Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seidenhut bis seidenkraut (Bd. 16, Sp. 183)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seidenhut, m. hut aus seidenem zeuge:

da zog er ab sein seidenht.
Uhland volksl. 266;

hut aus hasenhaar und fasern der seidenpflanze oder abfällen von seide. Jacobsson 4, 123a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenjaspis, m. ein gelber jaspis, der das ansehen hat, als ob er aus seidenen fäden zusammengesetzt wäre. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenkamelot, m. kamelot mit einlage von seide oder seidenem glanze: cabin oder seiden - camelot, so wiederum glatt oder gewässert ist, einfach oder doppelt. Abraham a S Clara etwas für alle 879. vgl. DWB kamelot theil 5, 96.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenkaninchen, n. seidenhase.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenkante, f. seidene kante oder spitze. Campe. vgl. dazu kante 2, oben theil 5, 174.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenkleid, n. kleid aus seide, statt des ursprünglicheren seiden kleid (oben unter 1, sp. 178): seidenkleid, vestis serica Stieler 979; das fräulein .. im ungewöhnlichsten putze, der aus einem ehemals rosenfarbenen seidenkleide, einem weiszen flortuche, einer schärpe, worauf der tempel der liebe gestickt war, und grünen atlasschuhen bestand. Immermann Münchh. 3, 145; auf dem nagelneuen dunkeln seidenkleide. Keller 8, 176; bildlich:

die jungfräuliche reinigkeit,
und 's unbefleckte seidenkleid,
mit dem du (Johannes) warst umgeben.
Scheffler 1, 210;

und zierlich schürzt die birk den saum
an ihrem grünen seidenkleide.
Keller 9, 49.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenknäuel, m. n. knäuel der von seidenfaden gewunden ist; das seidenknauel Campe, vergl. dazu oben theil 5, 1362; dim. seidenknäuelchen: die schönen farben an Annas seidenknäuelchen beschauend. Keller 2, 40.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenkoralline, f. eine art seewürmer, sertularia sericea. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenkram, m. verkauf und verkaufsstätte von seidenzeug: seidenkram, officina sericaria Stieler 1024; auch sollen sie ihre seydenkreme zuschlieszen und nicht mehr feyle haben. Spittendorff 439 Opel; und (Paulus) bey der purpurkremerin in jhrem seiden und eisenkram einkeret. Mathesius Sar. 5a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenkrämer, m. sericarius seydenkrämer Maaler 371c; seidenkrämer, tuchhändler, goldschmiede (in Moskau). pers. reisebeschr. 74b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenkraut, n. cuscuta europaea, flachsseide Nemnich 2, 1330: seidenkraut ist nichts anders als ein verwirrtes garn, mit viel fäden durch einander geflochten, damit es sich über das grasz zeucht. Tabernaemont. 1301. vgl. unter seide 3.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer