Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
angster bis angstgeschrei (Bd. 1, Sp. 360 bis 361)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) angster, m. poculum angusto collo, pl. ängster, was auch für den sg. vorkommt, aus dem it. anguistara, inguistara, mlat. angustrum, die sich aufs lat. angustus zurückführen, nur in Süddeutschland gebräuchlich, und wol erst im 15. 16 jh. umb ain angster 7 kr. Kaufbeur. invent. von 1480; wer zu eilend in einn angster schenkt, der schütt mehr darneben dann drein. Agricola spr. 143a; alsdann nimpt der breutgam disen angster mit wein. Frank weltb. 152b; da ist Lorenz koch, gelten und kübel sind ihre ängster. Fr. Wernstreit kriegbüchlin des frides. Frankf. 1550 s. 200; den win trunken ich und min wib mit manchem zank, den als wir kein trinkgschir hatten dan ein angster, zum ersten giengen wir mit dem angster in keller, darob triben wir einander. ich sprach, drink du, du must söugen (das kind stillen), so sprach min frow, drink du, du must studieren und in der schul übel zit han. hernach kouft uns min guter fründ Heinrich Billing ein glas, was geformiert wie ein stifel, do mit giengen wir in keller, wen wir im bad waren gsin, darin gieng ein wenig mer, dan in den angster, das väszlin wäret lang. Tho. Plater s. 69;

krausen, engster und ein bierglas.
H. Sachs I, 440b;

fraw Glück bindt ein engster mit wein an pfal und spricht:

da bind ich an die trunkenheit
die viel unrats bringt alle zeit. III, 2, 72d;

auch so hat er weder sib noch die seck,
gieszvasz, angster, seichter, trachter noch kain beck.
Uhland 719;

ein angster, ein trinkgeschirr, das einen engen hals oder mundloch hat. Thurneisser magna alchymia 2, 112; gaben ir irn theil in eim angster oder engen glas zu versuchen. Kirchhof wendunm. 242b; weinverderber, bankbuben, angsterdräher, kutterufstorken. Fischart Garg. 17a; dringt einander mit krausen, vil krümmer ängster bringt her, die keret umb und macht sie lär. 50a; was das glas heben und geben, wenden und legen, halten und bringen kont, experte und diserte auf guterufrenken und angsterschwenken. 82a; ja sie soffen aus gestifteten krügen, da stürzt man die pott, da schwang man

[Bd. 1, Sp. 361]


den gutruf, da trähet man den angster. 83b; was underschids ist, audi provisor, zwischen flaschen, angster und gutteruf? grosze, dann die erste sind eng geseckelmeulet am mundport, der kuterruf am weidengewundenen kranchshals, aus dem angster musz mans mit engen ängsten, wie die balbierer ihr spicanarden und roswasser heraus ängstigen, wirbeln, türbeln, türmeln und gleichsam betteln. 100a; spitz das schlehenmaul, secht wie schön der geschnäbelt könig gutterschnatteret, er hat ein besser hand zu angsteren, undergäbelt ihm den kopf, er wird sonst zu windhälsig vor angstigen angsterwirbelen. 100b; er verschwur oft nicht zu trinken, er schiesz dann ein aufgehengten angster von eim haushohen stangenbaum herab. 180a; der ander glaset ängster. 185b. Henisch 82 führt noch angster gutterer auf, und Stieler 379 engster bombylius, poculum rorans, später stirbt das wort aus. die angezognen stellen lehren, dasz man die verwandtschaft mit enge und angst fühlte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angster, m. teruncius, zwen helbling: sol einen Zuricher angster an einem kopf (wein) gewunnen. Regensberger öfnung von 1456 (weisth. 1, 84); du hast den angster in dem seckel stecken, das ist, es ist dir angst. Keisersb. post. 105b. 198b; ein Bernangster zwen pfenning, sonst zwen angster drei pfennig. Stettlers chron. 274; anno 1424 schlugen Zürich, Schafhausen und Sanctgallen angsterpfennig, dreizehn schilling für einen gulden. Stumpf 358a. Ducange hat angusti, pro augusti, numi bracteati, in quibus efficta imperatorum effigies, wie auch Henisch angster aus augster = augustorum (effigies) deutet. solche bracteaten sollen auch antlitzpfennige heiszen, doch aus angesichter, wie Hottinger bei Frisch 1, 29a meint, ist angster schwerlich entsprungen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angsterdreher, m. poculum manu versans, s. DWB angster.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angsterfüllt, angore plenus:

dasz er die tugend sieht in angsterfüllten schranken.
Lohenst. Ibr. 77, 200;

dein angsterfüllter blick.
Gotter 2, 159.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angsterlied, n. ein zecherlied, beginnend: so trinken wir alle. Fischart Garg. 110a, gedruckt bei Uhland s. 592.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ängstesprung, m. sprung vor ängsten, ungewöhnliche von Göthe gewagte wortbildung für angstsprung:

sie thät gar manchen ängstesprung. 12, 106.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angstfieber, n. ein den krankenden beklemmendes, ängstendes fieber, doch kaum asodis, ἀσώδης, was mehr ein brechfieber, eher ein kanonenfieber.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angstgedränge, n., wenn sich menschen vor angst drängen:

im angstgedränge bürgerlichen krieges.
Schiller 418.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angstgefühl, n. gefühl der angst:

dies angstgefühl, ich hoffe, wird sich lösen.
Göthe 9, 335.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angstgeheul, n. ejulatio.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angstgeschrei, n. clamor anxius: dumpfes angstgeschrei. Gotter 1, 270. 2, 10; angst- und zetergeschrei. Göthe 30, 113. jammerndes angstgeschrei in den grausen tumult fern hinstirbt. Luise 3, 803.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer
1) abgrasen
 ... gramen depascere, das gras wegfressen. die lämmer grasen den anger, die junge saat ab.
 
2) acker
 ... meʒʒen' Parz. 174, 30. niederfallen, s. anger .
 
3) ackerumsatz
 ... zuweilen die wechselwirtschaft, wenn das feld einige jahre als anger, dann zum getraide dient.
 
4) anger
 ... anger , m. pratum, viridarium, ahd. angar ( Graff
 ... ahd. angar ( Graff 1, 350 ), mhd. anger ( Ben. 1, 45 b ), grasbewachsnes land,
 ... ), grasbewachsnes land, weidetrift, wie schon mhd. gewöhnlich grüene anger, altn. engi pratum; vielleicht dasz der alte volksname
 ... dazu gehört, einzelne dörfer heiszen Angersbach, Angersberg, Angersdorf. die anger sind vol schafen und die awen stehen dick mit korn.
 ... landes. Ez. 34, 13 ; auf einen schönen anger. Dan. 3, 1 ; die reichen zelten auf
 ... schönen grünen angern. maulaffe 276; hütten auf dem grünen anger, den ich aus meinem fenster übersehen konte. westf. Robins.
 ... westf. Robins. 122; welch ein anger, o ihr schönen, o wie dünkt er mir
 ... umschattet war mit rasen bedeckt ein weiter grünender anger vor dem dorfe. Göthe 40, 284
 ... angers. Rückert 294 ; eigentlich liegt anger hoch und trocken, aue und wiese feucht: er kommt
 ... feucht: er kommt über wiesen und auen, umgeht auf trocknem anger manchen kleinen see. Göthe 22, 151 .
 ... 22, 151 . auch pferde werden auf dem anger getummelt: sieh .... den anger
 ... anger getummelt: sieh .... den anger voll finsterer rosse. E. v. Kleist 2, 9
 ... 2094 sagt von einem niedergestochnen ritter, dasz er den anger maʒ, wie es sonst heiszt den acker meʒʒen
 
5) anger
 ... anger , enger , steht in den weisthümern für
 
6) angerblume
 ... kurzer, ich bin langer' alsô strîtents ûf dem anger bluomen unde klê. Walth. 51, 36
 
7) angerhäusler
 ... m. hintersasz, nd. brinksitter, einwohner, der auf dem anger ansäszig ist.
 
8) aue
 ... zum frischen wasser. ps. 23, 2 ; die anger sind vol schafen und die awen stehen dick
 
9) befleischen
 ... betrat an einem frühlingsmorgen der fetten anger feuchtes grün. da sah er mit erwünschten freuden
 
10) bestellen
 ... erhellt, wiederum am saum mit schînât; anger und walt bestalt sind wunneclîch. MS.
 
Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer