Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schusterpech bis schusterschemel (Bd. 15, Sp. 2084)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schusterpech, n. weiszes pech, womit die schuster die starken fäden, womit sie nähen (s. DWB pechdraht theil 7, 1518) bestreichen Adelung; gummi pini, pix solida Pritzel-Jessen, s. Jacobsson 4, 70a. 7, 281b f. Karmarsch-Heeren3 4, 406. 6, 579: pech, oder schusterpech, braucht man etwa gepulvert. Wirsung artzneyb. 8 D; nimm schuster - pech, zerlasz es in einem pfännlein, dasz es wol heisz werde, giesz ihms (dem pferde) in den huf. Hohberg 2, 219a; so ist gleichwol zu glauben, dasz disen so treu, und mildhertzigen handwercher sein schusterbech nit wenig geziert habe. Abr. a S. Clara Jud. 2, 32.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schusterpflock, m.: er konnte gänse nudeln und schusterpflöcke schnitzen. Siegfr. v. Lindenb.4 1, 154.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schusterpfriem(en), m., auch -pfrieme, f., vgl. DWB schusterahle und DWB schusternagel: schusterspfriem, subula Stieler 1450.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schusterpletz, m. lappen, flicken von leder, wie sie bei schustern abfallen:

auch müsen dran (an den mückenwedel) prait schusterplez,
damit man vil ainsmals (auf einmal) verletz.
Fischart flöhh. 666.

in Preuszen sagt man schusterplatz für schusterjunge Frischbier 2, 549a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schusterrahmen, m., vgl. DWB schustermasz: schusterram, forma sutoria, worauf die schuster die schuhe abmeszen. Stieler 1512.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schuster(s)rappe, m., s. DWB schuster II, 2, a: auf seinen schustersrappen reiten, zu fusze gehen Spiesz 228;

die post ist schon bestellt,
und ladet mich bereits auf meinen schuster-rappen.
Günther 1039.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schusterrechnung, f.: bei der schusterrechnung zu singen. wunderh. 2, 422 Boxb. (überschrift).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schusterreim, m. schlechter reim Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schusters-, die so beginnenden zusammensetzungen sind unter den entsprechenden mit schuster- zu suchen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schustersäule, f., dasselbe wie schusterahle: schusterseul, f. une alesne Hulsius 291a; schustersseul, instrumentum sutorium, quo corium calcei perforatur Stieler 1694. jetzt nur noch mundartlich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schusterschemel, m. der runde, dreibeinige schemel, worauf die schuster bei der arbeit sitzen Campe.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer