Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sehnsuchtstrunken bis sehorgan (Bd. 16, Sp. 159 bis 160)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sehnsuchtstrunken, adj.:

jedoch zuweilen, sehnsuchtstrunken
hinströmend ihren süszen hauch,
sind aufgeblühte rosen auch
an meine junge brust gesunken.
Leuthold ged.4 25.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtsvoll, adj.:

ach! was giebt mir Zions höh
vor ein sehnsuchts-voll ergetzen.
Günther 8;

aber Odysseus,
sehnsuchtsvoll nur den rauch von fern aufsteigen zu sehen
seines lands, ja, zu sterben begehret er.
Voss Od. 1, 58;

warum sucht' ich den weg so sehnsuchtsvoll,
wenn ich ihn nicht den brüdern zeigen soll?
Göthe 1, 6;

sein herz wuchs ihm so sehnsuchtsvoll,
wie bei der liebsten grusz. 186;

ging ich sehnsuchtsvoll hinaus,
nach dem theuern umzuschauen.
Grillparzer 3, 22;

wirft's hinunter in die laute see,
den sturz mit sehnsuchtsvollem aug' verfolgend. 240.

vgl. sehnsuchtvoll.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtswimper, f.:

des himmels hoffnungsauge blaut, du kommst zurück!
der wolke sehnsuchtswimper thaut, du kommst zurück!
Rückert ges. ged. 1, 394.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtszeichen, n.:

du siehst und hörst viel sehnsuchts-zeichen gehn (erkennst meine sehnsucht an vielen zeichen).
Günther 937.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtvoll, adj., vgl. sehnsuchtsvoll:

doch liefert ihr und ihrer gleisznerey
der zwölfte tag den sehnsuchtvollen gatten.
Hagedorn 2, 163 (1771);

am sommertag des lebens
verstummt das saitenspiel!
aus sehnsuchtvoller seele
lockts noch, wie Philomele,
schon seltner, aber rührend,
nur schwermuth und gefühl.
Salis ged. 149 (1821).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtweckend, adj.:

des leuchtenden auges
sehnsuchtweckenden strahl.
Leuthold ged.4 216.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtwelle, f.:

in der nachtigallen werben (möcht ich)
süsz auf sehnsuchtwellen fluten.
Ludwig 1, 18.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtwild, adj.:

und zwischendurch hör' ich vernehmbar
lockende harfenlaute,
sehnsuchtwilden gesang.
H. Heine 1, 173 Elster.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnung, f., mhd. senunge, betrübnis, sehnsüchtiges verlangen, sehnsucht mhd. wb. 2, 2, 251b. Lexer mhd. handwb. 2, 887; sehnung, verlangen, dʒ verlangen. Hulsius dict. (1616) 295b; sehnung, cupiditas Schottel 1414, vgl. Stieler 1994. Kramer deutsch-ital. dict. (1702) 2, 755c; der neueren sprache ist das wort fremd: das man allezeit an jm selbs verzweivele, und in gottes gnaden, begirde, und sehenung bleibe. Luther 1, 176b; die lüsternheit und die sehnung nach fröhlichem leben. quelle des 17. jahrh. in zeitschr. für d. phil. 20, 489;

da noch mein hertz sinn und gemüt
voller begier und senung steckt.
H. Sachs 1, 238c (1558).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehöffnung, f.: (der helm) deckte auf den schultern sitzend das ganze haupt, liesz nur kleine sehöffnungen, die fenster. Freytag ges. werke 18, 17.

[Bd. 16, Sp. 160]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sehorgan, n.: was die zwiefarbigkeit meiner sehorgane betrifft. Immermann Münchh. 1, 115 (1841).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer