Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seetraum bis seeübel (Bd. 16, Sp. 74 bis 75)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seetraum, m. traum, den man auf der see hat: hier sind einige politische seeträume. Herder 4, 401 Suphan (aus dem tagebuch der seereise 1769).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seetreffen, n. treffen zur see. Adelung, vgl. DWB seegefecht, -kampf, -schlacht: da man nun bey einem see-treffen nicht allein mit dem feinde, sondern auch wider das element des wassers zu kämpfen hat. Plesse 1, 96; nunmehro ward von beiden seiten das zeichen gegeben, und das seetreffen nahm seinen anfang. Heilmann Thuc. 56 (1, 49); wir ... lieferten ihnen (den Persern) bei Salamis ein seetreffen. 85 (1, 73); die groszen vier- und fünfdecker, wie sie namentlich unter

[Bd. 16, Sp. 75]


karthagischer flagge oder in den kämpfen der hellenistischen staaten des ostens .. in seetreffen verwendet wurden. Becker weltgesch.8 3, 70; die feigen soldaten verweigern ein seetreffen; in gleicher zeit gegen männer und wellen zu kämpfen, sei zu viel. Freytag bilder 1, 138.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seetrichter, m. eine art sternkoralle, madrepora infundibuliformis. Nemnich, madrepora crater. Oken 5, 145.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seetrift, f. alles, was auf der see treibt, holz, trümmer von gescheiterten schiffen, pflanzen u. a., vgl. DWB seewurf. Adelung. Jacobsson 4, 119a, seetriften Bobrik 625b, vgl. nl. see-drifte, merces in mari natantes, merces naufragorum. Kilian.dazu seetriftig, adj. auf der see treibend; seetriftiges gut. Campe, nd. se-, zeedriftig Schiller-Lübben 4, 166a. brem. wb. 4, 727 (urkunde von 1513 und 1530).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seetriumph, m.: Cajus Duilius hielt den ersten seetriumph, da er die Carthaginiensische flotte geschlagen, im jahr der stadt Rom 493. Fleming t. soldat 661a; dasz Duilius bei Mylä die .. Karthagische flotte unter Hannibal schlagen .. und darauf hin den ersten seetriumph feiern konnte. Becker weltgesch.8 3, 71.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seetrompete, f. eine art röhrenschnecke, auch sandpfeife, kuhdarm, serpula polythalamia. Nemnich.nach Adelung auch für die trompetenschnecke, buccinum, sonst meerhorn, -trompete.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seetruppe, f., gewöhnlich im plur. seetruppen, copiae navales, zum unterschiede von landtruppen. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seetrusche, f. eine art kabeljau, gadus mediterraneus. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seetüchtig, adj., von schiffen, zur seefahrt brauchbar: er (Theodorich) gab seinen beamten befehl, tausend seetüchtige schiffe zimmern zu lassen. Freytag 17 (bilder 1), 289; seltner von menschen: sogleich eilten alle seetüchtigen völker in sein (des herings) fahrwasser. 18, 244. — dazu seetüchtigkeit, f.: der unerschrockene bürgermeister aus dem binnenlande Deutschlands zeigte aber mehr muth und seetüchtigkeit als diese gebornen 'seehelden' Norwegens. Petermann mittheil. ergänzungsh. 16, 42a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seetulpe, f. lepas. Nemnich, vgl. seeeichel, theil 9, 2828.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeübel, n., für seekrankheit: da schon der dunst der überfüllten kajüten mir anmahnungen des seeübels hervorrief. Grillparzer4 15, 175.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer