Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
angleiten bis angrauen (Bd. 1, Sp. 355)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) angleiten, allabi, impingere, anstoszen, nnl. aanglijden: er glitt mit dem fusz an.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angler, m. hamator, ἀγκιστρευτής: auch saget die historie, Tristan sei der erste angler gewesen. volksb. cap. 29.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angler, m. Anglus, Engländer: die Ängler thun einen fehlzug. Agricola spr. 227b;

dasz ihr Angler blut mit blute gänzlich zu verwaschen denkt?
durch geblüte wird die rache nur ernähret, nicht ertränkt.
Logau 3, 6, 12.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angletten, anschmiegen, anhängen? anglätten oder angleiten? kaum ankletten: aber so ein solch eisen (ein pfeil) sich anglettet oder widerhecket, da wisse, dasz es hindersich nit ausgehet, sondern durchgestoszen soll werden. Paracelsus chirurg. schr. 345b. Stalder 1, 453 hat gletten vom plätten der wäsche, gletteisen plätteisen, also glatt machen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angliedern, membratim jungere, coassare. Stieler 670 schreibt angliden. ahd. ist lidôn secare, mhd. zeliden, zergliedern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anglimmen, incipere candere, feuer fangen, nnl. aanglimmen: die kohle glimmt an, der schwamm ist angeglommen;

sobald in ihrer hand
die ampeln glimmen an.
Lohenst. Sophon. 80, 72;

die wollust sieht erfreut den angeglommnen zwist.
J. E. Schlegel 4, 95;

und seht, er ist gekommen,
das goldne kind, der mai,
ist alles angeglommen,
das eis ist weggenommen,
die fluren sind so neu.
Tieck 1, 6;

blicke feurig angeglommen.
Tieck Sternb. 1, 74;

das anglimmende morgenroth. J. Paul Hesp. 4, 62; am horizont war unten im düstern nebel ein angeglommener saum wie morgenglut. 4, 80; im dunkeln dufte glimmt die seele wieder an wie abendroth. 3, 76. Transitiv anglimmen, anglimmte, incendere:

der herr churfürst von Brandenburg
dem teufel musz anglimmen ein kerzen.
Utricularius 2, 8.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anglotzen, apertis oculis aspicere, anstieren: wie die narren eim ins maul sehen und mit den augen anglotzen. Luther 3, 363; die ihre schwester mit so neidischen augen anglotzt. Wieland; soll ich denn ein vieh sein und das bild kalt anglotzen? J. Paul Hesp. 1, 124.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anglühen, candefacere, calefacere: den lautertrank anglühen. Fleming; einen reichhaltigen korb des sanft angeglühten Johannisberger rislings. Arnim 1, xxii;

wie im morgenglanze
du rings mich anglühst
frühling, geliebter!
Göthe 2, 82;

wie ein west, der hier den liebling
zum kus anglüht.
Herder 1, 66;

prangen nicht die lilien der unschuld früher als die rosen der scham, wie die purpurfarbe anfangs nur bleich färbt und erst später roth anglüht. J. Paul Tit. 2, 166; ein erlebter krieg glühet das herz ganz anders, reiner und stärker an, als dreimal ihn exponieren. 36, 11. dieser schriftsteller setzt es auch intransitiv: das gewölke glühte höher an. paling. 1, 110; da er schnell anglühte und doch langsam erkaltete. Hesp. 4, 89; in den anglühenden jahren. 37, 8.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anglupen, torve intueri, tückisch, finster ansehen, ein niederdeutsches wort, glupsk ist tückisch schauend und zufahrend, nnl. gluipsch, packend, von einem raubvogel, schw. glupsk, dän. glubsk vorax, violentus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angränzen, s. DWB angrenzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
angrauen, colore cinereo induere, von grau, ahd. grâ griseus:

die felsen rauh und seltsam angegraut.
Göthe 4, 45.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer
1) abgrasen
 ... gramen depascere, das gras wegfressen. die lämmer grasen den anger, die junge saat ab.
 
2) acker
 ... meʒʒen' Parz. 174, 30. niederfallen, s. anger .
 
3) ackerumsatz
 ... zuweilen die wechselwirtschaft, wenn das feld einige jahre als anger, dann zum getraide dient.
 
4) anger
 ... anger , m. pratum, viridarium, ahd. angar ( Graff
 ... ahd. angar ( Graff 1, 350 ), mhd. anger ( Ben. 1, 45 b ), grasbewachsnes land,
 ... ), grasbewachsnes land, weidetrift, wie schon mhd. gewöhnlich grüene anger, altn. engi pratum; vielleicht dasz der alte volksname
 ... dazu gehört, einzelne dörfer heiszen Angersbach, Angersberg, Angersdorf. die anger sind vol schafen und die awen stehen dick mit korn.
 ... landes. Ez. 34, 13 ; auf einen schönen anger. Dan. 3, 1 ; die reichen zelten auf
 ... schönen grünen angern. maulaffe 276; hütten auf dem grünen anger, den ich aus meinem fenster übersehen konte. westf. Robins.
 ... westf. Robins. 122; welch ein anger, o ihr schönen, o wie dünkt er mir
 ... umschattet war mit rasen bedeckt ein weiter grünender anger vor dem dorfe. Göthe 40, 284
 ... angers. Rückert 294 ; eigentlich liegt anger hoch und trocken, aue und wiese feucht: er kommt
 ... feucht: er kommt über wiesen und auen, umgeht auf trocknem anger manchen kleinen see. Göthe 22, 151 .
 ... 22, 151 . auch pferde werden auf dem anger getummelt: sieh .... den anger
 ... anger getummelt: sieh .... den anger voll finsterer rosse. E. v. Kleist 2, 9
 ... 2094 sagt von einem niedergestochnen ritter, dasz er den anger maʒ, wie es sonst heiszt den acker meʒʒen
 
5) anger
 ... anger , enger , steht in den weisthümern für
 
6) angerblume
 ... kurzer, ich bin langer' alsô strîtents ûf dem anger bluomen unde klê. Walth. 51, 36
 
7) angerhäusler
 ... m. hintersasz, nd. brinksitter, einwohner, der auf dem anger ansäszig ist.
 
8) aue
 ... zum frischen wasser. ps. 23, 2 ; die anger sind vol schafen und die awen stehen dick
 
9) befleischen
 ... betrat an einem frühlingsmorgen der fetten anger feuchtes grün. da sah er mit erwünschten freuden
 
10) bestellen
 ... erhellt, wiederum am saum mit schînât; anger und walt bestalt sind wunneclîch. MS.
 
Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer