Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seelenmahl bis seelenmensch (Bd. 16, Sp. 23 bis 24)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelenmahl, n.: obgleich die teufel weder essen noch trinken, so haben sie den menschen doch den gebrauch abgelernt, jede feyerlichkeit durch fressen und saufen merkwürdig zu machen; und bey solchen gelegenheiten halten sie ein seelenmahl. der anführer jeder legion wählt eine gefällige anzahl verdammter seelen zum schmause. Klinger 3, 18. — über das nordische seelmahl (altn. sálul), als christliche umgestaltung des heidnischen erb- oder totenmahls, s. Weinhold altn. leben 501.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenmaler, m. maler, der in seinen bildern die seele wiederzugeben weisz: die unmerklichsten züge, die der grosze haufe übersieht, können dem seelenmaler von bedeutung werden. Thümmel reise 3, 185; hätte Chodowieki blosz nach antiken gezeichnet, so würde er nicht der individuelle seelenmahler geworden seyn. Fr. Nicolai bei Göckingk Nicolais leben 139; an manchen orten heiszt man einen schlechten porträtmaler einen seelenmaler. J. Paul grönl. proc. 2, 89. — bildlich vom traume: dieser chaotische riesenhafte seelen- und geistermaler bildet aus den kleinen schrecken des tages jene ungeheuern furienmasken, welche die in jedem menschen schlafende geisterfurcht wecken. Levana 3, 9. — dazu seelenmalerei, f.: durch das ganze stück (don Carlos) atmet ein Shakespearischer hauch in den charakteren und der seelenmalerei. Schiller 5, 295.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenmangel, m. miseria et paupertas animae. Stieler 1231.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenmann, m.: Hermann hab' eine tochter, deren freund, deren seelenmann ich sey. Hippel 2, 105.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenmark, n., vgl. DWB seele II, 8, a: ich hab' es schon gesagt, dasz nichts das seelen- und rückenmark mehr aus einem menschen presset, als wenn ihm sein unglück kein handeln vergönnt. J. Paul Hesperus 4, 107.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenmarter, f., vgl. seelenfolter:

den betrognen, die der heilgen liebe
nicht um ihretwillen nur sich weihn,
haucht sie rächend ungestüme triebe
zur verdienten seelenmarter ein.
Bürger 96b.

[Bd. 16, Sp. 24]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelenmeer, n.: ('haltung, lichtdunkel' in der malerei) ist das auge, mit dem er (der maler) sah, das stralen- und seelenmeer, mit dem er alles begosz. Herder 8, 37 Suphan.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenmeister, m. magister oblationum piarum, vgl. seelgeräter. Haltaus 1670: dieser vicarius und seelen-meister soll alle dienstag eine vigilie mit lichtern halten, und zwischen jeglicher wichfasten, besonders vor die stifftere eine siebengezeit. quelle bei Frisch 2, 254c. — um ihn in eine erfrischende bewegung und thätigkeit zu versetzen, wurde er zum dienenden gehilfen eines andern missionsbeamten bestimmt ... ohne jeglichen widerstand liesz er sich dazu vorbereiten und fuhr mit seinem geistlichen seelenmeister davon. Keller 2, 119. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seel(en)meisterin, f., s. Lexer handwb. 2, 867.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenmelodie, f.: noch ist mir kein componist bekannt, der die ursprüngliche seelenmelodie des dichters bey verfertigung des stückes, ohne alles zuthun desselben, so glücklich zu treffen wüszte. Bürger briefe 1, 264; die ganze natur ist harmonie .. alle verschiedne schönheiten der natur .. wurden vom schöpfer bestimmt, die saiten des menschlichen herzens zu berühren und erklingen zu machen. wie entzücken den schöszling der natur diese seelenmelodieen! Stolberg 10, 365;

sie (die phantasie) haucht der liebe diese zauberworte,
sie haucht ihr ein die seelenmelodie'n.
Tiedge Urania 4, 135.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenmensch, m.
1) in der wendung kein seelenmensch als verstärkung von 'niemand', vergl. DWB seele II, 18, m: ich versichere undt gebe eüch meine parolle, dasz ich ahn keinen seelen - menschen davon reden werde. Elisabeth Charlotte 3, 530; es weisz kein sehlen-mensch, wo der junge chevallier de St. George hinkommen. 676; nd. hier is keen seelen minsch. Dähnert 419b.
2) s. DWB seele II, 18, q: niemand von den ausländischen genossen ist dem herzen Friedrich's so nahe getreten wie jener 'seelenmensch' Winterfeldt, der seine deutsche art auch gegen den königlichen freund tapfer behauptete. Treitschke deutsche gesch. 1, 83; (Freiligrath) ein westphälischer seelenmensch mit treuherzigen kinderaugen. 5, 376.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer