Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seestrand bis seestück (Bd. 16, Sp. 72 bis 73)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seestrand, m. riva, costa, lido del mare. Kramer dict. 2, 730b; littus maris, meer, sive seestrand .. lustiger seestrand, actae, littora viridia, orae amoenae. Stieler 2188; dieweil aber die leut, so an dem seestrand wohneten, mich berichteten, das meer were tunckel. Rollenhagen ind. reisen (1603) 22; also kan man nun die see, welche auch wie in einer mulde von erde eingefasset ist, vergleichen, worinne das wasser von einem see-strande oder hafen ... zum andern hin und her ge[t]rieben wird. Döbel 4, 90b. mnd. dafür seestrange, f., seestrank, n. seeseite, küste (doch auch meerenge). Schiller-Lübben 4, 195a; vgl. nl. see-strande, see-stranghe, litus, crepido Kilian.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrandlein, m., s. DWB seeflachs (th 9, 2831). Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrasze, f.: sie ritten also zusammen auf den schönsten wegen der umgebung, auf den seestraszen und durch die hochgelegenen gehölze. Keller 6, 219.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrecke, f. strecke der see, ein gröszerer theil derselben nach seiner längenausdehnung. Jacobsson 4, 118b: eine noch unbefahrne seestrecke. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestreicher, m. (nach landstreicher gebildet): nun muste der bewohner des schiffs und der küste, der expatriirte seestreicher und völkerläufer dem bewohner des zelts und der ackerhütte ein ganz anderes geschöpf dünken. Herder 5, 493 Suphan.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestreit, m.: nur ich allein, so bey solchen gefährlichen see-streite noch niemals gewesen war, erstarrete gantz. Plesse 1, 91.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrich, m., dasselbe wie seestrecke, s. Bobrik 674b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrick, m.: der (schraubenförmige seestrick, eine art stachelkoralle, antipathes spiralis. Nemnich; eine art hornkoralle, gorgonia juncea. Oken 5, 109.

[Bd. 16, Sp. 73]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seestrom, m.
1) in den ältern Nordseedialekten meerfluth, meer, so ags. sæ-stréam, alts. sêostrôm (Hel. 2948), mnd. sêstrôm Schiller-Lübben 4, 195.
2) nhd. vereinzelt von einer bewegung des meerwassers in bestimmter richtung, s. Jacobsson 4, 318b. dafür gewöhnlich seeströmung: unter andern ward heute auch ein boot ausgesetzt um die richtung der see-ströhmung ausfündig zu machen. Forster reise 1, 37.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrumpf, m., s. DWB seenelke 3. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestück, n. gemälde, das eine seegegend oder eine scene auf der see darstellt. Adelung, marine Jacobsson 4, 118b: spornstreichs laufe ich nun nach hause, um anstalten zu meiner abreise zu machen — will meine madonnen und seestücke recht behutsam einkästeln. Thümmel reise 9, 111; selbst der gröszte mahler, der immer auf festem lande lebte, kan über kein seestück urtheilen. Heinse Ardingh. 1, 13;

gesegnet sei was sein (Prellers) geist durch seine hand schafft,
ein jedes seestück und jede landschaft!
Hoffmann v. Fallersleben leben 6, 69.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer