Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sehkünstler bis sehmisch (Bd. 16, Sp. 148)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sehkünstler, m. optiker, im handwerkssinne: nachdem die sehe-künstler so grosze fern-gläser erfunden, ist man an dem himmel auch viel neuer dinge gewahr worden. Wiedemann gefangensch. november 46, vgl. DWB sehkunst 1. noch Campe verzeichnet sehekünstler; jetzt ist das wort abgestorben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehkunststück, n.: zu beiden seiten neben einander, die gröszern fornen, die kleinern hinten, als in einem perspectiv oder sehkunst-stuck sich sehen lassen. Birken Margenis 15.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehlehre, f. faszt die kenntnisse und theorien über die sehthätigkeit zusammen; vgl. DWB sehkunst.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehlinie, f. linie vom mittelpunct der auges zum fixierten puncte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehlinse, f. lens crystallina Nemnich; krystallkörper des auges, jetzt einfach linse.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehloch, n., in doppelter anwendung: seheloch, opticum foramen, pupilla Nemnich; sehloch oder die pupille. Oken 4, 101; foramen opticum, die öffnung, durch die der sehnerv austritt. Meckel anatomie 2, 98 (1816); die haut des seheloches, pupillarmembran, die beim foetus das sehloch (= pupille) verschlieszt. 4, 113.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehlos, adj. ohne kraft des sehens:

sehlos ist mir das auge, dröhnend
saust's in meinen ohren.
Stolberg 15, 312.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehlust, f.: da empfand ich, was ein einsamer verirrter empfindet, — und sah, wovor einem die sehlust schwindet. Rückert poet. werke (1882) 11, 489.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehm, m., norddeutsch in vulgärer sprache für seim, dazu sehmig; vgl. oben sämig 8, 1739.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehmheiszgleicher, m. ein gleicher, sehmheiszgleicher schmiedet aus 'kölbeln bleche'. Jacobsson 2, 116b; ein förderheiszgleicher ist nach Jacobsson 1, 771b 'ein arbeiter beym blechfeuer, welcher die kölbel oder stürzlein, woraus bleche gemacht werden sollen, unter dem hammer strecket oder gleichet'. der ausdruck sehmheiszgleicher ist dunkel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehmisch, adj., s. sämisch 8, 1739.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer