Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seidenzart bis seierlein (Bd. 16, Sp. 187 bis 188)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seidenzart, adj. zart wie seide:

Tulifäntchen stürzt und stürzte
auf den schwanenweichsten schoosz,
in die seidenzärtsten arme.
Immermann 12, 114.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenzeug, m. n. tela serica Stieler 2626: hierauf nimmt man sie (die alraunwurzel) auf, .. wickelt sie in weisz und rothes seidenzeug. Grimm sagen nr. 84; die bücher der minnesinger .. zwischen zwei dünne holzdeckel gelegt, die mit seidenzeug bezogen waren. Keller 6, 81;

[Bd. 16, Sp. 188]


sie nähten ein kind aus seidenzeuch ..
stopften es aus mit zobelhaar.
Rückert Firdosi 1, 221;

frei: gegenwärtiges schauamt (die bücherschau) hingegen wies allerdings auf mängel der arbeiten hin — z. b. bei den seidenzeugen der frau von Stael auf fehlende fäden in der kette. J. Paul kl. bücherschau 1, 4.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenzucht, f. zucht der seidenraupen, seidenbau. Frisch 2, 259a, von ihm als unschickliche neuere bildung getadelt, man hätte sagen sollen seidenwurmzucht, ratio alendi bombyces; das wort hat sich trotz seines und seiner nachfolger widerspruchs gehalten: die sich in der seidenzucht auszeichnen. Gutzkow ritter v. geist 3, 238.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenzüchter, m. der seidenzucht betreibt: er soll seidenzüchter werden, wie andre pfarrer thun. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenzurichter, m. der seidene zeuge zurichtet, ihnen glanz und schönheit gibt, appreteur. Jacobsson 7, 328a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenzwirner, m. der seide zwirnt. Jacobsson 4, 123a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seider, adv., s. seit und seither.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidig, adj.
1) für seiden: hab er im (sich) .. im bet an die hamen greifen kinden, und als er befonden, das die selbigen nit an eim seidigen faden hangen, sonder noch zimlich geschurzt, do habe er ein gewisse hoffnung seiner wolfart gehapt. Zimm. chron. 4, 256, 21; schweizerisch sîdig, seidig, übertragen von personen, verzärtelt Hunziker 241; auch fein geputzt: die töchter habe er lieber sidig als bauelig. J. Gotthelf Uli der knecht 372, 96 Vetter.
2) seidenhaft, seidenartig:

zarte, niedliche geschöpfe
deren pelz von rosenrother
farbe war und an den schultern
seidig flockte wie zwei flüglein.
H. Heine 17, 99 (Atta Troll 23).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidlein, n. erweiterte und als diminutiv gefühlte form zu seidel aus lat. situlus, vgl. oben sp. 177: sericium sidlin et est mensura Dief. 529c; als masz für flüssige gegenstände: (der burggraf) hât ouch daʒ reht, swer ein fuoder wîns verschenkt, der sol im ein trinken wîns geben; ist aber daʒ vaʒ halpfüederec, sô sol man im ein sîdlîn wîns geben. Augsburger stadtrecht 116;

und trinkt vier oder funf seidlin weins ausz. fastn. sp. 1, 55 (durch druckfehler steht seidein);

das ich ein seidlein weins thu zechen.
H. Sachs fastn. sp. 3, 88, 76;

hab truncken ein bar seidlein wein. 4, 134, 291;

nun hab ich gleich ein seidlein wein,
ein sueppen und zway semelein. 7, 81, 218;

umb ein seydlîn weine. Ambras. liederb. 216, 27, s. 279;

und drunken aus funff seidle wein. meisterl. fol. 23, nr. 213;

und trinckst darzu ein seidla wein.
J. Ayrer fastn. sp. 58c (2630, 6 Keller);

so strafft mich umb ein seidlein wein,
und trinckts von meinetwegen ausz! 60b (2639, 10);

masz für feste gegenstände:

pfaff. mein margret, was hab wir heut essen?
kellerin. hab etwan auf ein seidlein kressen,
die wil ich halb sieden und halb pachen.
H. Sachs fastn. sp. 5, 86, 70.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidlinger, m. eine birnenart. Tabernaem. (1664) 1424 D.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seierlein, seiern, s. seuerlein, seuern.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer