Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seesternkraut bis seestreicher (Bd. 16, Sp. 72)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seesternkraut, n. das gelbe sternkraut, der goldne meerfenchel, inula crithmoïdes. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestichling, m. name zweier arten des stichlings (fisch): der kleine (see)stichling, auch stichling schlechthin, stachelbarsch, gasterosteus pungitius, und der grosze (funfzehnstachelige) seestichling oder dornfisch, gasterosteus spinachia. Nemnich. Siebold süszwasserf. 70. 72. Oken 6, 176.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestier, m. ein indischer, schöngezeichneter panzerfisch mit langen, hornähnlichen stacheln an kopf und schwanz, auch seekätzchen, horn-, kofferfisch, ostracion cornutus. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestille, f. windstille auf der see. Campe, wofür gewöhnlicher meer- oder meeresstille (theil 6, 1848. 60); vgl. nl. seestilte, kalm, malacia, tranquillitas maris, pellacea. Kilian.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestink, m. eine eidechsenart, s. Campe unter stink.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestint, m.
1) in der see lebender stint, von weniger widrigem geruche als der fluszstint, salmo eperlanus marinus (s. major). Nemnich. Siebold süszwasserf. 271 ff.
2) eine art meergrundeln oder trichterfische, auch blaugrundel, gobius jozo. Nemnich.
3) nach dem öconom. lex.2 2700 kleine vierfüszige thiere wie eidechsen, die sich in der erde und im wasser aufhalten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrand, m. riva, costa, lido del mare. Kramer dict. 2, 730b; littus maris, meer, sive seestrand .. lustiger seestrand, actae, littora viridia, orae amoenae. Stieler 2188; dieweil aber die leut, so an dem seestrand wohneten, mich berichteten, das meer were tunckel. Rollenhagen ind. reisen (1603) 22; also kan man nun die see, welche auch wie in einer mulde von erde eingefasset ist, vergleichen, worinne das wasser von einem see-strande oder hafen ... zum andern hin und her ge[t]rieben wird. Döbel 4, 90b. mnd. dafür seestrange, f., seestrank, n. seeseite, küste (doch auch meerenge). Schiller-Lübben 4, 195a; vgl. nl. see-strande, see-stranghe, litus, crepido Kilian.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrandlein, m., s. DWB seeflachs (th 9, 2831). Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrasze, f.: sie ritten also zusammen auf den schönsten wegen der umgebung, auf den seestraszen und durch die hochgelegenen gehölze. Keller 6, 219.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrecke, f. strecke der see, ein gröszerer theil derselben nach seiner längenausdehnung. Jacobsson 4, 118b: eine noch unbefahrne seestrecke. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestreicher, m. (nach landstreicher gebildet): nun muste der bewohner des schiffs und der küste, der expatriirte seestreicher und völkerläufer dem bewohner des zelts und der ackerhütte ein ganz anderes geschöpf dünken. Herder 5, 493 Suphan.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer