Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schutzseil bis schutzverwandt (Bd. 15, Sp. 2138 bis 2139)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schutzseil, n. im bergwerk das seil, womit das holz zum feuersetzen in die grube gehängt wird. Jacobsson 4, 73b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schützsiel, n. im wasserbau ein deichsiel mit einem schütz verschlossen, um das wasser nach beschaffenheit der umstände bald von auszen ins land eintreten, bald von innen in den strom zurückflieszen zu lassen. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schutzstern, m. schutz gewährender stern:

nun seht heraus, und seht den stern,
den schutzstern eurer ruh.
Günther 337;

der grosze vater fiel,
an gliedern, nicht an muth, in silbergleichen haaren,
die feinden ein comet und uns ein schutzstern waren. 721.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schützstube, f. im bergwesen verschlag oder gebäude, worin das bremsrad geht, auch bremsstube. Jacobsson 4, 73b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schutzsucher, m. der vor oder gegen etwas schutz sucht, implorant. Campe.

[Bd. 15, Sp. 2139]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schutzteich, m. teich, worin die zum bergbau nötigen wasser gesammelt werden, sofern nicht beständiges wasser aus flüssen oder bächen vorhanden ist. Jacobsson 4, 73b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schutzthurm, m. thurm zum schutz errichtet: diese richteten aber sogleich ihre wurfzeuge gegen den neuen schutzthurm. Raumer 1, 133.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schützung, f. handlung des schützens, schutz:

siehe, sie warf um die schulter die aegis, prangend mit quästen, ...
drauf war streit, drauf schützung und drauf die starre verfolgung.
Voss Ilias 5, 740

(ἐν δ' Ἔρις, ἐν δ' Ἀλκὴ, ἐν δὲ κρυόεσσα Ἰωκύ);

mit dem begriff der ausflucht und des vorwandes, vergl. oben schützen 2, sp. 2129: es ist den faulen weibern eine gute schützung, wann sie ein kind haben. Lehmann 2, 71; est pigrae parvus Lisae defensio servus. der faulen Lisel ist ein gute schützung ihr kleines kind. Sutor Argos (1740) 581.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schutzverheiszend, part.:

fort! es streckt die ferne
uns schutzverheiszend ihren arm entgegen.
Grillparzer 3, 217.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schutzvertraut, part. eines schutze anvertraut:

sah er dringende gefahren
für die schutzvertrauten frauen.
Immermann 12, 38.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schutzverwandt, part.: schutzverwandter, incola, qui citra jus civitatis magistratus protectione fruitur, ein einwohner, der weder unterthan noch bürger, sondern nur in schutz aufgenommen um gewisse erkänntlichkeit und schutzgeld. Frisch 2, 238a; Anthrax war eigentlich kein bürger von Abdera, sondern nur ein freygelassener, der sich in dem bezirke des Jasontempels aufhielt: und er stand als ein schutzverwandter desselben unter der unmittelbaren gerichtsbarkeit des erzpriesters. Wieland 20, 22; mit unserm neuen schutzverwandten. 33, 243; er (der rat der stadt Frankfurt) ist auch gutmüthig genug gewesen, für die nicht schutzverwandten, als die stifter, klöster und deutschen orden u. s. w. die contribution in der masse mitzuerlegen. Göthe 43, 51; in freierem sinne: die poeten, die mahler, und alle übrige schutzverwandten der musen. Wieland 19, 134.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer