Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seeschwalm bis seesonnenblume (Bd. 16, Sp. 70)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seeschwalm, m., nebenform zu seeschwalbe, s. das. 1, b. e.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeschwärmer, m. eine art quallen in den südamerikanischen gewässern, medusa pelagica. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeschwein, n. 1) der sauhund, eine art haifische, squalus centrina. Nemnich. 2) der saurüsselfisch, eine art spiegelfische, zeus aper. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeseite, f. nach der see zu gelegene seite, s. Campe s. v. landseite und Bobrik unter seeanker, theil 9, 2821: diesmal wurde zuerst Milet .. angegriffen; aber .. Thrasybulus vertheidigte sie .. mit groszem erfolge; zumal da die starke milesische flotte die seeseite stets offen erhielt. Becker weltgesch.8 1, 275; zweimal schlug er die angriffe ab, die zuerst von der landseite, dann von der seeseite auf die stadt erfolgten. Schirrmacher kais. Friedr. II, 3, 94; (der landmann,) der wegen der kriegerischen aussichten auf der seeseite seine producte nicht verwerthen kann. Bismarck ged. u. erinn. 1, 35. — dazu seeseitig, adj.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seesemde, seesemse, f., s. seebinse 1, a (theil 9, 2823), scirpus lacustris. Nemnich. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeserpent, m. der bunte aal, muraena ophis. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seesieg, m.: sein see-sieg wider den Damochares und Sextus Pompejus. Lohenstein Arm. 1, 403b; der moralische eindruck dieses seesieges war auszerordentlich. Becker weltgeschichte8 3, 71.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeskorpion, m. ein dem kaulkopf nahe verwandter fisch, auch donnerkröte, knurrhahn, seemurrer, cottus scorpius. Nemnich; cottus, seeskorpion, im einzelnen cottus cataphractus, der achteckige seeskorpion, cottus scorpius, der gemeine seeskorpion. Faber fische Islands 117. 120, vgl. noch Bloch öconom. naturgesch. der fische Deutschlands (1782) 2, 18. — nach Campe auch für scorpaena, vgl. DWB meerskorpion, theil 6, 1859.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seesoldat, m. soldat, der zur see dient, marinesoldat. Adelung, vgl. Eggers 2, 878. Bobrik 625b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seesonne, f.
1) eine art seesterne, deren strahlen sich in unzählig viele zweige theilen, auch Medusenstern, -haupt, seezottenkopf, asterias caput Medusae. Nemnich, vgl. Campe.
2) auch als name des ostindischen sonnenfisches, s. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seesonnenblume, f. eine art seenessel, actinia felina. Campe.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer