Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
segenspender bis segensruf (Bd. 16, Sp. 113 bis 115)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) segenspender, m. der einen segen, der segen spendet, in der folgenden stelle vor einem eigennamen ohne artikel:

und es erstanden und eilten zum kampfe die götter, in zwiespalt;
Here zum schiffgelager, und mit ihr Pallas Athene,
erdumgürter Poseidon, und segenspender (ἐριούνης) Hermeias.
Bürger 230a (Il. 20, 34).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segenspfand, n.:

ich bin ein freund der klosterländer,
und gönn und wünsch insonderheit
den rechten kern der segenspfänder
der jüngferlichen geistlichkeit.
Hagedorn 3 (1771), 116.

[Bd. 16, Sp. 114]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) segensprechen, n., besonders im sinne von segen 6, das segen-sprechen, curatio superstitiosa, quae precibus et conceptis verborum formulis fit, incantatio. Frisch 2, 255b, nd. segenspräken Dähnert 420b, vgl. die folgenden: sie (die Grönländer) müssen viel auff segen sprechen halten, welches daher abzunehmen: wenn unter diesen unsern Grünländern jemand kranck geworden, hat sich ein gesunder neben den krancken auff den rücken legen müssen, dann hat sich der krancke auffgesetzet, ein band umb des gesunden kopff gebunden, und an der stirn ein stock drunter gestecket, den kopff darmit offt auffgehoben, und viel darzu geredet. Olearius persian. reise 89a; Bileam muszte selbst von diesem volke (den juden) sagen: 'zauberei hilft nicht gegen Israel, kein segensprechen gilt gegen Jakob'. Herder zur rel. u. theol. 3, 109;

wir halten nichts vom seegen-sprechen,
und stückeln keinen wunsch ans blat;
und gleichwohl wird dir nichts gebrechen,
wo unser anfang wirckung hat.
Günther 524;

zu Carpzovs frommer zeit ..
beherrscht' ein höllengeist ein grosz und prächtig haus;
vor seinem wüten floh der eigner gern hinaus,
zum exorcisten hin; der soll mit segensprechen,
mit sprengen — was weisz ich? die wuth des feindes brechen.
Kästner im Göttinger musenalm. auf 1770 s. 23.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segensprecher, m., besonders im sinne von segen 6, incantatore, versiero. Kramer deutsch-ital. dict. 2 (1702), 736b, incantator Frisch 2, 255b. Campe. Schmidt 216: dahin (zu den zauberern) gehören warsager, christallenkicker, zeichendeuter, schwartzkünstler, beschwerer, segensprecher, die verbotene mittel brauchen, den leuten zuhelffen, oder schaden zuthun. Schaller theolog. heroldt (1604) 500; Moses zeigt am beispiel des berühmtesten segensprechers (Bileam), wie leer und gott untergeordnet diese von ihm verbotene kunst sey. Herder zur rel. u. theol. 3, 109;

weg redner und sophist, bartscherer, segensprecher,
zigeuner, gauckeler, gifftschmierer, zähnebrecher,
disz weib geht allen vor.
Rachel 14.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segensprecherei, f., im sinne von segen 6, segensprecherey, incantesimo, arte magica d' incantare. Kramer deutsch-ital. dict. 2 (1702), 736b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segensprechung, f.: gepriesen sei der mächtige Allah! ruft Hamete Benengeli beim anfange dieses kapitels aus; gepriesen sei Allah! wiederholt er zu dreien malen, und erklärt, dasz er diese segensprechung deswegen ausruft, weil er sieht, dasz er don Quixote und Sancho nun doch wieder im freien felde hat. Tieck don Quixote 2 (1874), 55.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segenspruch, m., s. DWB segensspruch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segensquell, m., dasselbe wie das folgende:

ja dich (gott), du segensquell, erhebt,
was nur ein halbes leben lebt.
Miller bei
Sauer der Göttinger dichterb. 322, 19 (Kürschner)


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segensquelle, f. quelle des segens. Campe. dies wort oder das vorige bietet die folgende stelle: die reihe von segensquellen, die dieser (Jacob bei dem segen über seine söhne) nannte, strebten die zeiten hinan. Herder 10, 72 Suphan.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segensreich, adj., auch (heute seltener) segenreich, reich an segen. Campe, meist im sinne von segen 8 activisch, heil, glück, gedeihen spendend, schaffend:

du seegenreicher gott, der du so lieb als macht,
in diesem monath (october) uns so gnädiglich gewiesen,
sey im october auch mit lust und mit bedacht
geehrt, gelobet und gepriesen!
Brockes 2 (1739), 455;

so aber führet gott, zum heyl, und nicht zur ruthen,
der wolcken feuchte frucht, die seegens-reiche fluthen,
durch wind und wetter her. 3 (1739), 546;

zu jagen jene heiden
im heil'gen lande, über dessen hufen
die segensreichen füsze sind gewandert,
die uns zum heil vor vierzehnhundert jahren
genagelt wurden an das bittre kreuz. Shakesp. Heinrich IV. 1, 1, 1.

gewöhnlich von einem thun, leisten, geschehen, vermögen und seinen folgen: heiliger, barmherziger, allmächtiger herr und vater! lasz unsere betrachtungen seegenreich seyn. Lavater pred. über d. buch Jonas 1, 8; Hüon und Amanda, durch der kleinen geister versöhnung auch mit ihrem schicksal ausgesöhnt, bezeigen sich dankbar für die segenreiche wirksamkeit. Göthe 4, 5;

George kömmt, der held, der sieger! ..
er kehrt die segen-reiche blicke
auch uns, auch unser vater, zu.
Haller 193, 9 Hirzel;

des himmels seegenreiche kraft
läszt blumen unter dornen sprieszen.
Gotter im Göttinger musenalm. auf 1770 s. 102;

[Bd. 16, Sp. 115]



lockt's dich nun nicht, zurück es zu gewinnen,
das schöne vorrecht (des weissagens); dir zum höchsten ruhm
und allem volk zum segensreichen frommen?
Grillparzer 6 (1887), 10.

adverbial:

wir haben alle segenreich erfahren,
die welt verdank' ihm, was er sie gelehrt.
Göthe 13, 173.

nach segen 9, ertragreich, fruchtreich in sinnlicher bedeutung: einsam ging Adam im paradiese umher; er pflegte der bäume, nannte die tiere, freuete sich überall der fruchtbaren, segenreichen schöpfung. Herder blätter d. vorzeit 1, 6;

schaut die segens-reiche felder.
Brockes 2 (1739), 550.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segensruf, m. ruf womit man segen wünscht, mhd. segenruof:

sælic sî und reine
deu muoter deu dîn ie genas ..
daʒ was des volkes segenruof.
Heinrich v. Neustadt Apollon. 617.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer