Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seelenweck(en) bis seelenwiege (Bd. 16, Sp. 40 bis 41)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelenweck(en), m. in Baiern eine art weiszbrot in gestalt eines geflochtenen zopfes, das am allerseelentage gebacken und den kindern von ihren paten geschenkt wird, auch seelenzopf. Campe. Jacobsson 7, 318a. Schmid 491. Klein 2, 151. Schmeller 2, 257 (sêleweckng); in Schwaben sēalawögga Bayerns mundarten 1, 42, und seele, s. daselbst II, 25, a, α. — davon ein verb. abgeleitet: sie gehen seelwecken, in Oberösterreich von den armen leuten, die am allerseelentage in die häuser der reichen gehen und solche wecken als gabe erhalten. Wander 4, 496.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenweckend, adj. was die seele weckt, zur thätigkeit reizt, s. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwecker, m.: viele eltern erziehen die kinder nur für die eltern, nämlich zu schönen steh-maschinen, zu seelen-weckern, welche man so lange nicht auf das rollen und tönen stellet, als man ruhe begehrt. J. Paul Levana 1, 32.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenweh, n., vgl. seelenleid, -schmerz. Campe: solche umsprünge, ja cynismen wird man nun auch mitten aus den worten des tiefsten seelenwehs in diesem verzweifelten selbstgespräch heraushören. Vischer auch einer 1, 74;

die böse lust verschwindet,
an welcher statt sich findet
leid, seelen-weh und schand'. Königsberger dichterkreis s. 142 neudruck;

seht, da ist euer gott,
in seiner gottesfülle,
dasz er das seelenweh
nun völlig heb' und stille. geistliches lied von
J. L. K. Allendorff.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenweib, n. als zärtlichkeitswort: ha! mutter der menschen, trautes seelenweib, die stunden, die augenblicke waren doch süsz! Fr. Müller 1, 30.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenweide, f. pascolo, pastura dell' anima. Kramer dict. 2, 732b; cibus animae Stieler 2453, was die seele nährt, erquickt, ergötzt, vgl. DWB seele II, 8, h: mitten unter dieser seelenweide legt ich mich eifrig auf die zeichnung. Heinse Ardingh. 1, 71;

dieser unumschränckte raum, dieses weite himmelsfeld, ...
ist, in seiner weiten grösse, eine rechte seelen-weide.
Brockes 5, 1;

welcher anblick! welche freude!
augenweid' und seelenweide.
Göthe 11, 138.

[Bd. 16, Sp. 41]


getrennt (jedenfalls zu seelenweide, nicht seelweide zu ergänzen):

es ist ja wahr, wir haben nun
die beste seel- und augenweide. Königsberger dichterkreis s. 71 neudruck.

in geistlicher sprache persönlich von Jesus:

du alle meine freude,
du ew'ge seelenweide.
Scheffler 1, 234 Rosenthal.

seltner als thätigkeitswort, hütung der seelen, im bilde vom hirten: mufti ... meine heerde ist meiner sanften leitung, meiner guten seelenweide lang gewohnt. Klinger theater 3, 138. — dazu: seelenweider autem est pastor animarum, verbique divini concionator, et interpres. Stieler 2453.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwein, m. vom abendmahl:

du hast mir zugelassen,
dasz ich den seelenwein
im glauben möchte fassen
und dir vermählet sein.
Rist neue himmlische lieder 2, 79.

sonst im bilde:

welchem gast den taumelbecher reichte deine schenkenhand,
der zu wasserbächen wird von deinem seelenwein nicht gehn.
Rückert (1882) 5, 203 (ghaselen 1, 6).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenweite, f. beim geschütz mündungsdurchmesser des rohrs, rohrweite (vergl. DWB seele II, 24, l, α): die seelenweite und kugeldurchmesser der feuerwaffen im bundesheer. militär. wochenblatt 1860, nr. 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwerk, n. alles was die seele betrifft:

ach! das seelenwerk ist wichtig!
Ehrenfr. Liebich geistl. lieder2 83.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwesen, n.: nicht nur die acht kinder .., sondern auch die eltern waren wohlgestaltet grosze leute, ein geschlecht, dessen ungebrochene leiblichkeit noch aus den tiefen uralten volkstumes hervorgegangen. nicht so verhielt es sich mit dem seelenwesen, der beweglichkeit, der moralischen widerstandskraft, der glücksfähigkeit der groszwüchsigen familie. Keller 7, 72.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwiege, f.: den morgen darauf fand Schoppe seinen geliebten noch in der seelen - wiege des schlafes. J. Paul Titan 4, 50.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer