Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sehnenknorpel bis sehnerv (Bd. 16, Sp. 154 bis 155)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sehnenknorpel, m. gebilde, die in einer reihe von sehnen vorkommen, haben alle eine plattrundliche gestalt, befinden sich in geringer entfernung von der insertion der sehnen in den knochen. Meckel anatomie 1, 467.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnenkraft, f., vgl. DWB sehnkraft.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnenscheide, f.: die sehnenscheiden (vaginae tendinum fibrosae) sind häutige, faserige ausbreitungen, welche halbkanäle

[Bd. 16, Sp. 155]


bilden, die sich mit ihren freien rändern an die, an dieser stelle immer etwas aufgeworfenen ränder eines oder mehrerer knochen heften und mit diesen ganze kanäle darstellen, in welchen schlanke sehnen verlaufen. Meckel anatomie 1, 458; hierzu sehnenscheidenentzündung, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnenschmiere, f. eine feuchtigkeit, die die sehnen benetzt, damit sie sich nicht reiben (synovia bursarum). Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnenschnur, f. schnurähnliche sehne. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnenstreif, -streifen, m. sehnichtes band (ligamentum). Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnenstrieme, f.: die weisze linie, die sehnenstrieme (linea alba) ist ein sehr fester, in der mittellinie der vorderen wand des unterleibes verlaufender, sehniger streifen. Meckel anatomie 2, 449; s. sehnenzeile.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnenswert, adj.: da musz ich dir nun gestehen, dasz unter all den dingen, nach deren rückkehr die menschen seufzen, mir die herstellung des wahren und beseligenden verhältnisses zwischen den beiden geschlechtern als das sehnenswertheste erschienea ist. Immermann Münchh. 1, 175 (1841).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnenzeile, f., dasselbe wie sehnenstrieme. Hyrtl kunstworte der anatomie 147.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehner, m., sehnerin,f. zu sehnen gebildet, von Stieler aufgestellt: sehner nach einer heuraht, matrimonii cupitor. 1994.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnerv, m., nervenstrang, der die netzhaut mit dem gehirn verbindet; er geht durch das sehnervenloch, n. (foramen opticum): sehenerve ò sehe-senne, nervo ottico ò optico Kramer deutsch - ital. dict. (1702) 2, 739c; sehenerve, sehnerve Campe; indessen treffen eben dieselben lichtstrahlen, die aus einem puncte auslaufen, vermöge der brechung in den augenfeuchtigkeiten nicht divergirend auf den sehenerven, sondern vereinigen sich daselbst in einem puncte. Kant 3, 78; alle besseren empfindungen meiner seele schienen sich gegen meine sehnerven zu drängen. Thümmel reise 7, 202 (1800); die kinder halten sich die augen zu, die flamme blendet sie. das ist aber gesunder sehnerv. Vischer auch einer 2, 96.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer