Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seidenrock bis seidenschmetterling (Bd. 16, Sp. 184 bis 185)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seidenrock, m. rock aus seide: er macht den seidenrock zum leibrock. 2 Mos. 39, 22; am saum des seidenrocks. 25; es kompt ein alter man erauff, und ist bekleidet mit einem seidenrock. 1 Sam. 28, 14.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenrolle, f. rolle mit seide, oder seide darauf zu wickeln, dimin. seidenröllchen Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenrose, f. rose aus seide gefertigt:

und in blanken silberpanzern
spielen dunkle seidenrosen,
windend sich um schwerdt und lanze
aus des goldhelms stolzem schoosze.
Brentano ges. schriften 3, 41;

im dimin.: meine mutter bewahrte mancherlei putz darin (in der lade), unter anderem lag ihr brautkränzchen von feinen, feinen amaranthfarbenen seidenröschen und perlen geflochten und ein besatz des brautkleides darin. 4, 140.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenrot, adj. rot wie seide:

(sie) weint ihre äuglein seidenroth,
weil der alte herr fuchs ist todt.
Grimm märchen nr. 28, s. 157.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenrupf, m. textura e stupa serica. Frisch 2, 92a. 258c. dazu seidenrupfene mäntel Schmid 440 (Ulm, von 1611). vgl. DWB rupf, werg, oben theil 8, 1529.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidensack, m. sack aus seide: er machte also ein thürchen am fahrbette des schäfers auf: es sah darin so armselig aus, und das stroh, das eiderdunen und seidensäcke ersetzte, war so niedrig und zerknüllt. J. Paul Hesp. 1, 176.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidensammet, m. sammet aus seide gewebt; gegensatz baumwollensammet.

[Bd. 16, Sp. 185]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seidenscharlach, m. scharlachstoff aus seide: eine tafel war mit seidenscharlach und über diesem mit weiszem leinendamast gedeckt. Keller 7, 229.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenschirm, m. regen- oder sonnenschirm von seide:

unter den fusz war ihr moschus gestaubt,
ein seidenschirm gespannt übers haupt.
Rückert Firdosi 1, 104.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenschleife, f. schleife aus seide:

an deiner brust, wie eingenickt,
die blauen seidenschleifen lagen.
A. v. Droste-Hülshoff ged. (1873) 103.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenschmetterling, m. phalaena mori, seidenfalter.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer