaltsamkeit er sich mit Wallenstein beschäftigte. 45, 18; wo eigentlich nur für fleisz, mühe, anhaltsamkeit der kranz dargeboten werden sollte. 50, 204.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer
1) abgrasen
 ... gramen depascere, das gras wegfressen. die lämmer grasen den anger, die junge saat ab.
 
2) acker
 ... meʒʒen' Parz. 174, 30. niederfallen, s. anger .
 
3) ackerumsatz
 ... zuweilen die wechselwirtschaft, wenn das feld einige jahre als anger, dann zum getraide dient.
 
4) anger
 ... anger , m. pratum, viridarium, ahd. angar ( Graff
 ... ahd. angar ( Graff 1, 350 ), mhd. anger ( Ben. 1, 45 b ), grasbewachsnes land,
 ... ), grasbewachsnes land, weidetrift, wie schon mhd. gewöhnlich grüene anger, altn. engi pratum; vielleicht dasz der alte volksname
 ... dazu gehört, einzelne dörfer heiszen Angersbach, Angersberg, Angersdorf. die anger sind vol schafen und die awen stehen dick mit korn.
 ... landes. Ez. 34, 13 ; auf einen schönen anger. Dan. 3, 1 ; die reichen zelten auf
 ... schönen grünen angern. maulaffe 276; hütten auf dem grünen anger, den ich aus meinem fenster übersehen konte. westf. Robins.
 ... westf. Robins. 122; welch ein anger, o ihr schönen, o wie dünkt er mir
 ... umschattet war mit rasen bedeckt ein weiter grünender anger vor dem dorfe. Göthe 40, 284
 ... angers. Rückert 294 ; eigentlich liegt anger hoch und trocken, aue und wiese feucht: er kommt
 ... feucht: er kommt über wiesen und auen, umgeht auf trocknem anger manchen kleinen see. Göthe 22, 151 .
 ... 22, 151 . auch pferde werden auf dem anger getummelt: sieh .... den anger
 ... anger getummelt: sieh .... den anger voll finsterer rosse. E. v. Kleist 2, 9
 ... 2094 sagt von einem niedergestochnen ritter, dasz er den anger maʒ, wie es sonst heiszt den acker meʒʒen
 
5) anger
 ... anger , enger , steht in den weisthümern für
 
6) angerblume
 ... kurzer, ich bin langer' alsô strîtents ûf dem anger bluomen unde klê. Walth. 51, 36
 
7) angerhäusler
 ... m. hintersasz, nd. brinksitter, einwohner, der auf dem anger ansäszig ist.
 
8) aue
 ... zum frischen wasser. ps. 23, 2 ; die anger sind vol schafen und die awen stehen dick
 
9) befleischen
 ... betrat an einem frühlingsmorgen der fetten anger feuchtes grün. da sah er mit erwünschten freuden
 
10) bestellen
 ... erhellt, wiederum am saum mit schînât; anger und walt bestalt sind wunneclîch. MS.
 
Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer