Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schurkenpack bis schürknecht (Bd. 15, Sp. 2050 bis 2051)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schurkenpack, n.:

ich will euch, schurkenpack!
Ludwig 3, 213.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schurkenplan, m.: gott und die menschen verzeihn dem nicht, der die heilige unschuld zu schurkenplänen miszbraucht. Ludwig 3, 748.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schurkenrecht, n.:

wer jetzt noch bleibt, der musz ein schurke sein.
ich ... bin ein schurk. nun hab' ich schurkenrecht!
denn auch ein schurk' hat recht. er kann nicht mehr
zurück, drum musz er vorwärts.
Hebbel 1, 133 (Genov. 3, 10).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schurkenseele, f.:

ha, rief er grimmig, ha ihr schurkenseelen!
die kaiserin schickt uns zum sieg
um ehre zu erfechten in den krieg;
und ihr, ihr schändet euch durch morden und durch stehlen.
Seume 5, 174;

indessen brütete die schurkenseele
dir einen plan, der mich banditen rot macht.
Körner 3, 286 Fischer (Hedwig 2, 13).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schurkensohn, m.: weil vielleicht im hundert und zweyten (jahre) ein schurken-sohn aus uns selber auch ein bauernschinder abgeben könnte. Pestalozzi Lienh. u. Gertr. 3, 268.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schurkenstreich, m. schurkischer streich, nichtswürdige handlung Campe: ich will das nicht rügen, sprach der braune, dasz sie fremde arbeit für die ihrige ausgeben, denn der schurkenstreich ist zu alltäglich. Siegfr. von Lindenb.4 4, 324; so müssen wir armen teufel nun tag und nacht herumreiten, um das herz und die einbildungskraft dieses oder jenes elenden zu einem so genannten schurkenstreich zu reitzen. Klinger 3, 60; den lesern (Schlossers) blieb der trostlose eindruck, als ob die vielgestaltige herrlichkeit der geschichte nur ein ödes einerlei glücklicher schurkenstreiche wäre. Treitschke d. gesch. 3, 697.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schurkenthat, f.:

was wär das eine schurkenthat gewesen,
das fräulein morden, das ein engel ist.
Ludwig 3, 195.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schurkerei, f. miseria, furfanteria, bricconeria, vigliaccheria, gagliofferia etc. das ist schurkerey. Kramer diction. 2, 684a, avaritia, sordities Stieler 1768, handlung oder handlungsweise eines schurken. Campe, jetzt nur in der stärkern bedeutung von nichtswürdigkeit, verworfenheit und ähnl.: diesz schwenzeln, diese allheit und leerheit, diese rechtliche schurkerey, diese unfähigkeit (bei Rosenkranz und Güldenstern). Göthe 19, 167; ich halte dich an deiner eigenen schurkerei, wie den schröter am faden. Schiller kab. u. liebe 1, 5; ob das nun unverständiges benehmen, die drucklegung zu fördern, oder schurkerei war, weisz ich nicht. Grillparzer4 15, 164; der erste feindliche zusammenstosz der Germanen und Römer wird durch schurkerei eines Römers herbeigeführt. Freytag bilder 1, 41;

die schurkerey des patriarchen .. hat mich
des nächsten weges wieder zu mir selbst
gebracht.
Lessing 2, 340 (Nathan 5, 5).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schurkheit, f. das schurkesein (gewöhnlicher wäre schurkenhaftigkeit): Knellius ... bei was soll ich denn schwören? herz. bei deiner eigenen schurkheit, hörst? Fr. Müller Fausts leben s. 69, 10 neudruck.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schurkisch, adj., schurckisch, rasponesco etc. it. bricconesco, furfantesco, birbantesco, guidonesco etc. schurkischer kerl, un huomo bricconesco. das ist schurckisch gehandelt. Kramer diction. 2, 684a; vilissime, sordide Stieler 1788; einem schurken gemäsz Campe, verworfen, nichtswürdig. von menschen: was mich in dieser besorgnisz bestärkt, ist mein schurkischer bediente, den ich endlich wegen hundert lüderlichen und infamen streichen zum teufel jagen müssen. Lessing 12, 363;

[Bd. 15, Sp. 2051]


wie? so unnatürlich schurkisch wird
er doch nicht seyn?
Grabbe 1, 274;

fehlt der schurkische genosz
jetzt mit dem räucherpulver?
Hebbel 3, 182 (rubin 2, 5).

von handlungen: es wäre denn, dasz er sich das gute zuschreiben wollte, welches glücklicher weise aus seinem schurkischen betragen entstanden. Lessing 1, 551 (Minna v. Barnh. 3, 5); das ist ein schurkischer streich, darüber du ohrfeigen verdient hättest von einem hundsfutt. Göthe 57, 198. in freierer verwendung von dingen, verwünscht, verteufelt: dasz der henker den schurkischen namen holen wolle! Lessing 1, 497 (schatz 11); aber der kopf ist mir über meine schurkischen umstände vollends noch so wüste geworden, dasz ich kaum mehr weisz, was ich schreibe. 12, 269. so auch adverbial: überhaupt geht mir's heut nacht so schurkisch. Göthe 57, 186.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schürknecht, m. im hüttenbau ein gehilfe des abtreibers Jacobsson 4, 65b.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer